Bettwäsche wechseln

Dieses Thema im Forum "Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten" wurde erstellt von van93, 14.01.2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. van93

    van93 Newbie

    Registriert seit:
    14.01.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    brauche dringend Hilfe. Bin noch im Berufskolleg und brauche dringend den Ablauf des Bettwäsche wechselns (also Bettdecke und Kopfkissen).Wie ist der Ablauf und worauf muss man achten. Ich finde weder im Internet noch in Fachbüchern irgendwelche Angaben darüber, immer nur über den Ablauf des Bettlakenwechsel.
    Vielen Dank im voraus.
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Hast Du noch nie ein Bett bezogen?

    In der Pflege macht man das nicht anders als zu Hause. Beim Laken besteht der Unterschied darin, dass bettlägerige Patienten dabei im Bett bleiben - das gibt's daheim selten.

    Die Bettdecke kann man zu zweit beziehen, einer links, einer rechts, das muss aber nicht sein.

    Dass ich die saubere Bettwäsche möglichst auch sauber lasse und nicht auf dem Fußboden parke oder so versteht sich ja hoffentlich von selbst.
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Die alte Bettwäsche wird aber auch nicht am Boden zwischengelagert :gruebel:
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
  5. nightmove2005

    nightmove2005 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.08.2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Heidelberg
    Hallo Van,

    schreib doch mal wie Du es machen würdest und wir sagen Dir dann was wir anderst machen würden(wenn nötig) und warum!
     
  6. van93

    van93 Newbie

    Registriert seit:
    14.01.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke erst mal für eure Antworten. Ich muss einen Bericht über den Bettwäschewechsel (Bettdecke und Kopfkissen) machen. Bettlakenwechsel gehört hier nicht dazu.
    1. Bettwäschewechsel ohne Patient im Bett
    Vorbereitung:
    - Wäschewagen
    - frische Überzüge, auf links drehen???
    Durchführung:
    - Kopfkissen abziehen und in Schmutzwäschekorb
    - Bettüberzug abziehen und in Schmutzwäschekorb
    - Kopfkissen überziehen, dabei Ecke auf Ecke ziehen
    -den Bettüberzug von innen an den oberen Ecken greifen
    - dann die Bettdecke an den Ecken fassen und den Überzug
    über die Bettdecke streifen
    - darauf achten, dass Ecke an Ecke und Seite an Seite anliegt
    - Kopfkissen und Bettdecke wieder auf das Patientenbett legen

    Punkt zwei:
    Patient liegt im Bett
    Was ziehe ich zuerst ab und was beziehe ich zuerst?
    Wenn der Patient im Bett liegt und die Bettdecke neu bezogen
    wird, friert doch der Patient in der Zwischenzeit?
    Deshalb weiß ich jetzt nicht, wie ich die Bettdecke neu
    beziehen soll, solange der Patient im Bett liegt?
    Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.
    -
     
  7. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo van93!

    Punkt 1: praktisch wie aus dem Lehrbuch!

    Punkt 2: Da kommt es etwas auf den Pat.-Zustand an! Prinzipiell egal ob zuerst Kissen oder Bettdecke bezogen wird.
    Beim beziehen des Kissens kann es notwendig sein, den Kopf des Pat. mit einem zweiten Kissen/Handtuchrolle o.ä. zu unterstützen.
    Beim beziehen der Decke wäre es z. B. möglich den "alten" abgezogenen Deckenbezug als Zudecke für die kurze Zeit zu verwenden.

    Schönen Gruß, Gego.
     
  8. nightmove2005

    nightmove2005 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.08.2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Heidelberg
    Hallo Van,

    seh das ähnlich wie Gego:
    meistens haben ja Bettlägrige Pat lagerungskissen oder Decken. Die bezieh ich zuerst und nutze sie dann um den Pat wärend des beziehens der Bettdecke und des Kopfkissens so bequem wie möglich zu machen.

    Alles Gute
     
  9. van93

    van93 Newbie

    Registriert seit:
    14.01.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hallo nightmove2005
    danke für die Antwort. Wir haben in der Schule mal einen Bettbezug bei einem bettlägrigen Pat. gemacht, das ist aber schon eine Weile her und ich weiß nicht mehr genau wie. Nun sollen wir einen Bericht darüber schreiben. Wir haben aber nicht die alte gebrauchte Überzug benutzt.
    Mein Vorschlag:
    - das Kopfkissen entfernen und den Kopf mit kleinem Kissen unterstützen
    - das Kopfkissen abziehen und in Wäschwagen
    - Kopfkissen frisch überziehen, Ecke an Ecke und ausschütteln
    - die Reißverschlüsse des Kopfkissens seitlich
    - die Bettdecke von unten bis zu Hälfte abziehen
    - die Hälfte einschlagen und dann die obere Hälfte abziehen
    - alte Bettwäsche in Wäschewagen
    - frische Bettwäsche von oberen Ecken bis zur Hälfte beziehen
    - und dann von der eingeschlagene Hälfte bis nach unten beziehen
    - Reißverschluss muss unten sein und die Füße des Pat. müssen zugedeckt sein
    danke erst mal für die Kontrolle
    Ist das so alles richtig.
    gruß van93
     
  10. Sosylos

    Sosylos Stammgast

    Registriert seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    Krankenhausbettwäsche hat keine Reisverschlüsse und auch keine Knöpfe. Diese hat eine besondere Technik zum einschlagen.
    Zudem kapier ich ned, was du meinst, mit bis zur hälfte abziehen und bis zur Hälfte einziehen. Das macht man immer in einem durch. Bei der Decke hab ich noch nie gleichzeitig den alten und neuen Bezug gesehen.

