Belastende Situationen in der Sterbebegleitung

Pani

Newbie
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
3
Ort
Dortmund
Beruf
Azubi Krankenpflege, Rettungssani
Akt. Einsatzbereich
Psychiatrie
Hallo,
Ich schreibe eine Hausarbeit zum Thema Belastungen des Pflegepersonal in der Sterbebegleitung. Daran enthalten soll ein empirischer Teil sein, der einen einigermaßen representativen querschnitt zeigt. Ich würde mich freuen ehrlich antworten zu erhalten. wer sich hier zu bestimmten fragen nicht im forum äußern möchte (zugegebener maßen, bei aufrichtiger beantwortung sind einige schon sehr persönlich) kann dieses per pm tun. Alle daten werden nach außwertung gelöscht und nicht an dritte weitergetragen.
meine fragen sind nicht sehr wissenschaftlich formuliert (ich weiß - aber es ist auch "nur" eine Hausarbeit), aber vielleicht habt ihr trotzdem Lust mir weiterhelfen:

1. Was empfindet ihr in der begleitung sterbender als belastend für euch selbst?
2. Inwiefern hat die arbeit einfluss auf euer privatleben? (gibt es übertragungsprozesse
3. An welchen stellen treten unsicherheit, angst oder hilflosigkeit?
4. Was kann eurer meinung nach die institution tun um belastungen zu mildern?
5. Sterbebegleitung ist ein drahtseilakt zwischen nähe und distanz. wieviel nähe ist möglich, damit ihr nicht selbst zum trauernden werdet oder wie trauert ihr um verstorbene patienten?
6. Oft hört man von außenstehenden die aussage "wie schaffst du das nur? ich könnte das nicht!" wie steht ihr dazu? was antwortet ihr? was tut ihr konkret?
7. Patienten im endstatium haben oft viele symptome die unsere eigene ekelgrenze übersteigen. wie geht ihr mit ekel und scharm um?

Danke schon mal im vorraus
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!