Bach-Blüten

VOODOO

Junior-Mitglied
Mitglied seit
18.03.2002
Beiträge
35
Tach zusammen!
Mich würde einmal Eure Meinung zu dem Thema Bach-Blüten :?: interessieren und welche Erfahrungen Ihr damit gemacht habt, z.B. ob diese Tropfen wirklich helfen oder man halt nur fest dran glauben muss etc.! :roll: Würde mich über viele Antworten und Meinungen sehr freuen! :lol:
MFG
VOODOO :wink:

16.08.02 Toll, bloß nicht alle auf einmal Antworten, dass macht mich richtig traurig, dass keiner mit mir reden möchte!!! :cry:
Schnüff
VOODOO :(
 

dagmar

Senior-Mitglied
Mitglied seit
28.02.2002
Beiträge
195
Hallo Voodoo

hat noch keiner drauf geantwortet.!
Hier mal Infos zur Bachblütentherapie.
Die Bachblütentherapie geht von disharmonischen Verhaltensmuster aus, die Ursache für seelische aber auch körperliche Krankheiten werden können oder aber die Heilung behindern.

Die BB-therapie behandelt körperliche Krankheiten nicht direkt sondern setzt Impulse auf der Gefühls- und Entscheidungsebene.

"Entdecker" war Edward Bach. Er wollte das JEDERMANN gefahrlos diese Selbstbehandlung einsetzen kann.

Ich denke, dass wir in einer "normalen" Klinik, diese Therapie nicht so gut brauchen können. Es würde dem Pat. genau so gut tun wie eine Tasse Tee und ein paar liebe Worte. Wäre nur aufwendiger und für die Klinik teurer. Außerdem, glaube ich, sind die Pat. nicht so lange da, dass man ihnen seelisch damit helfen könnte.
Ich halte diese Therapie für eine Seelensalbe, die man länger anwenden muß und die bei uns nicht so recht nützlich wäre. Glauben muß man an vieles, das ist Einstellungssache.
Für mich käme diese Therapie nicht in Frage. Zumindest in meiner jetzigen Verfassung nicht (hatte noch nie eine andere Verfassung).
Reden tun wir gerne mit dir, Voodoo!
LG
Dagmar
 

Dorothee

Stammgast
Mitglied seit
06.05.2002
Beiträge
231
Hallo Voodoo,

das ich bisher nicht geantwortet habe liegt nicht daran, dass ich nicht mit Dir reden möchte - ich habe aber absolut keine Erfahrung mit Bachblüten.
Sorry. :cry:
Vielleicht findet sich ja noch die eine oder der andere, der mehr Erfahrung hat.
Sonst rede ich natürlich gerne mit Dir. :wink:
 

VOODOO

Junior-Mitglied
Mitglied seit
18.03.2002
Beiträge
35
Hallo!
Sorry, war etwas im Klausuren-Streß :eek1: und konnte deswegen nicht so viel Zeit am Computer verbringen!
Also, so war das nun auch wieder nicht gemeint! Dachte, daß ich vielleicht den einen oder anderen anspornen könnte sich mal an seine Tastaur zu bequemen und auch dann zu antworten wenn man keine Erfahrungen damit gemacht hat! Da hast Du recht Dagmar für die Klinik ist es nicht so gut geeignet, aber vielleicht kann man es den Pat. mit auf Ihren Weg geben! Ich habe mit BB sehr gute Erfahrungen gemacht, da ich ein eigenes Pferd besitze und Turniermäßig unterwegs bin nehme ich vor dem Start zur Beruhigung die Rescue Remedy, ebenso mein Pferd. Seitdem bleiben wir beide viel cooler und entspannter. :mrgreen: Dran glauben, mag sein, doch ich habe vorher auch nicht an so etwas geglaubt und habe es in diesem Jahr das erste mal ausprobiert und es wirkt! Zumindestens bei Roß und Reiterli!
MFG VOODOO
 

angelika

Junior-Mitglied
Mitglied seit
17.02.2003
Beiträge
30
hallo liebe leute!
begebe mich das erstmal zu euch und möchte wissen in wie weit Bachblüten für den Kinderdialysebereich einsetzbar sind!Wie kann man darauf einwirken bevor Übelkeit und Erbrechen stattfindet und gibst eine möglichkeit psychisch darauf einzuwirken
 

angelika

Junior-Mitglied
Mitglied seit
17.02.2003
Beiträge
30
Entschuldigung, ich hatte vergessen mich zu verabschieden
deswegen liebe grüsse aus dem verschneiten Wien!
Angelika
 

