Bauchlage im OP

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von stonemann, 22.04.2009.

  1. stonemann

    stonemann Newbie

    Registriert seit:
    22.04.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich schreibe gerade ein Facharbeit über die Bauchlage im OP.
    Und bin auf der Suche nach der Physiologie, Hämodynamik und Beatmung, in Bauchlage. Könnt ihr mir dazu weiter helfen oder entsprechende Literatur nennen.

    Über Lagetherapie beim Lungenversagen gibts genug Infos, brauch aber welche über die Auswirkungen dieser Lage bei der Beatmung bei
    der "gesunden Lunge"

    Lg
    Stonemann
     
  2. Anästhesia

    Anästhesia Newbie

    Registriert seit:
    17.04.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    die vier zonen-einteilung nach west sag ich da nur!!
    gilt auch für gesunde lungen
     
  3. Coco206

    Coco206 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistentin
    Ort:
    Ba-Wü

    Das ist das, was ich von einem Anästhesisten dazu gesagt bekommen habe...
     
  4. Gasmann

    Gasmann Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.05.2003
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo,
    andere Punkte sind auch wichtig, hier meine ich vor allem die Lagerung des Kopfes(Augen und Nase sowie die Ohren), Lagerung der Arme bezüglich der Plexen und damit verbundene Lagerungsschäden.
    Bei Männern ist es auch wichtig das sein bestes Stück frei gelgert wird und keine Druckstellen bekommt, lass euch das von eienm Mann sgen.
    Bei extrem kachektischen Patienten sollte eine gute unterpolsterung im Rumpf- und Thoraxbereich erfolgen um ein durchrutschen durch das Lagerungskissen zu verhindern.
    Augen sollten zugeklebt sowie mit Eyepads geschützt werden, Salbe oder anliches sollte gegen Hornhautschäden verwendet werden.
    Der Tubus sollte extrem sicher fixiert werden, eine Reintubation wegen Tubusverlust ist in Bauchlage nicht witzig.
    Das Eindringen einer Magesonde hilft das auslaufende Sekret zu sammeln und es kontrolliert in einen Sekretbeutel aufzufangen, das Tubuspflaster wird somit nicht so aufgeweicht und die mögliche ungewollte Extubation somit verhindert.
    So erstmal genug
    LG

    Gasmann
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bauchlage Forum Datum
Pneumonieprophylaxe: Bauchlagerung? Pflegebereich Innere Medizin 19.03.2015
Bauchlage bei Hydrocephalus? Fachliches zur Kinderkrankenpflege 24.10.2012
Hausarbeit über perioperative Bauchlagerung OP-Pflege 12.12.2009
Hausarbeit perioperative Bauchlagerung Intensiv- und Anästhesiepflege 10.12.2009
Lagerungsmaterial Bauchlage Intensiv- und Anästhesiepflege 03.07.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.