Bewerben oder weiter zur Schule gehen?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von city-bunny, 29.03.2006.

  1. city-bunny

    city-bunny Newbie

    Registriert seit:
    29.03.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe mich vor kurzem dazu entschlossen eine Ausbildung zur Krankenschwester zu machen. Zur Zeit bin ich aber noch in der 11. Klasse.
    Ich bin am Überlegen, ob ich das Halbjahr noch durchziehen soll oder ob ich abbreche.
    Was passiert aber wenn ich abbreche und sie mich beim Vorstellungsgespräch danach fragen. Das macht sicherlich ein schlechtes Bild von mir oder??
    Muss ich dann auch mein Halbjahreszeugnis mit abgeben oder reicht das Abschlusszeugnis??

    LG Bunny
     
  2. na_du2001

    na_du2001 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Rüsselsheim
    Akt. Einsatzbereich:
    Gynäkologie / Geburtshilfe
    Funktion:
    Wundmanagment
    den rest schaffst du auch noch!

    hi, ich mache im september mein examen und habe auch nach der elften aufgehört um diese ausbildung zu machen.

    die meisten kurse fangen sowieso erst am 1. oktober oder 1. april an. also würde ich mitnehmen was geht und die elf noch fertig machen.
    nimm die ferien zum bewerben, jetzt ist ein guter zeitpunkt dafür.
    bei uns laufen schon vorstellungsgespräche für den 1. oktober.
    abbrechen würde ich auf gar keinen fall.
    wenn dein kurs aber erst am 1. april anfängt kannst du dies mit der krankenpflegeschule und deiner jetztigen schule absprechen, dass du bis ende märz :spopkorns: noch in die schule gehst - das ist möglich.

    grüße.... hoffe ich konnte dir die entscheidung etwas leichter machen.
    julia
     
  3. city-bunny

    city-bunny Newbie

    Registriert seit:
    29.03.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine schnelle Antwort! Ich denke du hast auf jeden Fall recht. Leider habe ich zur Zeit so eine Nullbock-Einstellung aufgebaut (im Bezug auf Schule, natürlich) und daher fällt es mir etwas schwerer in die Schule zu gehen und da ich auch noch nicht wirlich gut bin....

    Könnte ich es denn noch bis Oktober schaffen? Ist es nicht schon zu spät für die Bewerbungen??
     
  4. na_du2001

    na_du2001 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Rüsselsheim
    Akt. Einsatzbereich:
    Gynäkologie / Geburtshilfe
    Funktion:
    Wundmanagment
    nein

    setzt dich am besten jetzt an dein bewerbungsschreiben, melde dich vorher in der krankenkenpflegeschule telefonisch und frag nach ob noch stellen zu vergeben sind!
    dann schicke so schnell wie möglich deine bewerbung los!

    und die null bock phase musst du schnell überwinden, sowas kannst du dir in der pflege-ausbildung schlecht erlauben.

    aber ich denke, wenn du eventuell auch bereit bist umzuziehen hast du noch recht gute chancen.:beten:
     
  5. city-bunny

    city-bunny Newbie

    Registriert seit:
    29.03.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Außerdem habe ich noch ein kleines (oder großes) Problem:

    ich habe hier in dem Forum gelesen, dass man Vorkenntnisse in Physik, Bio und Chemie braucht - a b e r :

    in meinem Realschulabschlusszeugnis gibt es diese Noten gar nicht!!!
    Ich war nämlich auf einer Berufsfachschule und da hat man anstatt Chemie und Physik Psychologie und Pädagogik gelernt!!
    Ist das jetzt ein großes Problem für meine Bewerbung oder sogar ein Hindernis???
     
  6. na_du2001

    na_du2001 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Rüsselsheim
    Akt. Einsatzbereich:
    Gynäkologie / Geburtshilfe
    Funktion:
    Wundmanagment
    ich denk edas ist kein problem

    du hast ja ein grundwissen vom gymnasium oder der realschule.
    und viel wissen brauchst du nicht, also bei uns war das mehr ein auffrischungsunterricht in diesen fächern.
    du lernst was über diffusion, osmose, absorbtionchemische reaktionen und solche dinge.
    aber ich würde jetzt mal sagen (da ich auch keine leuchte in diesen fächern war) das bekommst du locker hin, ist außerdem nicht prüfungsrelevant.
     
  7. city-bunny

    city-bunny Newbie

    Registriert seit:
    29.03.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Da bin ich aber beruhigt! :-)

    Dann werde ich jetzt mal mit dem Bewerben anfangen und morgen schön brav zur Schule gehen! :engel:

    Du machst also schon dein Examen? WOW!
    Und wie war die Ausblidung bisher? Welche Station hat dir am besten gefallen?
     
  8. na_du2001

    na_du2001 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Rüsselsheim
    Akt. Einsatzbereich:
    Gynäkologie / Geburtshilfe
    Funktion:
    Wundmanagment
    .

    kann nur sagen das ich absolut für chirurische stationen bin und mir internistisch aber auch gar nicht zusagen.
    bin fast ein jahr auf einer station gewesen die 8 gynäkologische, 8 allgemein chrurische, 8 Unfallchirurische, 3 augen und 6 urologische betten hat.
    wenn du mal arbeitest auf station dann wirst du merken, dass so viele fachbereiche ein gewisses großes chaos ergeben, in dem ich mich aber sehr wohl fühle und ich mir eigendlich nichts besseres vorstellen könnte dort nach meinem examen zu arbeiten!
    habe diese woche urlaub und bin am bewerben, auch im ausland... mal sehen, aber zur zeit sieht es nicht so prickelnd aus mit stellen.

    wo würdest du denn lernen wolen?
     
