Bei Lumbalpunktion umgefallen

Schwester Andy

Senior-Mitglied
Mitglied seit
10.07.2006
Beiträge
195
Ort
Bodenseeregion
Beruf
exam. Ges.- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
hallo an alle,
mir ist da was ziemlich peinliches passiert gestern. habe bei einer lumbalpnktion zugesehn und fand das alles garnet schlimm, habe gerne und voller interese zugesehn. aufeinmal lag ich auf dem boden, weiss nichtmehr viel davon.
naja, man hat mir wasser gereicht, arbeiten durfte ich trotzdem weiter. mir war ziemlich übel und vom aufschlag tat mein kopf sehr weh. ich durfte dann auf anfrage fünf minuten vor dienstende gehen. in der personalumkleide hat es mich ständig nach links gezogen und da fragte mich die dame (medizinstudentin) was los sei. sie schickte mich dann umgehend in die notaufnahme, da das ja ein betriebsunfall sei.
mein problem:
1. ziemlich peinlich, da die jetzt sicher alle denken ich wäre ein mimöschen
2. warum hat mich von meinen kollegen keiner in die notaufnahme geschickt, als sie gesehn haben das mir schlecht ist und schwindelig und und und...?

naja, habe eine gehirnerschütterung und durfte nur gehen, weil ich unterschirben habe...

liebe grüße, andy
 
B

Brady

Gast
1. ziemlich peinlich, da die jetzt sicher alle denken ich wäre ein mimöschen
2. warum hat mich von meinen kollegen keiner in die notaufnahme geschickt, als sie gesehn haben das mir schlecht ist und schwindelig und und und...?
Hallo Schwester Andy,

das jemanden schwindelig wird, dass kann jedem passieren. Vielleicht war auch dein Blutzucker im Keller....... Keine Ahnung. Aber würde schauen, ob es irgendwelche anderen Zusammenhänge gibt, wenn es wieder vorkommt.

Zu deiner Frage, warum deine Kollegen nicht anders reagiert haben, kann ich nur sagen, dass es nicht nett ist. Aber du bist für dich verantwortlich, wenn du meinst, dass es nötig ist sich untersuchen zu lassen oder nach Hause zu gehen, musst du dafür eintreten. Es ist nicht immer jemand da, der dies für dich übernimmt, wie du bereits festgestellt hast.

Liebe Grüße Brady
 

Schwester Andy

Senior-Mitglied
Mitglied seit
10.07.2006
Beiträge
195
Ort
Bodenseeregion
Beruf
exam. Ges.- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
hey brady,
danke erstmal.
BZ war völlig OK und Puls und RR auch. Ich bin einfach ohnmächtig geworden und war ne minute bewusstlos, vl. vom schlag auf den hinterkopf beim aufprall.
ja ich weiss das ich für mich verantwortlich bin, aber ich meinte einfach das es schon komisch ist wenn keiner was sagt.
is ja auch egal, habs überlebt...

andy
 

Mr. Hunter

Junior-Mitglied
Mitglied seit
07.09.2006
Beiträge
56
Alter
46
Ort
Lingen (Emsland)
Beruf
Krankenpfleger, Pflegetherapeut WUnde ICW, Vollzugsbeamter
Akt. Einsatzbereich
PDL, Chirurgie
Funktion
Wundexperte
Hallo Schwester Andy,

ich bin der gleichen Meinung wie Brady. Braucht keinem peinlich zu sein das man umkippt, ich habe schon gesehen wie eine gestandene OP Schwester beim Instrumentieren umgekippt ist.:mryellow:

Kann ja von vielen Umständen abhängen
Tagesform, Hunger, Flüssigkeitsmangel, Schlafmangel, monatliche Beschwerden, Wetter usw.

Das deine Kollegen dich nicht zur Ambulanz geschickt haben ist eigentlich nicht nachzuvollziehen, da du ja angibst das du ca. 1 Minute weg warst und dich nicht erinnern konntest. Kein netter Zug :x
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!