Berufliche Umorientierung

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von green_eye, 01.08.2014.

  1. green_eye

    green_eye Newbie

    Registriert seit:
    01.08.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin examinierte Krankenschwester und zurzeit in der ambulanten Intensivpflege tätig. Mein Wunsch war es jedoch immer im pädagogischen Bereich zu arbeiten. Dies habe ich bereits in einem damaligen Langzeitpraktikum im Kindergarten gemerkt.

    Auf Rat meiner Mutter habe ich jedoch mein Examen zur Gesundheits- und Krankenpflegerin gemacht. Weiterhin habe ich meine Fachhochschulreife im Bereich Gesundheit und Soziales erlangt.

    Nach längerer Recherche und mehreren Telefonaten stellt sich nun so langsam raus, dass es alles andere als einfach ist in den Bereich der Pädagogik zu wechseln.

    Habt ihr hiermit schon Erfahrungen gemacht, bzw. könntet mir Tipps geben, wie ich dies bewerkstelligen könnte? Von einem Dualen bzw. berufsbegleitendem (Fern-) Studium bin ich nicht abgeneigt. Nur eine Ausbildung / Umschulung ohne jegliche Bezahlung kommt für mich nicht in Frage.

    Ich bin für jede Hilfe dankbar!

    LG
     
  2. BellaSwan2012

    BellaSwan2012 Stammgast

    Registriert seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Guk
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutpsychiatrie
    Als was willst du denn am liebsten arbeiten, Jobs in Pädagogik sind ja sehr bereitgefächert wie auch in Krakenpflege.
     
  3. Pebbles79

    Pebbles79 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeine Pädiatrie (hauptsächlich interne Patienten)
    Hallo green_eye,
    hast Du schon mal an den Bereich Kinder- und Jugendpsychiatrie gedacht? Dort arbeitet bei uns ein bunt gemischtes Team aus Erziehern, Heilerziehungspflegern, Krankenschwestern/-pflegern usw. Und dieser bei Bereich hat (zumindest auf der Station, auf der ich Praktikum während meiner Ausbildung gemacht habe) nur sehr wenig mit Pflege zu tun und viel mehr mit Pädagogik.

    lg
     
  4. green_eye

    green_eye Newbie

    Registriert seit:
    01.08.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    @BellaSwan2012: Am liebsten würde ich in einer Kindertagesstätte als Erzieherin arbeiten.

    @Pebbles79: Innerhalb meiner Ausbildung war ich auf einer psychatrischen Station für Erwachsene und dies hat mir nicht sehr zugesagt. Im Bereich der Kinder- und Jugendpsychatrie habe ich noch keine Erfahrungen und kann es daher nicht beurteilen. Ich würde am liebsten komplett umschulen, bzw. ein Studium im pädagogischen Bereich absolvieren und mit Kindern im Bereich von 0-6 Jahren arbeiten.
     
  5. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Dann mach das doch. Eine Umschulung wirst du zwar nicht finanziert bekommen, aber Ausbildungsvergütung gibt's doch auch als Erzieherin. Beginnst Du vor dem 30. Lebensjahr mit dem Studium, bist Du außerdem Bafög-berechtigt.

    Wird für diesen Herbst natürlich knapp mit Ausbildungs- oder Studienplatz.
     
  6. green_eye

    green_eye Newbie

    Registriert seit:
    01.08.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claudia, in der Ausbildung zur Erzieherin bekommt man leider gar keine Vergütung, da es eine rein schulische Ausbildung ist. Das macht es natürlich noch schwieriger. Für dieses Jahr wird es wirklich knapp mit einem Studien- oder Ausbildungsplatz, da es aber sowieso alles gut durchdacht und organisiert sein muss ist das im Moment gar nicht so ein Problem für mich, wenn es nächstes Jahr beginnen würde. Vielen Dank für deine Antwort und lg
     
  7. krankenschwester70

    Registriert seit:
    30.01.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hohenlinden
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim
    Funktion:
    Pflegefachkraft
    Hallo an alle,
    auch ich bin examinierte Krankenschwester, arbeite noch in einem Pflegeheim und denke über eine Umschulung aus gesundheitlichen Gründen nach.
    Mein Problem ist, daß ich so vieles machen möchte, nur nicht mehr in der Pflege und mit alten Leuten!
    Mein Traumberuf damals war eigentlich Hebamme und wäre es auch heute noch, doch ich könnte mir auch gut vorstellen, mit Behinderten zu arbeiten.
    Zahlt mir das Arbeitsamt überhaupt noch eine Umschulung und auf welche Berufe wird denn meine Ausbildung angerechnet?

    Danke schon mal für Eure Hilfe!
     
  8. FLORA.BLEIBT

    FLORA.BLEIBT Poweruser

    Registriert seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    268
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
    Ort:
    Süddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Knecht für alles
    als KS kannst du problemlos auch im behindertenbereich arbeiten, aber auch da wirst du pflegen (müssen).. ansonsten gibts doch genügend Möglichkeiten wenn man vom bett weg will (funktionsbereiche, bürojobs, usw.)
     
    pepita-sheep gefällt das.
  9. WildeSchwester

    WildeSchwester Poweruser

    Registriert seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    Hoher Norden
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    Wenn gesundheitliche Beschwerden vorliegen, die ein Verbleib im gelernten Beruf unmöglich machen(und dies der Amtsarzt ggfs.auch feststellt) wird dir eine Umschulung bezahlt. Aber nur dann.
     
  10. Catgrandma

    Catgrandma Newbie

    Registriert seit:
    29.11.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Du schreibst "aus gesundheitlichen Gründen". Je nachdem welche es sind könntest du eine Umschulung finanziert bekommen.
    Wenn du nicht mehr pflegen möchtest aber was mit Behinderten machen möchtest, könnte ein Studium für Soziale Arbeit das Richtige für dich sein. Das kannst du auch Nebenberuflich studieren.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Berufliche Umorientierung Forum Datum
Berufliche Umorientierung als examinierte Krankenschwester im Bereich Wundmanagement Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 10.03.2015
Berufliche Umorientierung Fachliches zu Pflegetätigkeiten 16.06.2010
Beruflicher Neustart: Chancen CTA/OTA/MTRA? OTA-Ausbildung/ Fachweiterbildung OP-Pflege 20.10.2016
Veranstaltung 3. Kongress für freiberufliche Pflegefachkräfte Pflegekongresse + Tagungen 27.05.2016
Job-Angebot Freiberufliche Vermittlungspartner (m/w) in der 24-Stunden-Pflege, auch als Nebentätigkeit Stellenangebote 01.02.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.