Begründung für Sprühen-Wischen-Sprühen?

Dieses Thema im Forum "Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten" wurde erstellt von Infamia, 20.08.2012.

  1. Infamia

    Infamia Newbie

    Registriert seit:
    10.01.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Ludwigsburg
    Hallo,

    habe weder über Google noch über die Suchfunktion hier eine Begründung für dieses Prinzip (bei s.c.-Injektionen) gefunden. Und so ganz herleiten kann ich es mir auch nicht. Kann mir jemand weiterhelfen?
     
  2. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    es geht um die mechanische Komponente und um die Einwirkzeit des Desinfektionsmittels.....

    Frage beantwortet?
     
  3. Infamia

    Infamia Newbie

    Registriert seit:
    10.01.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Ludwigsburg
    Einwirkzeit ist klar, die müsste man ja so oder so beachten. Mir ist nur nicht ganz klar was GENAU das Wischen bezwecken soll.
     
  4. schokofee

    schokofee Stammgast

    Registriert seit:
    22.10.2007
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Die mechanische Reinigung ... ?

    Gruß, Schokofee
     
  5. Infamia

    Infamia Newbie

    Registriert seit:
    10.01.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Ludwigsburg
    Argh, Reinigung. Klar. Stand grad irgendwie richtig heftig auf dem Schlauch, danke.
     
  6. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Gerne vom Schlauch geholfen.....
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
  8. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Wobei das nicht so aus dem "hohlen Bauch" heraus behauptet wird, sondern der Verweis (unter Punkt 7 "Antiseptik") auf die wenigen Untersuchungen die keine Vorteile hinsichtlich der Desinfektionswirkung zeigen, verweist....
     
  9. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Unglücklich formuliert. RKI-Empfehlungen entstehen nie "aus dem hohlen Bauch heraus", die Behauptungen sind immer wissenschaftlich belegt.
     
  10. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ohne es jetzt gelesen zu haben, würde aber bedeuten, dass die Stelle vorher anderweitig gereinigt (gewaschen ) werden müsste, oder?!

    Nehmen wir gerne eine dünne Stuhlschicht oder sonstigen Schmutz. Der verschwindet durch sprühen nicht. Das Desinfektionsmittel kann evt die Haut je nach Schmutz (ob nun deutlich sichtbar oder nicht) erst garnicht erreichen...
     
  11. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Bei sichtbarer Verschmutzung (egal womit) wirst Du Dich hoffentlich nicht mit dem winzigen Wisch vom Desinfektionsmittel begnügen und den Patienten ansonsten in seinem Dreck liegen lassen. (Ausnahme: akuter Notfall. Da müssen die Medikament oder der Zugang fix in den Patienten, da ist das zweitrangig).

    Bei nicht sichtbarer Verschmutzung solltest Du es nur mir der normalen Keimflora der Haut zu tun haben - und die müsste das Desinfektionsmittel bei korrekter Einwirkzeit kaputtkriegen.

    In GB wurde zumindest Ende der Neunziger bei s.c.-Injektionen gar nicht mehr desinfiziert. Einem Forscher war nämlich aufgefallen, dass eh kaum jemand die Einwirkzeit beachtete und trotzdem nichts passiert. Studie mit Injektionen ohne Desinfektion - kein einziger Abszess, keine Infektionen - keine Desinfektion mehr für nötig erachtet. Ich weiß aber nicht, ob das noch aktuell ist (die Briten haben ihre Hygienevorschriften ziemlich verschärft).
     
  12. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Naja, haben wir ja in der häuslichen Umgebung ebenfalls. Und die Belastung durch etwaige gefährliche Keime ist unter der Kleidung im KH wohl nicht viel anders als zu Hause. Glaube also durchaus, dass das nichts ausmacht...


    Stuhl war eben ein Extrembeispiel, kannst auch angetrocknetes Sputum nehmen :-)
     
  13. BigNurse

    BigNurse Newbie

    Registriert seit:
    18.09.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student BA Nursing
    Nicht nur Erfahrungen, sondern wie ich neulichst in einem Vortrag hörte, auch Erhebungen, haben gezeigt, dass der Großteil der Selbstanwender von s.c.-Spritzen überhaupt nicht desinfiziert. Da nichts passiert wird davon ausgegangen, dass die natürliche Keimbesiedelung der Haut nicht primär infektiös für solch minimal Hautverletzungen ist.
    RKI-Vorgabe kann man aber durchaus nachvollziehen. Hier wird absolut auf Nummer sicher gegangen und eben eine chemisch-mechanische Desinfektion des zu punktierenden Hautareals angestrebt.
    Natürlich bedeutet das aber auch, dass dieser Bereich nicht verschmutzt, sondern lediglich mit der normalen Bakterienflora besiedelt ist. Bei grober Verschmutzung muss natürlich vorgereinigt werden.
    Im übrigen kommt, laut dem Vortrag, die Studie auch darauf, dass es bei den dünnen Nadeln, welche für das s.c. Spritzen benutzt werden, theoretisch nicht einmal notwendig wäre, das T-Shirt auszuziehen. Man könnte also direkt durchstechen.
    Persönlich halte ich das für fragwürdig und würde es unter keinem Umstand so machen.
    Die Desinfektion hingegen schon!

    Nur bitte bitte, Sprühen-Wischen-Sprühen macht nur dann Sinn, wenn auch wirklich ein zweites Mal gesprüht wird und die Einwirkzeit beachtet wird!

    Man sieht leider immer wieder, dass zwar Desinfektionsmittel aufgesprüht, es aber mit einem unsterilen Tupfer wieder abgewischt und dann gestochen wird. Welchen Sinn hat dann das Desinfizieren?

    Hält man sich an das RKI, so macht man wohl nichts verkehrt. Die Zeitwirtschaft fragt da am Besten keiner ;)
     
  14. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Ergänzung zurm Beitrag von BIGNURSE:
    Das ist aber auch nicht auf die Klinik anzuwenden und dort unkritisch zu immitieren. Innerhalb von kurzer Zeit verändert sich die Hautflora durch die Klinikkeime und machen hier (also in der Klinik) die richtige Hautdesinfektion unvermeidlich!!!
     
  15. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Woran das wohl liegen mag? Vielleicht auch an den Bemühungen von Pflegekräften alles daran zu setzen, dass die Umgebungsbedingungen für die normale Hautflora zerstört werden? *duckundweg*

    Elisabeth
     
  16. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Na ja, - es gibt wohl die sogenannten "non Touch-Techniken", berührungslose HD-Spender, Rührmichnichtan und in Indien die "Unberührbaren" usw. aber eben nicht den berührungslosen Patienten!
    So kommst halt wie kommen muss!
     
    #16 matras, 25.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.2012
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Begründung für Sprühen Forum Datum
Rechtliche Begründung für Dokumentation Pflegeplanung, Pflegevisite und Dokumentation in der Pflege 26.11.2013
Pankratitis: Begründung für hohen Flüssigkeitsbedarf Pflegebereich Innere Medizin 08.01.2012
Begründung des Gewichtsverlustes bei konsumierenden Erkrankungen Pflegestandards und Qualitätsmanagement 30.07.2014
Begründung Ausbildung GUK Ausbildungsvoraussetzungen 16.02.2013
Windeln bei Alkoholintoxikation? Begründung? Fachliches zur Kinderkrankenpflege 04.02.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.