Schabua

Newbie
Mitglied seit
26.02.2003
Beiträge
2
:D Hallo VOODOO,
ich benutze Bachblüten bereits seit einigen Jahren für mich und meine Familie und habe größtenteils nur positive Erfahrungen gemacht.
Lieben Gruss
Schabua
 

SchwesterA

Newbie
Mitglied seit
03.06.2003
Beiträge
4
Hallo
Ich weiss der Eintrag ist schon etwas älter aber ich antworte trotzdem. :lol:

Ich arbeite seit zwei Jahren auf einen Gyn Station und dort arbeiten wir sehr viel mit Bach Blüten.Wir geben BB häufig bei jüngeren Pat. mit Krebserkrankungen damit sie besser mit der Situation OP,Chemo ect. zurecht kommen.Oder bei Schwangeren mit vorzeitigen Wehen die teilweise ewig (manchmal Wochen lang) bei uns sind.Wir haben Spezielle Zettel für die Pat. auf Station wo die BB Therapie erklärt wird und alle BB aufgelistet sind.Sie suchen sich dann bis zu sieben BB aus die am besten zu ihren Gefühlen passen. Dann mischen wir diese in eine Wasserflasche und die Pat. trinken diese über den Tag verteilt aus. Wir haben meistens (fast von allen)positive Rückmeldungen von den Pat. erhalten.Sie fühlten sich ausgeglichener und konnten wieder klar denken.
Am meisten aber arbeiten wir mit den Rescue Trofpen(ein fertiges gemisch aus 4 Bachblüten )Dabei werden 5 Tropfen dieser Lösung auf die Zunge gegeben.Die geben wir allen Frauen die z.b. vor einer OP sehr nervös sind oder emotional am Boden sind, bei psychischen Problemen, ect. . In fast allen Fällen konnten wir eine Besserung erkennen.
Um dir die genaue Wirkung und Anwendungsmöglichkeiten von BB zu erklären würde ich ewig brauchen. :? Es ist ein sehr komplexes aber auch interessantes Thema. Es gibt viele gute Bücher über BB im Handel und im Internet viele Seiten wo du dich informieren kannst. Z.B.
www.gwx.de/bach/ einer der besten Seiten die ich kenne. :wink:

Liebe Grüsse Andrea
 

Ute

Poweruser
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
1.736
Alter
46
Standort
Hannover
Beruf
Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
Akt. Einsatzbereich
Zur Zeit in der Elternzeit
Funktion
Study nurse
Hallo

auch ich habe letztes Jahr zum erstenmal Bach Blüten eingenommen. Vor dem Flug nach Ägypten, erst wollte ich nicht, denn mir konnte keiner genau sagen wie die Tropfen wirken.
Ich hatte die Rescue-Tropfen (Notfall-Tropfen) kurz vor dem Start eingenommen und war sehr beeindruckt.

Sie haben mir sehr geholfen, ich bin ruhiger geworden und habe die Situation nicht so schlimm empfunden. Eigentlich war der Flug sehr schön. Beim Rückflüg habe ich die Tropfen nochmals eingenommen und es war genauso!

ute
 

grobie

Senior-Mitglied
Mitglied seit
26.12.2003
Beiträge
133
Standort
Niedersachsen
Beruf
Fachkrankenpfleger A+I
Akt. Einsatzbereich
internistische Intensivstation
Hallo!

