"Bereit" für das erste Praktikum?

Dieses Thema im Forum "Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe" wurde erstellt von Destiny585, 31.01.2009.

  1. Destiny585

    Destiny585 Newbie

    Registriert seit:
    31.01.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Pflegeassistentin
    Ort:
    NDS
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenpflegeheim
    Hallo zusammen! Ich bin eben zu euch gestoßen, nachdem ich mich etwas eingelesen habe und muss sagen, dieses Forum gefällt mir sehr gut :-)
    Ich bin 23, verheiratet und habe zwei kinder (4) u. ( 8 )

    Ich mache gerade eine schulische Ausbildung zur Kranken/Altenpflege-assistentin.
    Nach einem halben Jahr Theorie in der Schule gehe ich nun in mein erstes Praktikum. Es ist mein allererstes überhaupt, da ich sehr jung Mutter wurde.
    Nun weiß ich natürlich nicht wirklich was auf mich zu kommt, aber ich bin sehr gespannt :-)

    Was ich aber etwas schade finde, ist, dass ich das Gefühl habe irgendwie unvorbereitet zu sein.
    Ich gehe in das "Hauseigene Altenpflegeheim", werde sehr viel mit Krebserkrankten Bewohnern zu tun haben und ich vermisse irgendwie einige wichtige Themen im theoretischen Unterricht der Schule.
    Wie zum Beispiel das Thema "Sterben und Tod"
    oder "Intimpflege" das sind gewiss Dinge über die man vor dem ersten praktischen Einsatz, der 8 Wochen geht, mal gesprochen haben sollte. Oder täusche ich mich da? Unsere Dozentin sagte, dass sind Themen die im zweiten Lehrjahr besprochen werden. Aber ist das sinnvoll?
    Am Montag gehts los und ich fühle mich noch reichlich unsicher. Kann mir jemand von euch etwas Mut machen?

    Ganz liebe Grüße
     
  2. Krissy84

    Krissy84 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.01.2006
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Studentin PM, Kauffrau im Gesundheitswesen
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Seniorenzentrum
    Hallo,

    spontan würde ich sagen, dass du Recht hast, eigentlich wäre es sinnvoll, vorher etwas zu diesen Themen zu lernen. Aber was mich wirklich interessiert: Was ist das für eine Ausbildung?
    Ich habe noch nie davon gehört. Könntest du ein bisschen darüber berichten?

    Danke!

    Liebe Grüße
     
  3. Rinchen87

    Rinchen87 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.01.2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke unit
    Ich habe zwar nicht Altenpflege gelernt, sondern Krankenschwester aber wir hatten das auch erst im 2. oder sogar im 3. Lehrjahr.
    Lieben Gruß Rinchen
     
  4. Destiny585

    Destiny585 Newbie

    Registriert seit:
    31.01.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Pflegeassistentin
    Ort:
    NDS
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenpflegeheim
    gern erzähl ich was darüber:

    Es ist eine 2-jährige Ausbildung. Vorraussetzung ist der Hauptschulabschluss.
    Die Aubildung beinhaltet 3 Praktika in Einrichtungen die mit der Schule in Zusammenarbeit stehen.
    Eins im 1. Jahr und zwei im 2. Jahr.
    Wir lernen so ziemlich alles was Krankenpflege- bzw. Altenpflegeschüler auch lernen, nur nicht ganz so ausführlich.
    Zum Ende der zwei Jahre kann man sich dann entscheiden ob man in die Altenpflege oder in die Krankenpflege möchte.
    Und hat dann eine abgeschlossene Berufsausbildung zum ...pflegeassistent.
    Desweiteren hat man dann auch gleich den Realschulabschluss.
    Darauf kann man dann natürlich aufbauen, wenn man möchte.
    Ich möchte z.B. nach der Ausbildung gleich die 3-jährige Krankenpflegeschule hinterher machen. Wenn meine Zensuren stimmen :mrgreen:
    Bisher läuft es gut :-)
     
  5. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Ich finde es schade, dass ihr diese Themen erst so spät im Unterricht durchnehmt, aber wenn du dich vorher schon etwas informieren willst, gibt es zum Thema "Sterben und Tod" sehr viele gute Bücher in Fachgeschäften oder Büchereien. Ich habe auch sehr viel dazu privat gelesen, da mir das was wir im Unterricht durchnahmen, zu wenig war. Ich kann dir z.B. Elisabeth Kübler-Ross dazu empfehlen.
    Wenn die Situation im Praktikum eintritt (bzw. beim Vorgespräch), kannst du offen ansprechen, dass du leider noch keine Erfahrungen machen konntest und dir unsicher bist.

    Gruß,
    Lin
     
  6. Destiny585

    Destiny585 Newbie

    Registriert seit:
    31.01.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Pflegeassistentin
    Ort:
    NDS
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenpflegeheim
    Ja, das habe ich ebenfalls schon getan. Elisabeth-Kübler-Ross ist mir ein Begriff. Die schreibt sehr interessante Bücher.
    Hm.. Naja, ich lass es jetzt erstmal auf mich zukommen. Ich glaube ein bisschen unsicherheit gehört bei einer neuen Situation auch dazu.
    Wird schon schief gehen :knockin:
     
  7. angie85

    angie85 Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2006
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    ich glaube, so richtig gut vorbereitet ist man auf das erste praktikum nie. schon allein deshalb, weil ja jeder schüler auf eine andere station mit anderem fachgebiet kommt. es ist unmöglich alle wichtigen themen in den ersten paar monaten (oder gar nur wochen) der ausbildung durchzunehmen. da ist dann das eigenengagement von uns schülern gefordert. :-) das kann zwar anstrengend sein, dafür kennt man sich dann schon recht gut aus wenn die themen im unterricht kommen und kann dann von erfahrungen berichten. und das ist dann ja auch ganz nett wenn man da etwas klugschei*en kann :mrgreen:

    destiny, ich wünsch dir ein tolles praktikum. du wirst das sicher gut machen :-)

    lg angie
     
  8. Destiny585

    Destiny585 Newbie

    Registriert seit:
    31.01.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Pflegeassistentin
    Ort:
    NDS
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenpflegeheim
    Danke angie85, das macht Mut! :-)
    Ja, ich denke ich werd das schon hinbekommen. Vor allem kann ich mich ja auch viel austauschen. Ich bekommen von allen möglichen Seiten praktische Tips und Tricks. Denn mein kleiner Bruder macht ebenfalls eine Ausbildung, allerdings als Gesundheits-und Krankenpfleger. Und mein Vater ist ebenfalls einer. Scheint bei uns irgendwie in der Familie zu liegen :mrgreen:
     
  9. Paula Puschel

    Paula Puschel Poweruser

    Registriert seit:
    30.03.2007
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. Gesundheits- u. Krankenpflegerin, Medizinstudentin
    Ort:
    Bonn
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Ich hab jetzt schon einen Großteil der GuKP-Ausbildung hinter mir, und hab immer noch vor jedem Einsatz Bammel ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bereit für erste Forum Datum
Vorbereitung auf die Schule: was ist relevant für das erste Lehrjahr? Ausbildungsinhalte 09.08.2015
Infusionen vorbereiten für nächste Schicht Fachliches zu Pflegetätigkeiten 23.08.2016
News Pflegestudium: Sind Kliniken bereit für die Absolventen? Pressebereich 16.06.2016
Vorbereitung für ein Vorstellungsgespräch Ausbildungsvoraussetzungen 07.01.2014
Verkaufe Fachbücher für Abschlussprüfung, Prüfungsvorbereitung Literatur und Lehrbücher 16.07.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.