Bestandenes Examen = Fachabi?

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von espoir, 21.06.2008.

  1. espoir

    espoir Stammgast

    Registriert seit:
    02.03.2007
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Hallo,

    es geht darum:
    Eine Freundin hat den Realschulabschluss und nun in der Krankenpflege die Ausbildung angefangen. Sie meint, dass sie das Fachabi hat, wenn sie das Examen besteht.
    ich bin allerdings anderer Meinung.
    Fachabi durch Abschluss Fachoberschule
    Fachabi wenn man nach der 12. Klasse das Gymnasium verlassen hat. Da hat man den *schulischen Teil* des Fachabis und bekommt es durch eine Ausbildung (bzw fachspezifisches Praktikum für FH-Studium) *vollwertig* anerkannt.
    Oder hat sich da wat geändert ?
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    So ist es korrekt.

    Wenn man nur den Realschulabschluss hat und dann en Ausbildung macht, gibts selbstverständlich keinen höherwertigen Abschluss!
     
  3. NiCkMuC_

    NiCkMuC_ Stammgast

    Registriert seit:
    15.07.2007
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits u. Krankenpfleger
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Ja. Frag Sie dochmal ob sie nebenbei noch Mathe, Deutsch und Englisch hat?

    Es gibt schon ein paar Schulversuche wo man dann auch das Fachabi in der Tasche hat.
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ich glaube nicht das das gemeint war, sie hätt wohl erwähnt, wenn sie Samstags oder abends noch Zusatzunterricht in Mathe, Deutsch, Englisch hat ;)
     
  5. NiCkMuC_

    NiCkMuC_ Stammgast

    Registriert seit:
    15.07.2007
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits u. Krankenpfleger
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Ja wäre zu erwarten. Jedoch wenn ich an ein paar meinber Kurskollegen denke wärs da wieder anders.

    Sollte nur als Tipp bzw. Information gelten.
     
  6. mary_jane

    mary_jane Gast

    Hallo,
    ist das nicht verschieden von Bundesland zu Bundesland?
    Ich weiß nur das man in Bayern nur Fachabi hat wenn man Mathe, Deutsch und Englisch dazu nimmt und dann die entsprechende Prüfung schreibt.
     
  7. NiCkMuC_

    NiCkMuC_ Stammgast

    Registriert seit:
    15.07.2007
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits u. Krankenpfleger
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Ja bei uns ist es zum Beispiel ein Schulversuch. Man muss vorab auch die passenden Noten haben.
     
  8. espoir

    espoir Stammgast

    Registriert seit:
    02.03.2007
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    hmm, okay, das hab ich mir ja auch alles gedacht...wäre sie denn dazu befugt, nach bestandenem Examen ein Pflegestudium zu absolvieren ? Oder gilt hier auch: min. mit FH-Reife ?
     
  9. dr.house

    dr.house Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.10.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutgeriatrie/Primary Nursing/Digitale Akte
    Funktion:
    Wundassistent DDG; Wundexperte ICW; Pflegeexperte Diabetes in der Geriatrie DDG
    Hallo,
    befugt um ein Studium an der FH zu beginnen ist man nur mit der Fachhochschulreife...mindestens Klasse 12 auf dem Gymnasium oder Klasse 12 fachgebunden z.b. im Gesundheitswesen...
    nur mit Realschule und Ausbildung ist ein Studium nur in Ausnahmefällen möglich: je nach FH verschieden werden aber meist mind. 4-5 Jahre Berufserfahrung und eine Fachweiterbildung, wie z.b. die Fachweiterbildung:Intensiv und Anästhesie, vorrausgesetzt!!-Dann wird man für eine Einstufungsprüfung zugelassen und sofern man diese besteht darf man nach Prüfung der anderen Aufnahmekriterien das Studium beginnen
    Hoffe das hilft dir

    nette Grüsse euer Dr. House:-)
     
  10. espoir

    espoir Stammgast

    Registriert seit:
    02.03.2007
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    @ dr. house: na da würde man ja besser das (Fach-)Abi nachholen an einer Abendschule oder ILS z Bsp. Hätte man ca 4 Jahre *gespart*
     
  11. Maddinho

    Maddinho Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger in Ausbildung
    Ort:
    Kitzingen
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    also um nochmal ganz doof zu fragen:

    bei mir isses ja so:

    ersmal: ich wohne in bayern.
    ich habe die 12.klasse gymnasium geschafft und die 13. verballert dann war ich wech, weil ich zuviele ehrenrunden gedreht habe :(

    wenn ich also das examen in der tasche haben sollte, besitze ich dann tatsächlich Fachabi? Mir geht es darum, ob ich dann berechtigt wäre, an einer FH zu studieren...nur mal so interessehalber, man sollte sich ja alle Wege mal offen halten...
     