Ich benutze die Rescue-Tropfen in meiner familie, Ich habe 3 Kinder, da kommt einiges an Schrammen, Beulen, Insektenstichen, Verbrennungen, etc. zusammen. Die Tropfen helfen. Die Wunden heilen besser, Schwellungen werden nicht mehr ganz so groß. Die klassischen Salben und Pflästerchen sind fast ausrangiert.
An die Wirkung habe ich selber nie geglaubt, bis mich letztes Jahr eine Biene stach. Normalerweise bekomme ich ausgeprägte Schwellungen, aber nach den Tropfen sah es nur noch wie ein Mückenstich aus.

Bis denne!
grobie 8)
 

Ute

Poweruser
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
1.736
Alter
46
Standort
Hannover
Beruf
Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
Akt. Einsatzbereich
Zur Zeit in der Elternzeit
Funktion
Study nurse
Guten Morgen grobie,

hast Du verschiedene Tropfen oder nimmst Du nur die Rescue-Tropfen für alles?

Für alle die es interessiert wie die Rescue-Tropfen zusammen gestellt sind!

Star of Bethlehem= Gegen Schock und Betäubung und als Integrator der Persönlichkeit
Rock Rose= Gegen Terror und Panikgefühle
Impatiens= Gegen mentalen Stress und Spannung
Cherry Plum= Gegen Angst, die Kontrolle zu verlieren
Clematis= Gegen die Tendenz "abzutreten", gegen das Gefühl weit weg zu sein, das oft vor einer Bewusstlosigkeit auftritt

ute
 

grobie

Senior-Mitglied
Mitglied seit
26.12.2003
Beiträge
133
Standort
Niedersachsen
Beruf
Fachkrankenpfleger A+I
Akt. Einsatzbereich
internistische Intensivstation
Hey, Ute!

Eigentlich ist es so, dass meine Frau (auch KS) die hausapotheke unter sich hat.
Wir haben z.Z. nur die Rescue-Tropfen und die -Salbe. Bei uns hält aber zunehmend die Hömeopathie Einzug, weil sie einfach wirkt.

Chiao!
grobie
 

Trisha

Poweruser
Mitglied seit
04.03.2004
Beiträge
1.431
Alter
43
Standort
Göttingen
Beruf
Krankenschwester, Pflegerische Fachexpertin für chronische Wunden
Akt. Einsatzbereich
Bildungsmanagement Bereich chronische Wunden
Hallo,

ich las mal eben die Antworten durch und konnte manchem nur teilweise zustimmen.
Ich hatte das Glück mit einer erfahrenen Bachblüten-Therapeutin zusammen zu arbeiten, die dafür eine spezielle Ausbildung gemacht hat im Rahmen der Ausbildung zur Hunde- und Pferdepsychologin (ich konsultierte sie wegen meinen zwei durchgeknallten Hunden :roll: ).
Tatsache ist, dass man die Bachblüten nicht einfach so je nach Bedarf einnimmt, auch sollte man sich nicht gerade verschiedene Bachblüten zusammen stellen, so wie man meint es könnte passen.
Rescue ist wie der Name schon sagt, für Notfallsituationen bei Mensch und Tier (es gibt übrigens auch die gleichnamige Salbe, habe damit sehr gute Erfahrungen bei oberflächlichen Hautdefekten gemacht).
Eine adäquate Bachblütentherapie soll von einem dafür ausgebildeten bzw. spezialisierten Therapeuten durchgeführt werden. Denn nur die richtige Zusammenstellung der BB nach einer genauen Diagnosestellung kann wirken, und es dauert eine gewisse Zeit, bis die BB greifen. Wenn ein positiver Wirkungserfolg eingetreten ist, muss erneut die Zusammenstellung geändert werden usw.
Bei meinen Hunden hat es wunderbar funktioniert. Aber erst nach der richtigen Mischung, die von der Therapeutin hergestellt wurde, ich hatte vorher nur herum experimentiert, jedoch ohne Erfolg.

LG
Trisha
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!