Betriebsarzt: Ausbildung mit Trevilor/Antidepressiva

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von vipwoman24, 26.05.2010.

  1. vipwoman24

    vipwoman24 Newbie

    Registriert seit:
    25.02.2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ab 01.09.2010 Auszubildende zur Gesundheits,- und Kinderkrankenpflegerin
    Ort:
    Dresden
    Akt. Einsatzbereich:
    ab 01.09.2010 Auszubildende zur Gesundheits,- und Kinderkrankenpflegerin
    Funktion:
    Aktuell: Epilepsiezentrum
    Hallo,

    ich hab mega bammel vorm Betriebsarzt. Ich nehme seit 3 Jahren Trevilor (35mg), seit einer Angststörung.Ich habe keinerlei Probleme damit mehr, bin auch schon von 150mg auf 35mg und möchte es langsam ganz absetzen. Meine Frage, wenn der Arzt mich fragt was für Medikamente ich nehme, sollte ich ihm das sagen? Wenn ja, was wird er dann denken. Hab echt Angst das ich deshalb doch nicht genommen werde.

    Danke für eure Antworten.

    Vip
     
  2. Rose159

    Rose159 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.03.2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Kinderkrankenpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Kinderstation
    also, ich würde es auf jeden fall sagen.

    wenns auf anderen wegen rauskommt, kanns sein, dass du deine stelle sofort los bist...

    ehrlich is immer am besten, denk ich.

    lieben gruß, rose
     
  3. Nani91

    Nani91 Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2010
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    wenn du es eh absetzten willst sollte es keine probleme damit geben
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Warum willst du es sagen? Du hast keinerlei Einschränkungen mehr und offensichtlich deine Therapie erfolgreich abgeschlossen. Warum also schlafende Hunde wecken?

    Kürzlich gelesen an einem Kartenständer vor einer Buchhanlung: Wer zu offen ist, ist nicht ganz dicht.

    Elisabeth
     
  5. Rose159

    Rose159 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.03.2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Kinderkrankenpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Kinderstation

    is sicher richtig, wenn der arzt allerdings fragt, sollte man schon ehrlich sein, oder? :-)
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Warum? Es gibt nichts zu berichten, da sie aktuell nicht erkrankt ist. Die Therapie wurde erfolgrecih abgeschlossen. Sie befindet sich in der Ausschleichphase der Medis.

    Psychische Erkrankungen sind in der Gesellschaft- und leider auch in den somatsich ausgerichteten medizinischen Einrichtungen- ein Makel. Es ist nicht davon auszugehen, dass der Betriebsarzt im Bereich Psychologie/Psychiatrie ein Spezie ist. Deswegen sollte man sich sehr genau überlegen, wieviel man von sich preis gibt.

    Elisabeth
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    ... nicht jeder will einem was schlechtes Elisabeth, bitte nicht vergessen.
     
  8. seebär

    seebär Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirugie
    Hallo Vipwomen24,
    ich an deiner Stelle würde nicht von meiner Angststörung + Medieinnahme sagen, da wie schon geschrieben du momentan keine Probleme hast. Schreib dies weil ich sehr schlechte Erfahrung gemacht habe. Die Ehrlichkeit endete mit einer krankheitsbedingten Kündigung welche dann vor dem Arbeitsgericht erfolgreich rückgänig gemacht wurde.
    Alles Gute für dich
    seebär
     
  9. catweazle

    catweazle Poweruser

    Registriert seit:
    02.03.2004
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Münster
    Und ich bekam alle Unterstützung, die nötig war.
     
  10. Absinth

    Absinth Newbie

    Registriert seit:
    25.05.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Oh hallo :-)

    Ich nehme exakt dasselbe Medikament ,allerdings noch 150mg auch wegen einer Angst- bzw. Panikstörung.

    Habe mich dasselbe nun auch gefragt.

    Wie hast du das denn nun gehandhabt?

    War dein Gespräch schon?

    Viele Grüße

    Kristalli
     
  11. Lyrasina

    Lyrasina Newbie

    Registriert seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Hmm, also ich würde es auch sagen. Sag es einfach so wie es ist: Das du früher eine Angststörung hattest und du das Medikament am ausschleichen bist. Punkt und fertig.
    Ich hatte bei meiner Betriebbsärztlichen Untersuchung auch eine Frage von wegen ob psychische Probleme bekannt wären und welche Medikamente man nimmt. Also, ich würde es nicht verheimlichen, aber falls danach nicht gefragt wird würd ich es auch nicht ansprechen.

    grüßle
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Betriebsarzt Ausbildung Trevilor Forum Datum
Betriebsarzt - Kann er mir die Ausbildung jetzt noch vermiesen? Ausbildungsvoraussetzungen 09.08.2011
Betriebsarzt: Auf welche Infektionskrankheiten wird getestet? Talk, Talk, Talk 31.10.2015
AZ-reduzierung und Betriebsarzt Tätigkeitsberichte 11.09.2014
Werde ich nun vom Betriebsarzt rausgeworfen ? Hilfe, ich habe Angst... Talk, Talk, Talk 04.08.2014
Job-Angebot Facharzt für Arbeitsmedizin - Betriebsarzt (m/w) Stellenangebote 18.07.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.