Beschwerden: Zeitverschwendung der JAV?

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von esenna, 08.12.2007.

  1. esenna

    esenna Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpflege-Azubi =), 1. Lehrjahr
    Ort:
    an der Ostsee
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Ich bin in unsere JAV als stellv. Vorsitzende gewählt worden und nehme das auch eigentlich sehr ernst, auch wenn die vorherige JAV uns davon abgeraten hat ...

    Nun ist eine Schülerin an mich herangetreten und hat mir nach den ersten Praxistagen schon die Missstände der Station gezeigt. Ich bin da erstmal neutral, weil ich ja selber nicht auf der Station eingesetzt bin. Sie erzählte mir folgendes:

    *PA und Mentor im Urlaub, kein Ansprechpartner.
    *Kollegen reden wohl nicht mit den Schülern, keine Anleitung
    *Schüler aus dem 1. Jahr sind bei den Übergaben unerwünscht (!!!)

    So ... ich habe ihr geraten einfach auf die Kollegen zuzugehen und sie halt mitzuziehen. Immerhin sind sie in der Zeit auch mitverantwortlich. Macht sie nicht, die Kollegen wären alle "doof". Gut, hat sie selber schuld, wenn sie nicht auf die Menschen zugeht.

    Dann meinte ich, dass sie sich ja auch an die Schule wenden kann bezüglich dass die Anleitung nicht erfolgt und dass die Übergaben doch auch für die Schüler enorm wichtig sind, bzw. dass wir das zusammen machen, aber das wollte sie auch nicht. "Ich krieg ne schlechte Bewertung und die PA's werden mich hassen!!!". ( :schraube: )
    Son quatsch ... Ich meinte nur, dass sie nicht erwarten kann, dass jeder PA sie mit offenen Armen empfängt und sie lieb hat^^
    Man muss ja auch mal realistisch bleiben.

    Ich hab ihr gesagt, wenn sie selber nicht mal ihren Mund aufmacht, dann braucht sie auch nicht rumquaken. Dann beschwerte sie sich noch, dass sie nach 3 tagen immernoch nicht wüsste, wo denn die Bettwäsche wäre. Ja, sag ich, dann muss man halt mal F R A G E N und sich nicht alles aus der Nase ziehen lassen ...

    Dann erzählte sie mir noch, dass eine Mitazubine die RR-messungen nicht durchführt mit der Begründung "Ich höre nichts" und das wird wohl auf Station toleriert. Also ich finde, gerade so etwas, wir sind alle in einem Kurs, sollte S O F O R T angesprochen worden und geklärt werden!
    Sowas sieht für mich nach "durchschleichen" aus... Ich finde das persönlich nicht i. O. und war drauf und dran mit meiner Mit-Azubine zu reden.
    Aber das wollte die "beschwerdeführerin" auch nicht.

    Also... was sagt ihr? Soll ich es einfach lassen, oder sollte ich ggfs. mal meiner Kursleitung einen kleinen Schubser geben? Ehrlich gesagt, habe ich keine Lust meine Zeit damit zu verschwenden, wenn eh jeder Rat so dermaßen abgeblockt wird ... Ich muss mich auf die Probezeitprüfung vorbereiten, wie wir alle, aber auf solche Kleinigkeiten, für die man wirklich nur mal seinen Mund aufmachen müsste, kann und will ich mir ehrlich irgendwie keine zeit nehmen ... Wie seht ihr das?
     
  2. synapse

    synapse Stammgast

    Registriert seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    2
    Hi,
    ich verstehe Deine "Beschwerdeführerin" nicht so ganz. Was erwartet sie denn, wenn sie jeden, eigentlich normalen Vorschlag deinerseits ablehnt?
    Du hast ihr die Möglichkeiten aufgezeigt und auch Deine unterstützende Begleitung angeboten, damit ist erstmal gut.
    Als Mitgliede der JAV ist es, gerade wenn so etwas von jemandem aus dem eigenen Kurs kommt, immer etwas schwierig.

    Gruß
    synapse
     
  3. esenna

    esenna Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpflege-Azubi =), 1. Lehrjahr
    Ort:
    an der Ostsee
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Morgen synapse, danke für die Antwort!

    Ich sehe das genauso. Warum kommt sie denn zu mir bzw. zur JAV, aber im Endeffekt will sie gar keine Hilfe? Du hast Recht, innerhalb eines Kurses ist das ein bisschen problematischer, aber dann sollten wir auch alle so erwachsen sein, auch mal selber miteinander zu sprechen, gerade im bezug auf die vernachlässigte RR-Messung.
     
  4. Poncic

    Poncic Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.10.2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger, Algesiologische Fachassistenz
    Hi,
    ist schon eine blöde Situation und die Kollegen auf der Station vrstehe ich auch nicht. Den Schülern nicht zu helfen und sie nicht anzuleiten ist einfach dumm.:schraube: Die Kollegen berauben sich einer wertvollen Hilfe. Die gut angeleitente Schüler sind sehr motiviert und sehr gute Hilfe-->so haben alle etwas davon.
    Deine Mitschülerin möchte, daß ihr geholfen wird, will aber nix dafür tun. :wut:
    Ich denke, daß die Mißstände müßen angesprochen werden, weil wenn Deiner Mitazubine nicht zu helfen ist, aber den anderen die nach ihr auf die Station kommen ist die Situation unzumutbar!!!:angry:

    Gruß, Poncic
     
  5. Aloha

    Aloha Poweruser

    Registriert seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    2
    Frag' sie doch mal, was sie von Dir erwartet (hat)?!
     
  6. esenna

    esenna Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpflege-Azubi =), 1. Lehrjahr
    Ort:
    an der Ostsee
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Das ist natürlich ne sehr gute Frage ...

    Ich hab ja noch gar nicht erwähnt, dass die besagte person ebenfalls in der JAV ist... :knockin:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Beschwerden Zeitverschwendung Forum Datum
Umfrage zum Thema Rückenbeschwerden als Krankenpfleger/-in Fachliches zu Pflegetätigkeiten 01.01.2013
Körperliche Beschwerden, peinlich zu Hause zu bleiben? Adressen, Vergütung, Sonstiges 04.02.2012
Tabletteneinnahme bei Schluckbeschwerden Gastroenterologie 14.02.2011
Zunehmende Sprech- und Schluckbeschwerden Pflegebereich Neurologie / Neurochirurgie 24.02.2009
Wie verhalten bei Beschwerden der Angehörigen? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 01.05.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.