Beleidigung durch PDL

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von blue-iced-roses, 01.06.2011.

  1. blue-iced-roses

    blue-iced-roses Stammgast

    Registriert seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Westerwald
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie/Gastroenterologie
    Funktion:
    Angestellte
    Hallo ihr Lieben,

    ich muss meinen Frust einfach mal heraus lassen und hoffe das ich hier richtig bin.
    Hatte heute einen sehr stressigen Tag, wie so oft in den letzten Wochen.
    Worauf ich eigentlich hinaus will ist dies:
    Unsere PDL (eine Nonne), arbeitet manchmal mit auf Station, wenn es sehr stressig ist. Heute fragte sie mehrer Mitarbeiter ob ein bestimmter Pat einen eigenen Rasierer hat, weil sie ihn rasieren möchte, als besagte Mitarbeiter ihr darauf keine Antwort geben konnten, brauste sie ab in Richtung Überwachung, wo der Pat vorher gelegen hatte, reist dort die Tür auf und sagt zu der Kollegin dort: " hier weiß ja niemand Bescheid, da könne man ja eher Hunde fragen, die wüssten eher eine Antwort als die Schwestern auf Station. Wir würden nur genau über unser Frei und unsere Überstunden Bescheid wissen." :wut: :angryfire::angryfire::angryfire:
    Auf Überwachungen waren auch noch unserer Oberärztin und eine Therapeutin (die auch MAV-Mitglied ist) anwesend die das ganze mitbekommen haben und und denen natürlich der Mund offen stand als unsere PDL dies sagte.
    Und das war nciht das erste Mal das wir sowas von ihr zu hören bekommen...

    Meine Frage: Muss ich mir sowas gefallen lassen?

    Ich bin so sauer über diese Aussage, obwohl ich nicht dabei war, fühl ich mich trotzdem irgendwie angesprochen und beleidigt.
    Wir reißen uns Tag für Tag den Allerwertesten auf das der Laden am laufen bleibt, trotz wenig Personal und viel Pflegeaufwand etc und dann muss ich mir noch sowas von der PDL anhören... :cry::angry:

    Sorry das ich soviel geschrieben hab aber irgendwo musste ich meinen Frust mal loswerden.
    Habt ihr schon mal ähnliches erlebt?
    Sollten wir uns beschweren?
    Naja sie hat sich ja auch entschuldigt, aber erst eine Stunde später...
    Manchmsl denke ich, das sie einfach nicht nachdenkt bevor sie was sagt bzw mal nen Lehrgang in Kommunikation dringend nötig hat.
     
  2. Marty

    Marty Poweruser

    Registriert seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    krankenschwester und diplompsychologin
    Akt. Einsatzbereich:
    unavailable...
    In dem speziellen Fall warst du nicht betroffen. Wenn jemand reagieren sollte, dann die, die direkt beleidigt wurden, solche Pauschalaussagen würd ich knicken. Wenn an der Aussage ein wahrer Kern ist, dran arbeiten.
    Und wenn sie immer so pampig ist, vielleicht ein offizielles Gespräch unter Einhaltung des Dienstweges, wobei die Aussage:...wir reißen uns jeden Tag den ***** auf, das der Laden läuft und dann sowas..." eher weinerlich und damit kontraproduktiv ist. Der Tenor sollte eher sein:...wir verlangen von Ihnen den Respekt im Umgang, den wir Ihnen auch zeigen." (Tut ihr das?)

    Und ja, hoffentlich wißt ihr alle über euer Frei und Überstunden Bescheid.
    Und btw. man braucht nicht immer einen Kommunikationslehrgang, sondern einen Widerpart, der einem die Grenzen zeigt.

    Gruß, Marty
     
  3. blue-iced-roses

    blue-iced-roses Stammgast

    Registriert seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Westerwald
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie/Gastroenterologie
    Funktion:
    Angestellte
    ja so sowas hätte ich auch zu ihr gesagt vonwegen Respekt einem gegenüber.

    wie gesagt dies kommt leider öfters vor nur keiner traut sich was zu sagen, weil sie die PDL ist, wenn ich dabei gewesen wäre, hätte ich schon ein paar Worte mit ihr gewechselt...
     
