Bewerbung an die gleiche Klinik

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von Menekse, 12.10.2007.

  1. Menekse

    Menekse Gast

    Hallo ich hätte ne Frage bezüglich der Krankenpflegeschule, von denen bei mir und im Umkreis leider nicht viel gibt und ich nicht christlichen Glaubens angehöre, kann ich mich leider auch nich bei Kath.Kliniken bewerben, was die Auswahl noch enger macht. Kann man sich in der selben Krankenpflegeschule für die nächste Krankenpflegeausbildung bewerben, wenn man z.B. für 2008 keine Krankenpflegeausbildungsstelle bekommen hat?

    Gruß
    Menekse
     
  2. valent!n

    valent!n Newbie

    Registriert seit:
    18.06.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutpsychiatrie
    hallo,
    warum kannst du dich nicht bei konfessionellen haeusern bewerben?
    ich bin in einer katholischen einrichtung & kein katholik.
    bei uns im kurs ist die verteilung etwa:

    30% römisch-katholisch
    30% evangelisch/protestantisch
    10% russisch-orthodox
    30% keine konfession

    ich denke, dass es kein problem ist, sich als "atheist" in konfessionellen einrichtungen zu bewerben, siehe mein kurs, außer natuerlich, wenn es ausdruecklich in den bewerbungsausschreibungen steht - und auch wenn man keiner konfession angehoert (was meiner meinung oft nur das zahlen von kirchensteuer beeinhaltet) kann man werte des z.B. christentums vertreten.

    zur frage;
    oft heben die krankenpflegeschulen bewerbungsunterlagen auf oder man kommt auf eine warteliste (fuer den naechsten ausbilungstermin), wenn man nicht gleich im ersten anlauf genommen wird...

    mfg

    valent!n
     
  3. suzured

    suzured Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.07.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Valentin,
    es ist aufgrund der Personalsituation, (mehr Bewerber, als freie Stellen) inzwischen so, das viele Häuser die kirchliche Träger haben, ausschliesslich Personal ihrer Konfession einstellen.
    In Zeiten des Pflegenotstandes hat die Konfession keine Rolle gespielt.
    LG Suzu
     
  4. Mietze-Katze

    Mietze-Katze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.06.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Med. Klinik
    Hallo, ich arbeite in einem katholischen Krankenhaus. Voraussetzung für die Einstellung war die Zugehörigkeit einer christlichen Kirche. Bei der Einstellung habe ich auch unterschreiben müssen, falls ich aus der Kirche austrete mir mein Arbeitgeber sofort kündigen kann.
    Warum bewirbst du dich nicht in einem grösseren Umkreis? Sonst denke ich schon das du dich in den Häusern nochmals bewerben kannst. Sonst versuch doch in dem Haus ein freiwilliges soziales Jahr zu machen und bewirb dich dann. Dies hat auch schon manchem geholfen.:daumen:
     
  5. tattoonurse

    tattoonurse Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Nordhessen
    Akt. Einsatzbereich:
    IMC/ Kardiologie
    Hallo, klar kannst du dich in der KPS nochmal bewerben, warum denn nicht? Ich würde mal das persönliche Gespräch mit der Schulleitung suchen-macht sich immer gut. Kenne mich da etwas aus, da ich seit Jahren Mentor bin...

    Ebenfalls schließe ich mich der Meinung an, das du dich auf jeden Fall auch in kirchl. Einrichtungen bewerben solltest. Ich denke bei der Wahl der Auszubildenden ist die Konfession nicht so maßgebend.

    Später, auf der Suche nach einem Platz als exam. KS wird es sicher schwerer, da werden gern die Bewerber mit passender Kofession bevorzugt-ich jedoch bin ev. und hatte mich mal bei der Caritas beworben-hätte dort beginnen können, jedoch die Auflagen, die man bekommt wenn man in einem kath. Haus tätig ist gefallen mir nicht.Vielleicht ist das heute anders...
    Viel Erfolg!:daumen:
     
  6. Menekse

    Menekse Gast

    Hallo, danke für die Antwort.
    Genau das ist es - in der Zulassungsvoraussetzung bei Kath. Kliniken wird ausdrücklich darauf hingewiesen: "persönliche Einstellung entsprechend dem Leitbild eines christlich geprägten Hauses" und ich bin nun mal nicht christlich. Schon unfair finde ich gegenüber den Leuten die kein Glauben oder anderen Glauben haben.

