Berufswechsel: ich brauche dringend euren Rat

Nooek

Newbie
Registriert
03.05.2005
Beiträge
2
Alter
35
ich bin jetzt 19 jahre alt
und zur zeit im 2. lehrjahr zur fachinformatikerin
ich glaube nicht das ich die ausbildung erfolgreich beende
da ich letztes jahr ein kind bekommen hab
bin ich auch eine wiele ausgefallen, hab viel verpasst
ich gebe mir große mühe
aber ich komm einfach nicht mehr mit
ich glaube auch nicht das mein chef das alles noch lange mit macht
mein freund ist in der erziehungszeit
damit ich eine ausbildung machen kann

ich habe eine freiwilliges soziales jahr absolviert
vor meiner ausbildung und die arbeit hat mir extrem spass gemacht
ich würde gern einen pflegeberuf erlernen
meint ihr ich habe überhaupt eine chance etwas zu bekommen ?
mit kind ?
mit dann abgebrochener ausbildung ?
ich weiss nicht was ich tun soll
 

Sonnenblume

Poweruser
Registriert
20.11.2004
Beiträge
518
Alter
35
Ort
Nähe Dortmund
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
stationär - Unfallchirurgie
Funktion
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Nur Mut !

Hallo ! :wavey:

Also, ich denke, dass du sehr wohl eine Chance hast! Es tummeln sich hier sehr viel, die mit der KS Ausbildung einen Neustart machen. Hier sind auch sehr viele mit Kind und ich denke, wenn man sich Mühe gibt, kann man das auch schaffen! Außerdem sagst du ja, dass dein Freund die meißte Zeit bei dem Kind ist, damit du deine Ausbildung machen kannst, also solltest du die Chance auch nutzen....sonst steht ihr nachher beide ohne was da. Bewerben solltest du dich aufjedenfalls und wenn du dran bleibst und deine Beweggründe klar machst, wirst du auch eine Chance bekommen!

Viel Glück und halte uns auf dem Laufenden!

Lg Sonnenblume :flowerpower:
 

Nooek

Newbie
Registriert
03.05.2005
Beiträge
2
Alter
35
dankeschön
bin froh sowas zu hören
ich würd ja gern kinderkrankenschwester erlernen
ich war eben auf der seite der arbeitsagentur und hab auch schon mal ein bisschen rausgesucht
da kam dann aber am ende immer arzthelferin raus
das finde ich etwas seltsam
oder kann ich ruhig arzthelferin erlernen und später als kinderkrankenschwester arbeiten :nurse:
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Registriert
11.02.2002
Beiträge
7.893
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Nooek schrieb:
kann ich ruhig arzthelferin erlernen und später als kinderkrankenschwester arbeiten
Hallo Nooek,
ich hab die von dir gewählte Überschrift mal um ein Sachargument ergänzt.

Du solltest vielleicht wirklich mal zur Arbeitsagentur in die persönliche Berufsberatung gehen, um dann das richtige für dich zu finden. Arzthelferin und Kinderkrankenschwester (heisst jetzt "Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin") sind zwei deutlich unterschiedliche Ausbildungsgänge. Als letztere kannst du nur mit einer entsprechenden Ausbildung arbeiten.
 

Emily The Strange

Senior-Mitglied
Registriert
11.11.2004
Beiträge
133
Ort
Süddeutschland
Hallo,

wie sieht es denn mit deinen Gründen aus, (Kinder-)Krankenpflege zu lernen? Nicht böse sein, aber es liest sich so ein bißchen, als wäre das eine Flucht, weil es mit deiner Ausbildung nicht so gut klappt.

Was fasziniert/interessiert dich an der Pflege? Versuche doch mal, diese Frage für dich zu beantworten.

Einen Gedanken habe ich noch: Wie sieht es mit der Versorgung von deinem Kind aus, wenn du die Ausbildung machst und wenn du mit dieser fertig bist? Die Elternzeit ist ja auch irgendwann mal um. Gibt es Großeltern, etc. , die sich "im Schichtdienst" um dein Kind kümmern könnten?

Auch mit einer abgebrochener Ausbildung hast du trotzdem Chancen, einen Ausbildungsplatz zu erhalten. Das sollte kein Problem sein, wie schon geschrieben wurde.

Ich wünsche dir viel Erfolg auf deinem Weg!!

Liebe Grüße, Emy
 

MagicM

Junior-Mitglied
Registriert
12.04.2005
Beiträge
67
Dito, das selbe klang bei mir eben auch so raus, nachdem ich Deinen Text gelesen habe, ala "Notlösung"

Wenn dies nicht zurtrifft, wenn Du also wirklich in diesen Zweig willst, dann denk Dir besser eine "bessere" (sorry, ist nicht so gemeint, ist doof formuliert ich weiß) Begründung aus, zwecks Bewerbung u. Gespräch etc.

Wenn es für Dich jedoch eher doch eine "Notlösung" ist, such besser nach etwas anderem, die Ausbildung ist (gerade mit Familie) nicht ohne, und der durchgehende Schichtdienst (Geburtstage, Xmas, Neujahr, Einschulung, Kindergarten etc.) auch nicht gerade familienfreundlich, und Rücksicht wird so gut wie kaum auf Mütter genommen, wenn Du Pech hast, musst du evtl. sogar "Außeneinsätze" (Pflichtstunden, die deine Ausbildungsstätte nicht bieten kann) in einer anderen Stadt machen, evtl mit angemietetem Zimmer - sprich "weg von daheim"

Also nochmal überdenken, und klaren Kopf machen, nichts für ungut ;)
 

Wieland

Stammgast
Registriert
01.03.2005
Beiträge
233
Alter
34
Ort
Jena
Beruf
Gesundheits und Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Innere Medizin (Infektologie / Gastroenterologie)
Funktion
Datenschutzbeauftragter / Sicherheitsbeauftragter
wie schon gesagt wurde eine abgebrochene Ausbildung kreidet dir niemand an. Aber Emily hat schon recht wenn sie sagt das deine Bewerbung nicht wie eine Flucht wirken darf. Von Fachinformatikerin zu krankenschwester ist ja schon ein ganz schöner Sprung.
Ein Kind ist auch kein Hinderniss. Ich sage immer eine gute Mutter ist doch schon sowieso ein "wenig" qualifiziert.

Viel Glück und lass von dir hören
Toi Toi Toi Wieland
 

Sonnenblume

Poweruser
Registriert
20.11.2004
Beiträge
518
Alter
35
Ort
Nähe Dortmund
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
stationär - Unfallchirurgie
Funktion
Gesundheits- und Krankenpflegerin
??

@ Nooek ! :wavey:

Wie hast du dich entschieden ?

Liebe Grüße Sonnenblume :flowerpower:
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!