  4. catweazle

    catweazle Poweruser

    Registriert seit:
    02.03.2004
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Münster
    Eigentlich hat sich doch Schwester Unbeherrschta durch diese Aktion selbst bloßgestellt. Letztlich beleidigt sie sich selbst mehr als andere.
     
  5. Phoenix79

    Phoenix79 Gast

    Wie wäre es mit einer passenden Antwort? Ihr seid doch net auf den Mund gefallen. Ich bin zu allen freundlich die zu mir freundlich sind, aber wer mir dumm kommt, muss mit der passenden Gegenreaktion rechen und damit, jeglichen Respekt meinerseits zu verlieren. Das hab ich auch schon mal meiner PDL gesagt, als sie meinte meine fachliche Kompetenz (ungerechtfertigterweise) in Zweifel ziehen zu müssen und da beleidigend wurde.

    Die examinierten Hunde arbeiten heute alle woanders und haben ihr Wissen mitgenommen.

    Oder einfach ignorieren und auf Durchzug schalten. Ich find es eh immer armselig, wenn man grundlos beleidigend werden muss.
    Es ist sowieso ein großes Problem, dass oft PDL's oder SL's sowas von absolut keine Ahnung haben von einer adäquaten Gesprächsführung.
     
  6. ZNA-Öse

    ZNA-Öse Poweruser

    Registriert seit:
    28.03.2011
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KS / SL ZNA
    Akt. Einsatzbereich:
    ZNA
    Funktion:
    Stationsschwester
    Naja,sagen wir mal so,wenn der Pat. schon ein paar Tage bei Euch liegt,müßte eigentlich bekannt sein,ob er nen eigenen Rasierer hat,die Rasur gehört immerhin mit zur GP.
    Wenn Eure PDL schon mitarbeitet,wenns brennt,dann kann sie,logisch,nicht alle Einzelheiten wissen und fragt natürlich die,die jeden Tag da sind.
    Bekommt sie von allen nur ein Achselzucken,darf ihr schon der Kamm schwellen,jedoch sollte sie sich als PDL rethorisch unter Kontrolle haben.
    Sich da als Unbeteiligter beleidigt fühlen,ist m.E. völlige Verschwendung geistiger Ressourcen,würd ich mich überhaupt nicht mit befassen,geschweigedenn drüber nachdenken und mich drüber aufregen !
     
  7. Marty

    Marty Poweruser

    Registriert seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    krankenschwester und diplompsychologin
    Akt. Einsatzbereich:
    unavailable...
    Man kann ja Ahnung haben und trotzdem Gespräche nicht immer adäquat führen (wollen!). Um mal das bekannte Sprichwort rumzudrehen: Wie es aus dem Wald herausschallt, so rufe ich rein!

    Und mal nebenbei. Diese PDL arbeitet mal am Krankenbett mit :rocken: und sie hat sich, wenn auch verspätet, entschuldigt, so daß nicht komplett Hopfen und Malz verloren sein dürfte.
     
  8. blue-iced-roses

    blue-iced-roses Stammgast

    Registriert seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Westerwald
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie/Gastroenterologie
    Funktion:
    Angestellte
    @ ZNA-Öse

    natürlich gehört das zur GP nur das Problem war, das nur Kelleginnen da waren die frisch ausm frei bzw den Pat nur durch einen Spätdienst kannten.


    ich fühl mich halt trotzdem angegriffen, weil sie es halt so Verallgemeinert hat, sodass sie damit alle meint.
    und außerdem hat sie schonmal sowas zu mir gesagt, und hat sich nicht entschuldigt...