  9. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Bitte am Thema bleiben!
    Alternativen?
    • Suchfunktion im Forum
    • PN
    • Email
    Nachtrag:
    • Chat hier im Forum
    • ggf. neues Thema, wenns das nicht schon gibt
     
  10. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo city-bunny,
    mache Dir vor der Bewerbung klar, ob Du diesen Beruf auch wirklich lernen möchtest...oder ob Du eben nur aus "Null-Bock auf Schule" Motivation mal eben so in die Pflege stolperst!

    Bist Du Dir über die Konsequenzen dieser Berufswahl im klaren?

    - Wochenenddienste
    - Schichtarbeit (6-14 Uhr, oder 13-20.30; ....etwa...)
    - zwar gute Ausbildungsvergütung; danach aber relativ wenig Geld
    - körperlich anstrengend
    - in der Ausbildung 40 Stunden Woche plus Lernen !!!!!
    - hohes Maß an Verantwortung


    Du musst das wirklich wollen, denn sonst hast Du bald keine Lust mehr !
    Deine "Null-Bock auf Schule"-Einstellung musst Du schnellstens aufgeben, denn die halbe Ausbildung und sogar 2/3 des Examens bestehen aus Theorie.
    Das erste halbe Jahr ist Probezeit.......wenn Du die geforderte Leistung nicht bringst, dann bist Du draußen.

    Bedenke auch, dass Du - wenn Du die 11. fertig machst - wenigstens den schulischen Teil des Fachabis hast. In Kombination mit einer Ausbildung bist Du berechtigt, eine Fachhochschule zu besuchen. Jobs in der Leitungsebene oder in einer Krankenpflegeschule gibt es nur noch über den Weg des Studiums....

    Du kannst Dich ja noch für Oktober bewerben...aber mach die Schule erst fertig!
     
  11. city-bunny

    city-bunny Newbie

    Registriert seit:
    29.03.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also ich habe mir das selbstverständlich überlegt mit der Ausbildung. Mit der Verantwortung und der Belastung, die da auf einen zu kommt bin ich mir auch im Klaren.
    Ich habe schon eine Weiterbildung zur Pflegeassistentin und in den Osterferien mache ich meinen Spritzenschein. Also ist mir das Berufsfeld nicht fremd.
    Ich wollte die Schule nicht weitermachen, da ich der Annahme war, es hätte gar keinen Sinn mehr, da ich ja so wieso die Ausbildung mache, daher die Null-Bock-Einstellung!
    Ich würde höchstwahrscheinlich sitzenbleiben und auf ein neues Jahr in der 11. Klasse habe ich keine Lust (mit bald 21 Jahren!!!)
     
  12. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Tja...Du musst es Dir gut überlegen.
    Die Ausbildung läuft nicht weg; aber Du könntest es irgendwann bereuen, das Fachabi nicht gemacht zu haben.
    Was, wenn Du mit 35 plötzlich feststellst, dass Du gerne in die Pflegedienstleitung möchtest? Oder generell eine andere Tätigkeit vorziehst, weil Du die körperliche Belastung nicht mehr aushälst?

    Der Trend geht überall zum Studium....wenn Du dann in 10 Jahren die Fachhochschulreife noch neben einer 100 % Stelle im Schichtdienst nachholen musst..........
     
  13. Mobitz

    Mobitz Poweruser

    Registriert seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Altenpfleger, Krankenpfleger für die Intensivpflege und Anästhesie (DKG)
    Ort:
    Bavaria
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Kann Lillebrit nur zustimmen.
    Auch wenn Du Dir sicher bist, dass Du eine Ausbildung machen willst, so begibst Du Dich doch in einen Beruf der vielfältige Weiterentwicklungsmöglichkeiten bietet, wenn man den entsprechenden schulischen Abschluss nachweisen kann. Und es ist nichts ärgerlicher, als wenn man die Möglichkeit hatte und ihr dann nachhecheln muss. In unserem Beruf ist es nämlich nicht leicht einen Schulabschluss nachzuholen. Wechselnde Schichten sowie Wochenend- und Feiertagsdienste machen das ganze nicht leichter. Abendschule ist auch nicht immer möglich (regelmäßige Spätschichten). Und nun ist es noch relativ simpel für Dich an einen solchen Abschluss zu kommen. Ich würde das nicht wegen einer "Null-Bock-Phase" hinschmeißen.
    Die Ausbildung läuft Dir nicht weg.
    Und 21 ist kein Alter. Da gibt es deutlich ältere, die noch eine Pflegeausbildung machen.
    Aber wissen und verantworten musst Du es allein!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bewerben oder weiter Forum Datum
Wie bewerben: Berufsbezeichnung Krankenschwester oder Gesundheits- und Krankenpflegerin? Talk, Talk, Talk 28.11.2009
Wo bewerben? Krankenhaus oder Krankenpflegeschule? Adressen, Vergütung, Sonstiges 22.09.2008
Wo bewerben? Krankenpflegeschule oder Krankenhaus? Ausbildungsvoraussetzungen 22.08.2005
Bewerben bei der Krankenpflegeschule oder beim Krankenhaus? Adressen, Vergütung, Sonstiges 09.09.2003
News "Altenpflegepreis 2016": Bis Ende August bewerben! Pressebereich 26.07.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.