Bei Schwangeren Thromboseprophylaxe pro und contra?

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Innere Medizin" wurde erstellt von xdrawthelinex, 27.08.2014.

  1. xdrawthelinex

    xdrawthelinex Newbie

    Registriert seit:
    31.07.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    CPU (ChestPainUnit)
    hallole lieber krankenschwestern und pfleger, demnächst haben wir mündliche prüfung und wir haben ein teil bekommen was dran kommen lkönnte unter anderem die frage thromboseprophylaxe bei schwangeren pro und contra, ich steh momentan auf dem schlauch, könnt ihr mir helfen? vielen dank =)
     
  2. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    ...ausgehend von einer gesunden Frau ohne Vorerkrankungen (körperlich, genetisch) ohne weitere Risikofaktoren?
     
  3. xdrawthelinex

    xdrawthelinex Newbie

    Registriert seit:
    31.07.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    CPU (ChestPainUnit)
    es war allgemein gestellt also ohne vorerkrankung
     
  4. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Meine Wöchnerinnenpflegekarriere ist nun schon seeeehr lange her und beschränkt sich auf meine Schülerzeit. :-) Stichwort Virchow Trias. Wenn keine Vorerkrankung vorliegt bzw der Doc keine anderweitigen Einwände hat, spricht meiner Meinung nichts dagegen die Schwangere ausreichend trinken zu lassen und sie "aus dem Bett zu scheuchen" und Kompressionsstrümpfe zu geben. In meinem Lehrkrankenhaus gabs 2x tgl Heparin s.c.
    Kein Ahnung, wie der neueste Stand ist, aber es interessiert mich auch :-).
     
  5. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
  6. xdrawthelinex

    xdrawthelinex Newbie

    Registriert seit:
    31.07.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    CPU (ChestPainUnit)
    ui so viel bla bla, aber ich glaub so im groben müsste es hinhauen, aber obs der neuste stand ist keine ahnung
     
  7. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Geh doch sonst mal auf Station und frag nach.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schwangeren Thromboseprophylaxe contra Forum Datum
Thromboseprophylaxe bei Heparinisierung Fachliches zu Pflegetätigkeiten 05.03.2014
Herzinsuffizienz - Welche Thromboseprophylaxe ? Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie 14.12.2013
Thromboseprophylaxe bei Creutzfeldt-Jakob-Krankheit Pflegebereich Innere Medizin 19.11.2012
Thromboseprophylaxe Fachliches zu Pflegetätigkeiten 09.07.2011
Thromboseprophylaxe auf der Intensivstation Intensiv- und Anästhesiepflege 14.05.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.