    @Marty

    ich war auch von den Socken als ich vor 1,5 Jahren dort angefangen hab und gesehn hab das die PDL mit am Krankenbett arbeitet. Zum einen ist es toll, den sie weiß was abgeht auf Station, auf der anderen Seite ist sie tgl nur um uns anzumeckern etc.
    uns das wo wir etwas Motivation so gut gebrauchen können, Kolleginnen haben gekündigt, oder deren Verträge werden nicht verlängert, es kommen immer mehr Pat, wir haben eine große Krankheitsrate, es wird kein neues Personal eingestellt (angeblich wird wie wild gesucht, aber nirgends weder zeitung noch Inet ist eine Anzeige zu finden) und dann werden wir jeden Tag angemeckert.
    grausam einfach nur grausam
     
  9. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Da hilft nur eins. Bewerbugen schreiben und weg aus dem Laden!!
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Die PDL wird das gleiche Problem haben wie jede andere PDL auch: sie hat finanzielle Vorgaben dei das Personal limitieren. Da nutzt es auch nix wenn man Nonne ist. Ich denke, sie will die Arbeitsbelastung wenigstens ein wenig senken indem sie mitarbeitet.

    Sie hat eine andere Sozialisation hinter sich. Sie hat eine andere Sichtweise zum Thema Pflege. Stichwort: Nächstenliebe unter kompletter Aufgabe des eigenen Selbst. Und ich denke, dass sie diese Vorstellungen auf euch projeziert. Dabei kommt sie an ihre Grenzen.

    Schlussendlich ist sie auch nur ein Mensch. Der eine reagiert so, der andere anders. Charaktere sind net Positions- und auch net relegionsgebunden.

    Ich persönlich finde es beachtlich, dass sie sich entschuldigt. Das findest in der Position eher selten. Vielleicht solltest das mal unter dem Aspekt sehen. Bist du völlig fehlerfrei? Hast du noch nie hinter ihrem Rücken über sie geratscht? damit würdest den Aspekt der Üblen Nachrede erfüllen.

    Niemand ist perfekt. Und als Pflegekraft sollte man in der Lage sein sich abzugrenzen... auch gegenüber PDLs. Wenn man das net schafft, ist es besser beizeiten zu gehen bevor die Situation mal ungewollt eskaliert... auf beiden Seiten.

    Elisabeth
     
  11. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    Warum sich auf so eine niedrige Stufe stellen?

    Viel besser: "Können sie uns das an einem praktischen Beispiel nachweisen?"

    Oder: "Nennen Sie dieses etwas konstruktive Kritik?"

    lg
     
  12. dieter70

    dieter70 Gast

    Ob PDL, Papst oder Kaiser von China,
    niemand würde mir heute so ans Bein pinkeln können.
    Danach müsste sich diese PDL bei mir über Dienst nach Vorschrift wundern:
    Nicht einmal mehr einspringen, alle Bildungsurlaubstage ausnutzen und eine Kur im Sommer, wenn alle Urlaub haben....
    Wer sich nicht kooperativ, sondern aggressiv verhält, kann keine Kooperation von mir erwarten.
     
  13. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Ich finde, sowas muss man sich von niemandem gefallen lassen, ob PDL; Stationsleitung oder. Ich hätte ihr einfach zur Antwort gegeben (natürlich in einem anständigen, aber bestimmten Ton): Frau..... ich bitte sie, solche Behauptungen und Unterstellungen zu lassen, so etwas verletzt uns als Pflegepersonal, wir geben unser bestes, sind aber auch nur Menschen und nicht Fehlerfrei. Sie als PDL sollten eigentlich wissen, unter welchem Stress wir stehen und das wir nicht immer alles wissen können.

    Sollte dies nichts nützen (sie macht das ja anscheinend öfter sagtest du) würde ich den Dienstlichen Weg gehen über die Stationsleitung, Personalrat bis hin zum Chef. Eine PDL die solche Aussagen macht, auch wenn sie großen Stress und Druck hat, hat wohl ihren Posten verfehlt. Sie sollte ein Vorbild für die Mitarbeiter sein und das Krankenhaus darstellen. Was sollen sich Angehörige und Patienten denken, die das mitbekommen haben?
    Ich hatte leider auch mal so eine PDL, die mir sagte, ich hab mein Examen im Lotto gewonnen, ich sei doch zu dumm zum sch...... Und das nur, weil ich den Corsa als Dienstauto mitgenommen habe , statt dem Smart. Sie sagte die andere Kollegin könne nicht mit dem Smart fahren, ich solle sofort ans Büro zurückkommen und den Corsa abliefern. Ich sagte ihr dann das ich grad mitten in der Tour bin (ambulanter Pflegedienst) und das mein Patient eben in der Dusche ist und ich nicht weg kann. Als ich dann später den Corsa ans Büro brachte, äusserte sie sich eben mit oben genannten Satz.
    Ich ging daraufhin sofort zur Chefin, die juckte das nicht. Ich wandte mich an den Kreisverband des Pflegedienstes. Ende vom Lied: Sie ist nicht mehr PDL da sie nicht geeignet ist für diesen Posten.
     
