Beatmungsformen

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von Bewitched65, 12.07.2007.

  1. Bewitched65

    Bewitched65 Newbie

    Registriert seit:
    14.05.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ORT / amb.OP's,demnaechst chir.Intensiv
    Hallo!
    Lese zwar schon eine Weile immer still und leise mit,habe aber jetzt doch mal eine/mehrere Fragen.Ich habe kuerzlich auf unserer chirurgischen Intensiv hospitiert - hat mir gut gefallen und werde im Herbst einen Versetzungsantrag stellen. Wo ich aber jetzt schon einen Bammel habe, sind die verschiedenen Beatmungsformen :verwirrt: . Kennt jemand eine wirklich gute Webseite auf der alles gut verstaendlich erklaert wird?? Ausserdem hat der Pfleger den ZVD mit einem Sensor (?) gemessen, der Patient hatte einen art. Katheter - wie funktioniert so was?

    Danke!
    Bewitched65
     
  2. Touhy

    Touhy Stammgast

    Registriert seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffrau
    Funktion:
    Buchhaltung
    Zur Technik:
    Der ZVD wird über das arterielle System gemessen. Also der normale Weg geht von der
    Infusion (Druckbeutel) zur Arterie. Man kann an das System noch
    einen Schlauch anschließen, der zum ZVK führt. Alles muss luftfrei mit NaCl
    gefüllt sein. Die Infusion über den angeschlossenen Schenkel (meistens der
    distale ZVK Schenkel) wird abgestellt und der 3 Wege Hahn zum ZVD Schlauch
    und zum Patienten hin geöffnet und zum Infusionssystem hin geschlossen. Das
    Arterielle System wird zum ZVD Schlauch hin geöffnet und zur Arterie und
    zum Patienten hin geschlossen. Das arterielle System hat einen Anschluss zum
    Druckwandler, der das ganze dann über den Monitor in Zahlen ausgibt.
    Wichtig ist vorher noch ein Nullabgleich.
    Es gibt auch Intensiveinheiten, die den ZVD kontinuierlich messen, allerdings
    machen wir das nicht und ich weiß nicht, wie es geht.
     
  3. Mobitz

    Mobitz Poweruser

    Registriert seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Altenpfleger, Krankenpfleger für die Intensivpflege und Anästhesie (DKG)
    Ort:
    Bavaria
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Na ja, ... Du bekommst ja eine Einarbeitung. Da wird Dir dann auch die Beatmung näher gebracht. Nur lesen ist oft nicht ausreichend. Das muss man auch am Menschen sehen und vielleicht auch mal selber erleben. Also mach Dir da mal keine Gedanken. Das haben alle mal lernen müssen.
    Sonst zum Thema Beatmungsformen:
    Krankenschwester.de
    Zwai.net
    intensivcareunit.de

    Als Buch über Beatmung kann ich nur empfehlen (mein persönlich Favorit im Moment) Atmen - Atemhilfen von Oczenski et al.

    Aber wie gesagt: Mach Dir keinen Stress. Du bekommst eine Einarbeitung und da wird Dir alles gezeigt. Wir haben alle mal ohne Wissen angefangen und mit der Milch hat es keiner aufgenommen.
    Auch Techniken werden Dir da gezeigt. Also "NO PANIC"!!!

    Wünsche Dir schon jetzt einen schönen Start.
     
  4. mostbirne

    mostbirne Gast

    schreib mal ne e-mail an die firma dräger, die haben sehr gutes kostenloses infomaterial über beatmung, kapno, etc. - lohnt sich !!



    grüsse
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo bewitched,

    besuche doch die Seite von unserem Kollegen Dirk Jahnke, dort findest auch gute Erklärungen zur Beatmung: ATMUNG/BEATMUNG Dirk Jahnke - Home

    Übrigens, wird man in der Regel auf einer Intensiv an die Beatmungspatienten herangeführt und in die Geräte eingearbeitet.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  6. Bewitched65

    Bewitched65 Newbie

    Registriert seit:
    14.05.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ORT / amb.OP's,demnaechst chir.Intensiv
    Danke fuer die Antworten!Ich bin ein 'praktischer' Lerntyp und muss die Dinge sehen und dann versteh ich die Theorie besser.Ich wollt mich einfach schon mal belesen damit ich nicht gar wie der Ochs vorm Berg steh :-) .Ansonsten lass ich's auf mich zukommen,denn jeder hat mal angefangen,wie ihr schon sagt..
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Beatmungsformen Forum Datum
Fragen zu Beatmungsformen Intensiv- und Anästhesiepflege 16.04.2007
Beatmungsformen beim massiven SHT Intensiv- und Anästhesiepflege 18.08.2002
Beatmungsformen Intensiv- und Anästhesiepflege 05.08.2002

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.