Befrister Arbeitsvertrag

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von dibam, 05.05.2007.

  1. dibam

    dibam Newbie

    Registriert seit:
    03.05.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallöchen, ich habe im juni 2005 eine neue stelle angetreten(krankenschwester in einem herkatether labor) die für ein jahr befristet war.
    mitte mai 2006 bekam ich dann eine verlängerung,wieder ein jahr.nun ist das jahr vorrüber und meine fragen an euch ist weiß jemand wie oft das gemacht werden darf .
    liebe grüße
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Drei Mal, bis maximal 2 Jahre insgesamt...

    Also wars das bei dir jetzt - So oder so ;)
     
  3. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    nicht unbedingt.......der AG kann Deinen Vertrag jetzt erstmal nicht verlängern, Dich einen Monat pausieren lassen und Dich dann erneut - befristet- einstellen!
    geh zu Deinem VOrgesetzten und regele dass......vielleicht wollen die Dich ja auch behalten und haben eine Lösung.



    LIlle
     
  4. neo57

    neo57 Stammgast

    Registriert seit:
    21.02.2006
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Meine Vorredner sind nicht mehr so ganz auf dem Laufenden, das Teilzeitzeit-Befristungsgesetz regelt dies im §14. Eine Befristung ist so oft möglich wie eine Begründung hierfür genannt wird, anders verhält es sich wenn du die Verlängerung einen Tag nach Ablauf deinen Befristung unterschreibst oder dich niemand am Tag danach Heim schickt, dann hast du einen unbefristeten Vertrag.
    Googel doch mal nach Teilzeit-Befristungsgesetz.
     
  5. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Hey Randy.

    In dem Paragraphen steht uA
    Ich habe das so verstanden, das nach der erstmaligen Befristung, die ja mit 2 Jahren begrenzt ist, keine weitere Befristung möglich ist.

    Falsch verstanden?

    TzBfG - Einzelnorm
     
  6. neo57

    neo57 Stammgast

    Registriert seit:
    21.02.2006
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Jaaa nein nein nein,
    wenn der AG einen sachlichen Grund nennt und er weiterhin schlüssig ist weil der Sachgrund (die Maßnahme z.B. EDV oder Abt. Umstellung) immer noch besteht kann er recht oft verlängern. Hatte er eine Befristung ohne Sachgrund und jetzt kommt eine mit Sachgrund gilt §14 (2) dann kann ihm ein Arbeitsrichter die Leviten lesen.

    Die MAV o. der BR können ihm aber auch mal auf die Füße treten und mit dem Argument der MA wäre bislang für den Betriebl. Ablauf notwendig gewesen ...soziale Aspekte (kommt immer gut im kirchl. Bereich von wegen
    Lei(d)tbild) ... ihm etwas auf die Pelle rücken.
     
  7. PlaysPretty

    PlaysPretty Newbie

    Registriert seit:
    30.04.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    der arbeitgeber darf den befristeten vertrag so oft er will verlängern. nen grund dafür findet er immer.
     
  8. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ok, Danke :-/
     
  9. neo57

    neo57 Stammgast

    Registriert seit:
    21.02.2006
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger


    Er muß einen sachlichen Hintergrund haben z.B. Umstrukturierungsmaßnahmen der Abt. soundso und es kann nicht sein das so eine Aktion mal 19 Jahre dauert (Fall aus der Realität).
    Viele Arbeitsrichter sehen dies durchaus mit sehr kritischen Augen und entscheiden ganz gerne für den Dienstnehmer (DN).
    Personalabt. u. Kaufm. Direktoren unterlaufen häufig mal ganz schnell Fehler zugunsten des DN ohne das sie es natürlich wollen.
    Auch sollte man das AGG Allgemeine-Gleichstellungs-Gesetz (Anti-Diskreminierung) im Fall der Fälle mal lesen, hier verbirgt sich auch die ein oder andere Lösung für den DN.

    Auf jeden Fall ist zu raten die Interessenvertretung (MAV;BR;PR) aufzusuchen wenn die ein wenig auf Zack ist kann sie oft einiges bewirken.:daumen:
     
    #9 neo57, 12.05.2007
    Zuletzt bearbeitet: 12.05.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Befrister Arbeitsvertrag Forum Datum
Wie weit darf Arbeit vom Arbeitsvertrag abweichen? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge Mittwoch um 12:05 Uhr
Neue Arbeitsstelle im Pflegeheim. Eigenartiger Arbeitsvertrag. Was ist eure Meinung dazu? Adressen, Vergütung, Sonstiges 24.10.2016
Vergütung/Arbeitsvertrag bei Zeitarbeit Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 13.05.2016
Job-Angebot Unbefristeter Arbeitsvertrag / 18 EUR/Std. + Zuschläge / eigener Dienstwagen Stellenangebote 15.09.2015
Unbefristeter Arbeitsvertrag aber 2 Stellen Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 06.09.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.