Beloc/Digimerk spritzen?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Norrie, 19.07.2011.

  1. Norrie

    Norrie Newbie

    Registriert seit:
    19.07.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Bauch/Visceralchirurgie
    Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen :-)

    Ich arbeite auf einer Bauch,-Visceralchirurgischen Station. Aus belegungstechnischen Gründen liegen aber auch hin und wieder internistische Patienten bei uns, was immer wieder zu Ärger führt, weil unsere Routine mit denen der Internisten kollidiert.
    Am Wochenende ist nun folgendes passiert:
    Ein Patient mit einer TAA lag mit Monitoring auf unserer Station und sollte per telefonischer Anordnung Beloc und Digimerk i.v. gespritzt bekommen.
    Die Kollegin, die es traf, hat die Gabe verweigert und gebeten, der internistische DA möge selber spritzen kommen, weil sie a) unsicher war, wie die rechtliche Lage bei kreislaufrelevanten Medikamenten ist und weil sie b) als chirurgische Schwester auch kaum Erfahrung damit hat.
    Der DA kam zwar, aber die Kollegin musste sich beschimpfen lassen, dass sie unfähig und "hier völlig falsch" sei, wenn sie solche Medikamente nicht spritzt, und drohte mit Konsequenzen.
    Jetzt ist sie natürlich völlig verunsichert.

    Was hättet ihr getan?

    Ganz liebe Grüße,

    Norrie
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Dürft Ihr denn im allgemeinen i.v.-Injektionen durchführen?

    Ich nicht, daher hätte ich mich ebenso verhalten wie Deine Kollegin. Ebenso würde ich dem diensthabenden Arzt selbst mit Konsequenzen kommen, indem ich mich an den Oberarzt oder den Chefarzt wende. Der Typ hat mich nicht als unfähig oder sonstwas zu bezeichnen, nur weil er nicht seine Aufgaben erfüllen möchte.

    Wenn allerdings mehr oder weniger regelmäßig auch internistische Patienten zu Eurem Klientel gehören, dann solltet Ihr dafür sorgen, dass Ihr fachlich auch in diesem Bereich fit werdet. I.V.-Medikamente sind Arztsache (in meinem Haus jedenfalls), aber Patientenbeobachtung und -pflege fällt in Euren Bereich.
     
  3. Norrie

    Norrie Newbie

    Registriert seit:
    19.07.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Bauch/Visceralchirurgie
    Wir spritzen durchaus Analgetika wie Dipidolor z.B., ja. Das ist auch mit der Anästhesieabteilung so besprochen. Gänge Sachen wie Vomex oder MCP etc machen wir als Kurzinfusion auch selbst.


    Das wird nichts bringen, weil dem noch viel unschönere Schimpftirraden einfallen als seinen Stationsärzten... ich vermute ja schon länger dass er da Fortbildungen für seine Untergebenen macht...

    Da stimme ich dir zu. Ich selbst habe jahrelange Intensiverfahrung und hätte vermutlich einfach gespritzt... keine Ahnung, ich schätze wir müssen da wohl eine Regelung finden... *seuftz*
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Gibt es eine entsprechende Absprache mit der internistischen Abteilung? In dem Fall hätte der DA mit seiner Anordnung korrekt gehandelt.

    Na gut, dann PDL und / oder Betriebsrat. Es gibt immer einen, der herumschubst, und einen, der sich herumschubsen lässt.

    Die Regelung zu finden, ist Eure Aufgabe als Team. Kann gut sein, dass Du Dich im Interesse der Kollegen ein wenig zurückhalten musst. Aber das müsst Ihr unter Euch ausmachen, das hat mit den Ärzten nichts zu tun.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Beloc Digimerk spritzen Forum Datum
Metoprolol oder Beloc Pharmakologie 26.08.2012
Beloc[r] über Perfusor? Pharmakologie 01.11.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.