Berühren des Stempels einer Spritze

Dieses Thema im Forum "Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten" wurde erstellt von blubbblubb, 14.01.2013.

  1. blubbblubb

    blubbblubb Gast

    Hallihallo

    Ich bin seit einiger Zeit häufig mit der Begleitung von Lernenden konfrontiert.
    Ein Lernender hat dann nochmal schriftlich eine Injektion sc aufgeschrieben.
    Dann bin ich darüber gestolpert, das er beschrieb, das er den Stempel der Spritze nicht berührt habe.

    Nachgefragt habe ich noch nicht, da ich mir selbst erstmal Info dazu organisieren möchte.
    Literatur (Papier und online) gibt nichts her.
    Kann mir hier jemand weiterhelfen?

    Ein Stempel an einer Spritze ist doch das im Kolben?
    Denn das, was aus dem Kolben rausguckt, damit drückt ma ja, das muss man ja berühren.
    Oder meint er vielleicht die Verbindung von dem innenliegendem Teil/ aussenliegendem Teil?
    Quasi der Stab?
     
  2. BettinaMobil

    BettinaMobil Stammgast

    Registriert seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester Arzthelferin Wundexpertin ICW e.V
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Eine Spritze besteht aus:
    • Stempel (Kolben)
    • Zylinder mit Skala (Graduierung) und Griffplatte
    • Konus (Ansatz)
    • (Quelle Pflege Wiki), der Stempel (Kolben) befindet sich ja im Zylinder und kann z.B. bei einer Fertigspritze vers. berührt werden, da er sich ja bei befüllter Spritze ausserhalb des Kolbens befindet.
     
  3. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    ...... bei der Darstellung der Spritze ist allerdings der Stempel als Element des Kolbens irreführend angegeben: der Kolben dichtet gegenüber dem Zylinder ab und der Stempel macht den Kolben erst über die Länge des Zylinders bedienbar (Pflegewiki ist nicht unfehlbar - wird von Menschen gemacht...)!
    Es gibt keine (mir bekannte) Untersuchung, die eine Keimübertragung eines kontaminierten Kolbens auf die Zylinderwand nachweist. Noch weniger ist es unterschucht, ob es zu einer daraus folgende Kontamination der Injektionslösung kommen kann. Allerdings sind aseptisches und umsichtiges Arbeiten unbedingt wichtig! Dazu gehört die vorausgehende hygienische Händedesinfektion, wie auch die vorbereitenden Desinfektion der Arbeitsfläche, sowie der richtige Umgang mit den sterilen Materialien (richtige Lagerung, richtige Handhabung....) bis zum richtigen Öffnen der Peel-off-Verpackungen....
     
  4. Vicodiin

    Vicodiin Poweruser

    Registriert seit:
    05.01.2011
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    päd. Intensiv
    mir wurde das in einer anleitung auch erklärt, dass man in einer prüfungssituation sowas auf keinen fall tun soll, wobei nicht erwiesen ist ob, dass da wirklich was passieren kann.
    ich finde es grade bei den sehr großen spritzen (20ml, perfusor,...) ziemlich schwierig wenn man viel aufzieht
     
  5. blubbblubb

    blubbblubb Gast

    Sollte wohl noch erwähnt haben, das es eine Fertigspritze war.
    Bei einer Spritze die aufgezogen werden muss, wäre es mir irgendwie logischer.....
    Das hab ich auch schon gelesen, das es noch keinen Nachweis einer Kontamination/ Folgen durch berühren gab...
    Also, gibt es momentan noch nichts handfestes.....?
     
  6. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Na, bei den Fertigspritzen erschliest sich mir die Problematik nicht so wirklich. Außer dem Aspekt des Übens bei Azubis und der Gefahr nicht zu differenzieren seh ich keinen Ansatz. Vielleicht fehlt da auch manchem Anleiter der gewünschte Backround?
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.