  12. pflegeschüler1988

    pflegeschüler1988 Poweruser

    Registriert seit:
    02.02.2006
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- Krankenpfleger, Rettungssanitäter, Student Pflegemanagement
    Ort:
    Nieder-Olm
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesieintensiv
    Hallo,

    das ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.
    Für mich in Rheinland-Pfalz gilt, das ich mit dem Examen zum Gesundheits- Krankenpfleger eine Berechtigung erhalte Pflege- Gesundheitswissenschaften an jeder FH oder Uni zu studieren in der BRD zu studieren, uns wurde das durch das Landesministerium Innern, Sport, Gesundheit mitgeteilt, egal welchen Schulabschluss ich habe.

    SG Martin
     
  13. Maddinho

    Maddinho Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger in Ausbildung
    Ort:
    Kitzingen
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    nice! wahrscheinlich sind wir Bajuwaren da wieder die Ausnahme ^^
     
  14. mary_jane

    mary_jane Gast

    ja sind wir.
    Bayern ist da am strengsten.
    Wie immer, halt:mrgreen:
     
  15. Sassi

    Sassi Gast

    Also, klares NEIN, Fachabi hat sie nicht, wenn sie eine ganz "normale" Ausbildung macht - ausgenommen sind evtl. "Pilotprojekte" - wenn es diese denn gibt.
    Wenn sie allerdings danach eine Weiterbildung (zB Fachkrankenschwester für Intensivpflege) abschließt, so kann sie an einigen Fachhochschulen ohne Eingangsprüfung für bestimmte Fächer zugelassen werden und kann direkt anfangen zu studieren. Aber auch in diesem Fall kann man nicht sagen "Ich habe Fachabi"....allerdings hat man mit Abschluß eines FH-Diploms (oder was auch immer) die Allgem. Hochschulreife erlangt - ist in meinen Augen aber Quatsch, da meiner Meinung nach das abgeschlossene Studium "mehr" zählt.

    Vom Niveau her finde ich die Ausbildung durchaus einem Fachabi gleichwertig...aber ich hab ja nix zu melden :wink: :mrgreen: :emba:
     
  16. minilux

    minilux Poweruser

    Registriert seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    München
    ernsthaft?? Mathe, Geschichte, Deutsch, Physik, Chemie?? dem Fachabi gleichwertig?? Da muss ich eine andere Ausbildung gemacht haben :gruebel:
     
  17. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Wenn du Ende 12 nen NC von unter 4 hattest, dann ja. Zumindest in NRW.

    Obs bei dir so ist? Ganz einfach: guck aufs Abschluszeugnis. Wenn ja, dann stehts da drauf.
    ZB "Gilt zusammen mit Berufsausbildung als Fachhochschulreife" ...
     
  18. blue-iced-roses

    blue-iced-roses Stammgast

    Registriert seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Westerwald
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie/Gastroenterologie
    Funktion:
    Angestellte
    Also wie schon oben beschrieben wurde uns mitgeteilt (in Rheinland Pfalz) das wir mit bestanden Examen unser Fachabi hätten und wir studieren gehen können

    lg
     
  19. Sassi

    Sassi Gast

    Ja ernsthaft! Und zwar vom Gesamtniveau dieser Ausbildung - natürlich mit anderen Fächern - versteht sich von selbst :wink:
     
  20. minilux

    minilux Poweruser

    Registriert seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    München
    kann ich nicht nachvollziehen. Wer einmal versucht ein Studium an einer FH aufzunehmen (gut, vielleicht nicht bei Pflegemanagement :-)) wird schnell sehen dass er ohne ein fundiertes mathematisches Grundwissen nicht weit kommt. Von daher macht imho eine Fachhochschulreife durch eine abgeschlossene Berufsausbildung wenig Sinn :-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bestandenes Examen Fachabi Forum Datum
Im Examenskurs und 30 Fehltage überschritten Ausbildungsvoraussetzungen 04.11.2016
Erster Job nach Examen, Bezahlung erfolgt außertariflich pro Stunde - Wieviel darf ich verlangen? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 26.10.2016
praktisches Examen Anästhesie Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 18.09.2016
Werbung 3.333 Prüfungsfragen / Examensfragen mit Antworten - kostenlos! Werbung und interessante Links 15.08.2016
Ich bin 2 mal durchs Examen gefallen. Welche Chancen habe ich noch? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 04.08.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.