Betriebsärztliche Untersuchung

Engelchen219

Junior-Mitglied
Mitglied seit
15.08.2011
Beiträge
88
Ort
Land Brandenburg
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
Akt. Einsatzbereich
Angiologie/Gefäßchirurgie
Funktion
Schülerin
Hallo,

ich bins mal wieder. Muss mal etwas loswerden.

Ich habe mich ja schon über die Zusage im Krankenhaus gefreut. Diesen Freitag unterschreibe ich meinen Vertrag.

Und jetzt kommt das ABER: Ich soll eine ärztliche Tauglichkeitsbescheinigung mitbringen. Innerhalb 2 Wochen, die ich jetzt Zeit hatte.
Nun, war ich bei mehreren Ärzten und nicht jeder macht diese Untersuchung.
Es ist einfach deprimierend und jetzt darf ich morgen in einer Landesärztekammer anrufen, die sowas wohl durchführen.
Aber ob ich bis Freitag soetwas noch bekomme?

Ich find es echt gemein, als ich mein FSJ gemacht habe, hat die Betriebsärztin im Krankenhaus das gemacht und bei meiner Freundin war es auch so.

Warum darf ich denn jetzt irgendeinen Arzt aufsuchen, der mit mir solch eine Untersuchung macht :(
Bin echt traurig gerade.
 

Pebbles79

Junior-Mitglied
Mitglied seit
21.02.2010
Beiträge
50
Ort
Bayern
Beruf
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Allgemeine Pädiatrie (hauptsächlich interne Patienten)
Das macht doch normalerweise jeder Hausarzt??? Kann ich mir gar nicht anders vorstellen?! Wir haben das Thema zufällig auch gerade in der Klasse, weil unser Betriebsarzt krank ist und wir für die Zulassung zum Examen wieder diese Bestätigung brauchen. Bei uns geht jeder zum Hausarzt und die machen das auch alle...
 

Engelchen219

Junior-Mitglied
Mitglied seit
15.08.2011
Beiträge
88
Ort
Land Brandenburg
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
Akt. Einsatzbereich
Angiologie/Gefäßchirurgie
Funktion
Schülerin
Ich musste es leider anders erfahren :(

Langsam habe ich auch Zeitdruck. Was ist, wenn ich diese Bescheinigung nicht rechtzeitig habe, nur weil es nciht jeder macht.

Vielleicht ist es in meiner Gegend hier Gang und Gebe.
 

nachtfan

Stammgast
Mitglied seit
24.01.2010
Beiträge
206
Das macht doch normalerweise jeder Hausarzt???

In der Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV) ist geregelt, dass nur Ärzte, die die Fachgebietsbezeichnung "Arbeitsmedizin" oder die Zusatzbezeichnung "Betriebsmedizin" besitzen, die arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen vornehmen dürfen. Sie benötigen keine Ermächtigung mehr durch den Landesverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften. Hier reicht die Qualifikation aus.
FAQ - bgw-online.de



 

Engelchen219

Junior-Mitglied
Mitglied seit
15.08.2011
Beiträge
88
Ort
Land Brandenburg
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
Akt. Einsatzbereich
Angiologie/Gefäßchirurgie
Funktion
Schülerin
Danke, dass wenigstens einer mir das mitteilt ><

Die Schule hat zu mir gesagt ich soll einfach zu irgendeinem Allgemeinmediziner gehen.
Schönen Dank auch :(
 

narde2003

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
13.389
Ort
München
Beruf
FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
Akt. Einsatzbereich
HOKO
Funktion
Leitung HOKO

Lillii

Poweruser
Mitglied seit
06.01.2013
Beiträge
437
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin, Rettungsassistentin
Akt. Einsatzbereich
Rettungsdienst
Naja die ärztliche Tauglichkeitsbescheinigung hab ich auch gebraucht - aber konnte sie (wie es doch normal ist??) beim Betriebsarzt des zukünftigen AG machen!

Sicher dass es bei dir nicht auch geht?
 

matras

Bereichsmoderator
Teammitglied
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
2.690
Ort
Suedwest
Beruf
Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
Akt. Einsatzbereich
Hygiene
Funktion
HFK
Hier scheint es mal wieder einen "Begriffswirrwarr" zu geben:

Betriebsärztliche Vorsorge- und Folge-Untersuchungen erfolgt durch ausgebildeten Arbeitsmediziner.
Die Untersuchung für die körperliche Eignung kann jeder Hausarzt machen (siehe auch Beitrag #4 von Nachtfan)!
 

Engelchen219

Junior-Mitglied
Mitglied seit
15.08.2011
Beiträge
88
Ort
Land Brandenburg
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
Akt. Einsatzbereich
Angiologie/Gefäßchirurgie
Funktion
Schülerin
Die medizinische Fachangestellte bei einer Allgemeinmedizinerin wo ich war, hat mich zu einem Arbeitsmediziner geschickt.
Weiß ich, was man von mir verlangt :( Und ich habe seit Jahren keinen behandelnden Arzt mehr.

Somit habe ich Probleme es noch zu bekommen.

Kann es sein, dass wenn mich kein Arzt untersuchen möchte, ich den Vertrag nicht unterschreiben darf?
 

Lillii

Poweruser
Mitglied seit
06.01.2013
Beiträge
437
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin, Rettungsassistentin
Akt. Einsatzbereich
Rettungsdienst
Geh zum nächsten Hausarzt. Die allgemeine tauglichkeitsbescheinigung stellt dir JEDER gegen geringe Gebühr aus.
 

Engelchen219

Junior-Mitglied
Mitglied seit
15.08.2011
Beiträge
88
Ort
Land Brandenburg
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
Akt. Einsatzbereich
Angiologie/Gefäßchirurgie
Funktion
Schülerin
Komm erstmal in meine Region und dann sag nochmal, dass mir JEDER das ausstellt!
Eben nicht! Die Ärzte sind hier so ausgelastet, dass sie kaum neue Patienten wollen oder annehmen können und die Ärzte kennen mich kaum und wollen mir sowas deswegen nciht ausstellen.

Mir wurde nie gesagt, dass ich sowas wie einen Hausarzt brauche. Ich wra kaum krank. Das letzte mal war ich im Alter von 5 Jahren beim Kinderarzt.
 
B

Blubblub

Gast
Ich muss demnächst zum Betriebsarzt...was genau wird da auf mich zu kommen? Was genau wird da untersucht?
 

Buch

Newbie
Mitglied seit
27.05.2013
Beiträge
3
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Ich soll meine Untersuchung beim Betriebsarzt selbst bezahlen, ca. 100 €. Die Hepatitis B-Impfungen ebenso. Ist das rechtens?
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.873
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
FAQ - bgw-online.de
sagt dazu:

Frage:Wer trägt die Kosten der arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchung?

Antwort:Die Kosten für die arbeitsmedizinische Vorsorgeutersuchungen sind vom Unternehmer zu tragen. Den Beschäftigten dürfen die Kosten für arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen und Schutzimpfungen nicht auferlegt werden (§ 3 Absatz 3 Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) und § 2 der Unfallverhütungsvorschrift "Grundsätze der Prävention" (BGV A1)).


 

river song

Newbie
Mitglied seit
31.05.2013
Beiträge
20
ich war heute bei der untersuchung - erst fragen zur krankengeschichte, blutdruck gemessen, dann ein sehtest, impfungen gemacht und blutabnahme... das war's
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!