Behandlung einer Dünndarmfistel

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Chirurgie" wurde erstellt von libelle5401, 31.07.2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. libelle5401

    libelle5401 Newbie

    Registriert seit:
    19.05.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Rettungsstellle
    hey leute.
    ich bräuchte mal eure hilfe und zwar folgendes:
    im august letzten jahres hatte ich einen schweren motorrad-unfall mit polytrauma. unter anderem hatte ich ein abdominaltrauma, welches diverse operative eingriffe zur folge hatte.
    seit mehreren monaten hatte ich im bereich der abdominalnarbe häufig serom-bildungen, die bislang gut symptomatisch durch punktionen behandelt werden konnten.
    jetzt hat man allerdings nach einem test mit methylenblau ein dünndarmfistel zur haut nachweisen können.
    nächste woche dienstag soll nun eine resektion der fistel erfolgen.
    soweit sogut.
    aber leider halten sich die ärzte sehr bedeckt in ihren informationen. ich weiss lediglich dass eine offene laps durchgeführt werden soll, ich danach auf die its komme und etwa 2 wochen im kh bleiben soll.
    vielmehr haben sie mir nicht sagen wollen, weils von pat. zu pat. sehr unterschiedlich sein soll.
    trotzdem möchte ich so ungefähr wissen, was auf mich zukommt und nicht blind ins blaue tappen.
    da mein einsatzort die rettungsstelle ist habe ich also mit solchen sachen auch nichts zu tun. :knockin::knockin::knockin:
    falls also einer von euch weiss, was ich etwa zu erwarten habe oder solche patienten schon versorgt hat, wäre es nett rückmeldung von euch zu bekommen.
    danke
    lg conny
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ferndiagnosen sind nicht möglich. Demzufolge kann man auch keine Aussagen zu Therapien machen.
    Dir steht es zu, eine Zweitmeinung einzuholen, wenn du verunsichert bist.

    Elisabeth
     
  3. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo Conny,

    grundsätzlich schliesse ich mich der Meinung von Elisabeth an, wobei nach deinen Minimalinformationen alles zwischen kleiner und grosser Bauchoperation drin ist. Nur die dich behandelnden Ärzte können dir das anhand der Befunde detailliert erklären, und frag alles nach, was du nicht verstehst.

    Erinner vielleicht die Ärzte mal an ihre Aufklärungspflicht, und lass dich nicht abspeisen mit dem lockeren Darüberhinweggehen nach dem Motto: "Die ist ja Krankenschwester, die weiss sowieso Bescheid!".
    Du hast einen Rechtsanspruch darauf, du kaufst ja auch keine Katze im Sack....
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ich kann dir genauso wenig helfen, aber mich interessiert grad, was eine offene laps sein soll?!
    Ich denke mit laps meinst du eine LAP/LSK --> Laparoskopie.
    Aber wie denn eine OFFENE LAP? Entweder offen oder lap.; oder??
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    LAP = Lapratomie?
     
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Wie eingeschossen man doch ist :-)

    Klar, Danke...!
     
  7. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo Conny,
    nachdem Dir hier leider keiner mehr sagen kann als Deine behandelnden Ärzte (und die auch verpflichtet sind, dich umfassend aufzuklären), schließe ich hier.

    Für Deine OP am Dienstag wünsche ich Dir alles Gute!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Behandlung einer Dünndarmfistel Forum Datum
Nachbehandlung einer Steißbeinfistel Wundmanagement 14.04.2012
Job-Angebot Arbeiten in Münchens größter Spezialklinik für Akutbehandlung orthopädischer Erkrankungen Stellenangebote 26.10.2016
News TK Hessen wünscht sich Lockerung des "Fernbehandlungsverbots" auch für Hessen Pressebereich 31.08.2016
News TK: Auch in Hessen sollte "Fernbehandlungsverbot" gelockert werden Pressebereich 19.08.2016
Verunsichert wegen Behandlungspflege bei Kindern Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege 09.03.2016
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.