Beschäftigungsverbot und trotzdem noch den üblichen Lohn?

Dieses Thema im Forum "Rund um Tarif- und Arbeitsverträge" wurde erstellt von Nina891, 03.05.2013.

  1. Nina891

    Nina891 Newbie

    Registriert seit:
    03.05.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo:-) ich bin in der 12.ssw,mache momentan eine Ausbildung zur Altenpflegerin und bin im 1. LehrJahr. mein Arbeitgeber hat mich gefragt ob ich mir nicht ein Beschäftigungsverbot vom Arzt holen möchte,da ich zurzeit öfter mal krank bin Zwecks Übelkeit! Ich möchte nach der Entbindung 1 Jahr pause machen und dann weiter machen. Ich würde es auch genehmigt bekommen!
    Meine frage nun: bekomme ich trotzdem noch den Gehalt den ich bisher bekommen habe oder wie läuft das ab?
    Und muss ich dann wieder vom ersten Jahr Anfangen oder kann ich im zweiten wieder einsteigen? Mein Altenpflegehelferprüfung hab ich schon erfolgreich Absolviert.
    Würde ich kein beschäftigungsverbot bekommen könnte ich bis Oktober arbeiten bis zum Mutterschutz ,dann wäre ich ja im zweiten Jahr und könnte problemlos wieder einsteigen laut meiner Schule!
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Du bekommst während des Beschäftigungsverbots Dein Gehalt weiter; der AG holt sich dieses Geld von Deiner Krankenkasse wieder zurück.

    Den Zeitpunkt des Wiedereinstiegs müsstest Du mit Deiner Schule klären; ein Beschäftigungsverbot zum jetzigen Zeitpunkt bedeutet ja in etwa ein halbes Jahr an Ausfall, diese Zeit müsstest Du nachholen.
     
  3. hypurg

    hypurg Poweruser

    Registriert seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Funktion:
    PDL
    Wegen Übelkeit im ersten Trimenon wirst Du von Deinem Arzt eher kein Beschäftigungsverbot bekommen.
    Wenn Dein AG Dich nicht nach den Vorgaben des Mutterschutzgesetzes beschäftigten kann, muß dies Euer Betriebsarzt tun, nachdem der AG eine Gefährdungsanalyse über den Arbeitsplatz erstellt hat. Ob ich das in der Ausbildung für gegeben halte, lasse ich mal so undiskutiert stehen.

    Sein Geld kriegt man während dem Beschäftigungsverbot natürlich weiter. Auch den Ausfall für entgangene Nachtzuschläge.
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Bekommst du Ausbildungsgehalt oder bist du angestellt?

    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Beschäftigungsverbot trotzdem noch Forum Datum
Berechnung Gehalt im Beschäftigungsverbot Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 25.01.2016
Berechnung Ausgleichszahlung wegen Beschäftigungsverbot für Dienste (Schwangerschaft) Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 21.07.2014
Schwanger in ambulanter Palliativversorgung: was ist mit einem Beschäftigungsverbot? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 30.12.2013
Überstunden abfeiern, trotz Beschäftigungsverbot - ist das rechtens? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 23.07.2013
Beschäftigungsverbot und Wechselschichtzulagen? Adressen, Vergütung, Sonstiges 26.10.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.