Bereichsleitungen

Dieses Thema im Forum "Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege" wurde erstellt von spielemann, 02.12.2006.

  1. spielemann

    spielemann Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.01.2004
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    bei uns im Krankenhaus sollen die Leitungsstrukturen verändert werden.
    Zur Zeit gibt es die Pflegedirektorin, dann Abteilungs-PDL´s, Stationsleitungen und deren Stellvertretungen.
    In Zukunft wird die Ebene der Abteilungs-PDL´s aufgelöst ( zur Zeit 5 PDL´s für meherer Stationen, Funktionsbereiche etc.- Zuständigkeit ca. für 100 - 120 Pflegekräfte ) und es sollen Bereichsleitungen etabliert werden. Diese Bereichsleitungen sollen dann für 3 max. 4 Stationen ( eine Abteilung z.B. Chirurgie ) zuständig sein ca. 50 Pflegekräfte.
    Auf den Stationen sollen dann noch die Stationsleitungen eingesetzt sein und die Ebene der Stellvertretungen soll wegfallen.

    Hat jemand von einer solchen Struktur Erfahrung?

    Grüsse
    Axel
     
  2. Doreen1996

    Doreen1996 Newbie

    Registriert seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Henstedt-Ulzburg
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo Axel,

    nein ich habe keine Erfahrung damit. Aber: ich arbeite in einem APH und dort gibt es in jedem Wohnbereich eine Wohnbereichsleitung, die mit in der Pflege arbeitet. Das ist optimal wenn es darum geht, pflegerische Probleme zu besprechen. Da sie ja tagtäglich mit uns arbeitet, kann sie unsere Probleme besser verstehen, als die PDL, die nur mal Hallo sagt.
    Ich hoffe ich habe Dir ein bißchen helfen können.
    Gruß Doreen
     
  3. rudi09

    rudi09 Stammgast

    Registriert seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Rossau b. Mittweida
    Funktion:
    Pflegedienstleiter
    Diese Organisationsstraffung findet in vielen Einrichtungen statt.
    Umstritten ist das allemal, weil befürchtet wird, dass hohe Informationsverluste die Folge sind und dass dadurch Personal eingespart werden kann.
    Vorteile sind z. B.:
    einfacheres Personalhandling bei Ausfall,
    schnellere Vereinheitlichung von Abläufen, Ansichten, Freiwerden von Pflegekräften für die Pflege
    Auflösung der Abkapselung der kleinen Einheiten (Stationen), ....
    Bei uns existieren gegenwärtig noch die "alte" und die "neue" Struktur.
    Auf jeden Fall sind die Vorteile zu bestätigen. Aufgefallen ist auch
    -organisatorisch- ein deutlich effektiveres Arbeiten.
    Die PBL sollten aber darauf achten, in ihrem Bereich gleichmäßig präsent zu sein, sonst gibt es Futterneid.
    Die PBL ist auch abn 4 von 5 AT in die Pflege integriert.
    MfG
    rudi09
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Welche Befürchtungen hats du denn konkret Axel und wie ist deine Einstellung zu diesem Thema.

    Elisabeth
     
  5. spielemann

    spielemann Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.01.2004
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Elisabeth,
    ja welche Befürchtungen habe ich?
    Da bin ich ganz gespalten.
    Zum einen finde ich die Nähe der Bereichsleitung zu den Abteilungen sehr viel besser als zur Zeit bei den PDLérn.
    Man kann sich um Probleme jeglicher Art sehr viel schneller und intensiver kümmern.
    Wenn ich eine schlechte Bereichsleitung habe, dann leidet nur ein kleiner Anteil der Kollegen darunter.


    Zum anderen werden die Bereichsleitungen sehr viel schlechter Ausgebildet sein, wie zur Zeit die PDLer. Die Gefahr, dass dann die Geschäftsführung macht was sie will ist dann grösser.

    Ich bin so zu sagen nicht richtig positiv aber auch nicht negativ gestimmt.

    Ich sehe auch eine grosse Chance in den geänderten Organisationsstrukturen.
    Aber auch Gefahren.
    Grüsse
    Axel
     
  6. Frank L

    Frank L Newbie

    Registriert seit:
    08.04.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe genau das gleich Problem falls Sie was hören melden Sie sich auch bei mir.
     
  7. Frank L

    Frank L Newbie

    Registriert seit:
    08.04.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Können Sie sich mal mit mir in Verbindung setzen?PN das wäre super habe eine paar Fragen.
     
    #7 Frank L, 16.04.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.04.2008
  8. Justine

    Justine Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.10.2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Stationsleitung, PDL für ambulante Dienste, Praxisanleitung
    Ort:
    Ruhrpott
    Akt. Einsatzbereich:
    Bachelor bestanden!
    Funktion:
    Schulassistentin in einer Gesundheits- und Krankenpflegeschule
    In unserem KH gibt es diese Leitungsstruktur auch, jede große Fachabteilung (z.B. die chirurgie und urologie, also die schneiden Fächer) haben eine PDL, dann hat eine PDL noch die Kinderabteilungen und die Gynäkologie mit dazugehöriger AMbulanz, es gibt noch eine PDL den OP (OP-Managerin) und eine PDL für den inneren und kardiologischen Bereich. Jeder PDL unterstehen eine bestimmte Anzahl von Bereichsleitungen, die jeweils einen Pflegebereich von ca40 Patienten führen.

    Wir sind diese Struktur gewohnt, was vielleicht von nachteil ist, dass alle bearbeiteten Themen nicht mehr direkt vom Pflegenden oder denBereichsleitungen selbst an die Direktion herangetragen werden, sondern immer eben die PDL in Kommunikation mit der Pflegedirektion geht, manchmal aben die Belange der Mitarbeiter auch nach ihrer Einstellung nach "filtert", oder einfacher gesagt: Sie nach Wichtigkeit ordnet!

    Ein Nachteil, der häufig beschrieben wird, ist die Tatsache, dass es jetzt für die Bereichsleitungen keine Stellvertretungen mehr gibt. So werden für Abwesenheit der Bereichsleitungen Zuständigkeitslisten erstellt, in der die verschiedenen Aufgaben auf Mitglieder des Pflegeteams verteilt sind. Für die Bereichsleitungen und auch die Teams nicht immer einfach....

    So hat beides seine Vor- und Nachteile glaube ich...
    Gruß
    Justine
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bereichsleitungen Forum Datum
Wir suchen Pflegedienstleitungen, Wohnbereichsleitungen, Pflegefachkräfte (w/m) Stellenangebote 11.07.2011
Wir suchen bundesweit Pflegedienstleitungen, Wohnbereichsleitungen, Pflegefachkräfte (w/m) Stellenangebote 27.06.2011
Wir suchen bundesweit Pflegedienstleitungen, Wohnbereichsleitungen, Pflegefachkräfte (w/m) Stellenangebote 27.01.2011
Bereichsleitungen Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 05.05.2009
Pflichten der Bereichsleitungen im Zentral-OP OP-Pflege 01.09.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.