    Überlege mal.
    Du liegst krank im Bett, nur mit einem KH-Hemdchen bekleidet, was dir auch noch zu kurz ist. Wie würdest du dich fühlen, wenn man dir die Decke klauen würde. Und es gibt viele KHs, wo es keine kleinen Kopfkissen mehr gibt. Diese hat man wegen Kostengründen eingespart.
     
  11. nightmove2005

    nightmove2005 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.08.2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Heidelberg
    @ Sosylos naja manchmal ist es schwierig einen ablauf zu beschreiben, der für alle KH in ganz Deutschland anwendbar ist. Fängt z.B. damit an das es sehr wohl KH aber vorallem Pflegeeinrichtigung gibt wo sowohl die Hauswäsche Köpfe hat. Es soll ja auch es möglichkeit geben, das der Pat eigen Bettwäsche mitbringet, sei aus wohlbefindlichkeits Gründen, oder weil er z.B: auf die KH-wäsche allergisch reagiert.

    zum dem denke ich das Van sich sehr große gedanken darüber macht wie er dem Pat eben nicht frieren lässt!

    @Van93 tu mir leider auch schwer das mit dem halb umschlagen zu verstehen. Beim Kopfkissen kann man sich ja auch falls nicht vorhanden mit einem Handtuch behelfen, ist ja nur einen Kurze Zeit!
    Es gibt durchaus Handlungsabfolgen, in dennen der Pat mit der Unbezogen bettdecke kurz zugedeck bleibt die alte Wäsche verworfen wird und die neue aufgezogen. zwischen anfassen der alten Wäsche und der neuen findet natürlich einen Hände desfinketion statt egal ob mit oder ohne Pat im Bett. (fällt mir gerade noch auf)
     
  12. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin/M.Ed.
    Akt. Einsatzbereich:
    BFS
    Funktion:
    Lehrerin
    Ja das hilft der TS jetzt nicht, aber ich kann es mit grad nicht verkneifen.
    Ich hätte nie gedacht dass dieser Thread jetzt schon 2 Seiten lang ist!
    ....Man kann auch aus allem eine Wissenschaft machen...

    Wenn man mit gesunden Menschenverstand rangeht und Sachen beachtet, wie Wäsche nicht auf dem Boden zu schmeißen und den Patient nicht frieren zu lassen bzw. seine Intimsphäre zu wahren, sollte man schon die Wichtigsten Punkte für den Vorgang des Wäschewechsels beachtet haben.
     
  13. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
  14. nightmove2005

    nightmove2005 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.08.2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Heidelberg
    aber Mädels wann bezieht man den zuhause ein Bett in dem noch jemand liegt?
    zudem werfe ich zuhause sehr wohl die alten bezüge auf den Boden! Heute noch, obwohl ich schon 14 Jahr in KH arbeite und dort die Krise kriegen, wenn auch nur irgendwas auf dem Boden gestellt wird, was da nicht hin gehört!
     
  15. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    *g* Ich wurde schon zuhause auf die Nutzung eines Wäschekorbes hingewiesen. Na gut- meine Mam war KiKra. *fg*

    Aber außer dem Bettlakenwechsel dürfte wohl alles andere identisch sein. Und die TE hat ja nach beidem gefragt: "nicht okupiert" und okupiert". *ggg*

    Elisabeth
     
  16. BettyBoo

    BettyBoo Poweruser

    Registriert seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    LOL, das habe ich auch gedacht.
    Man fängt beim Leintuch an, wenn ein Mensch drin liegt, oder hatte das inzwischen jemand beantwortet?
    Dreht den Patienten eben erst ganz auf die eine und dann auf die andere Seite.
    Und wenn er 1,5 Minuten unbedeckt daliegt (er hat ja was an), während die Schwestern die Bettdecke beziehen, wird auch niemand erfrieren.:mrgreen:
    Wir haben früher den frischen Bettbezug erst auf den Patienten gelegt, damit er nicht fror, aber keine Ahnung, ob das heute noch hygienisch genug ist.....
     
  17. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Ich empfehle jedenfalls ganz dringend diesen Thread: http://www.krankenschwester.de/foru...7-kopfkissen-haeufig-unerkanntes-problem.html

    Zum Schluss scheitert es dann noch am Kopfkissen:freakjoint:
     
  18. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Mir tut die TE echt leid. Sie scheint an einen Ausbilder geraten zu sein, der alles daran setzt, den gesunden Menschenverstand infrage zu stellen. Ich hoffe, dass solche Ausbilder eher die absolute Ausnahme bilden.

    Elisabeth

    Ich hab mir sagen lassen, dass es noch andere Probleme gibt als das Frieren. Irgendwas war da doch mit dem Schamgefühl? Net jeder findet es toll, wenn man da so im Flügelchen nur notdürftig bedeckt liegt.

    Elisabeth
     
  19. BettyBoo

    BettyBoo Poweruser

    Registriert seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Nicht jeder Bettlägerige liegt im Flügelhemdchen da.
    Aber sollte es so sein, legt man eben den Bettbezug drüber, muss man halt bißchen kreativ sein.
     
  20. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Das sehe ich auch so. Arme Schülerin! :troesten:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bettwäsche wechseln Forum Datum
Ich bin überfordert - Kann ich auf eine andere Station wechseln? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 13.11.2016
Handschuhe wechseln bei Chlostridien Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 01.08.2016
von unbefristet auf befristet wechseln? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 02.09.2015
Station wechseln in der Probezeit Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 22.05.2014
Examensstation wechseln Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 14.03.2014
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.