     
  7. tattoonurse

    tattoonurse Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Nordhessen
    Akt. Einsatzbereich:
    IMC/ Kardiologie
    Naja, musst du denn beim Vorstellungsgepräch gleich mit der Tür ins Haus fallen und allen sagen das du kein Christ bist??? Das kannst du doch bestimmt besser verpacken. Wenn du dann die Lehrstelle hast, wird sicher niemand prüfen wie oft du in der Bibel liest oder in die Kirche gehst. Rede halt nicht soviel über Thema: Kirche, Glaube usw...

    Liebe Grüße
     
  8. Menekse

    Menekse Gast

    Hallo, danke auch für deine Antwort, jedoch - wie ich geschrieben hatte, steht u.a. genau dies als Zulassungsvoraussetzung bei den Kath.Kliniken: "persönliche Einstellung entsprechend dem Leitbild eines christlich geprägten Hauses." Ich weiß nicht ob es regional variiert, aber bei uns zumindest ist es so.
     
  9. Menekse

    Menekse Gast

    :DNa ja, also, was, wenn die doch Nachweise hierzu anfordern oder wenn es später während der Ausbildung auffliegt (da ich z.B. faste in Ramadan) oder mir es ausrutscht, wäre total unschön. Bin ein Mensch, der 100% ehrlich eingestellt ist. Ich kann auf Dauer nichts verschweigen, geschweige denn lügen, ich bins nicht gewöhnt, da ich immer ehrlich war und bin. Dazu muß man talentiert sein und es ist gut so, dass ich andere Talente und Stärken habe, als Lügen o.ä.
     
  10. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Warum sprichst du es nicht ganz einfach offen und ehrlich an?

    Bist du Muslim??
    auch muslimisch Gläubige werden in kirchlich orientierten Häusern als Mitarbeiter akzeptiert!
     
  11. Menekse

    Menekse Gast

    Ja. Ist ne gute Idee. Ich frage die Zuständigen der Schule am besten vorab - wie es so ist, ob sie evtl. ne Ausnahme machen würden etc.
     
  12. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Menekse,

    dies bedeutet nicht, dass du mit deiner Religion nicht dort aufgenommen wirst.
    Frage nach, dann wirst du es erfahren.

    Viel Glück
    Narde
     
  13. Menekse

    Menekse Gast

    Hallo Narde,
    werde es auf jeden Fall probieren. Danke für die Motivationen von euch allen. :daumen:
     
  14. Andrea B

    Andrea B Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.01.2006
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegehelfer
    Ort:
    Baden-Württemberg

    Hallo,
    meine KPH-Ausbildung habe ich (evangelisch) an einem Katholischen Krankenhaus gemacht. Es gab an dem Krankenhaus noch jede Menge Nonnen. Wir hatten im Kurs ein türkisches Mädchen. Es gab absolut keine Probleme.
    Das Ganze hängt auch von den Einstellungen der Mitarbeiter ab. Es gibt immer noch welche, die draurf bestehe3n, daß die Mitarbeiter auch kathollisch sind. Zugeben wird es aber niemand.
    Andrea
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bewerbung gleiche Klinik Forum Datum
Fortbildungsnachweise in Bewerbung? Adressen, Vergütung, Sonstiges 29.11.2016
Pflegeassistentin-Ausbildung: Fehltage als Problem für Bewerbung zur Krankenschwester? Ausbildungsvoraussetzungen 18.10.2016
Bewerbung, ich weiß nicht weiter! Adressen, Vergütung, Sonstiges 03.10.2016
News Bewerbungstipps für Pflegende Pressebereich 30.06.2016
Bewerbung stellvertretende Stationsleitung Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 03.04.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.