  14. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Warum muss eigentlich eine Leitung stets frei von jeglichem Fehler sein? und warum kann erwachsener Mensch nicht wie ein solcher reagieren und sich entsprechende Ansagen verbieten?

    Elisabeth
     
  15. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Natürlich muss auch eine Leitung nicht frei von Fehlern sein, das hat aber auch niemand hier behauptet. Doch solche Aussagen dürfen nicht kommen, sei es von Seiten der PDL, des Geschäftsführers, eines Arztes, einer Schwester oder einer Reinigungskraft!
    Wenn einem etwas stinkt, kann man das auch anders ausdrücken.
    Zumal es immer noch einen Unterschied macht, ob jemand durch so etwas schon öfter aufgefallen ist oder ob das einmalig im Zuge einer totalen Überforderung mit der Situation war. Doch nicht bei solchen Kleinigkeiten wie ein fehlender Rasierer oder das mitgenommene Auto oder sonstige Lapalien.
     
  16. Hypertone_Krise

    Hypertone_Krise Poweruser

    Registriert seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PDL, GuK, Palliative Care
    Funktion:
    PDL
    [​IMG] Der ist gut...lol- allerdings reagiere ich in einer solchen Situation auch eher perplex...Lässt sich Schlagfertigkeit eigentlich trainieren...:thinker:
     
  17. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter

    Ja lässt sich, habe vor 3 Wochen erst die Fortbildung: Schlagfertig und gelassen; gemacht. War wirklich Klasse. Solltest du da Infos brauchen, schreib per PM, dann nenn ich dir den Trainer :-)
     
  18. Bully1959

    Bully1959 Poweruser

    Registriert seit:
    25.09.2010
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    hallo

    also ne PDL die mitarbeitet finde ich schon klasse, wenn die dann ausrastet, was natürlich bei der bestehenden Tatsache sein kann, ist doch durchaus menschlich, aber .....
    wie ist sie im normalen Alltag, kollegial ....? normal ....? oder ....?

    denn ausrasten tun wir doch alle mal ....... und so einen dummen Spruch würd ich da wahrhaftig nicht als Gott weiß was ansehen .....

    für eine PDL rhetorisch natürlich etwas peinlich ........
    als PDL sollte man eine gewisse menschliche Beherrschung besitzen, aber nun ...... sie ist nicht allen gegeben

    und auch Nonnen können ausflippen ....... ich hätte wahrscheinlich bei so einer schimpfenden Nonne gegrinst

    ich weiß es denn ich war bei Nonnen auf dem Gymnasium und bei Nonnen vor meiner Ausbildung im Praktikum und bei Nonnen in der Ausbildung .......ab und zu sind sie schon herrlich
    viele Grüße
    Bully
     
  19. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Beleidigungen sollten man weder bei der Leitung noch bei den Vorgesetzten tolerieren - aber sie hat sich entschuldigt, und damit würde ich es auch gut sein lassen. Wem von Euch ist denn im Stationsalltag noch nie der Kragen geplatzt?
     
  20. dieter70

    dieter70 Gast

    Ich bleibe bei meinem Unverständnis.
    Ausraster, wie diese sind immer Ausdruck von Aggression, die niemand hinnehmen muss. Bitte: die 50er Jahre sind vorüber!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Beleidigung durch Forum Datum
Demenz-Patienten wegen Beleidigung anzeigen? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 04.02.2012
Kann man wegen Beleidigung klagen? Talk, Talk, Talk 06.05.2008
News Lilie: "Wir zahlen überdurchschnittlich hohe Gehälter" Pressebereich 14.11.2016
Magengeschwüre durch vegane Ernährung?! Gastroenterologie 03.11.2016
Medikamentenmanagement durch die Apotheke Pflegestandards und Qualitätsmanagement 01.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.