"Ausschlaftag" nach Nachtwache

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Binie, 13.04.2011.

  1. Binie

    Binie Newbie

    Registriert seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKP
    Hallo liebe Forumsleute,

    hab mal wieder eine Frage , ich wusste nur nicht so recht unter welche Forumsüberschrift das passt.

    Ich wüsste mal gerne, warum mir der "Ausschlaftag" nach den Nachtdiensten immer als "Frei" im Dienstplan eingetragen wird.
    Denn "frei" ist das ja wohl eher nicht wenn ich bis 6 Uhr morgens arbeite.

    Somit habe ich von meinem so genannten freien Tag nicht viel, da ich nach dem Dienst den halben anschliessenden Tag verschlafe.
    Bei einem normalen freien Tag hat man doch immerhin wirklich 24 Std. frei.

    Ist das bei euch auch so geregelt ??

    Vielen Dank schonmal für eure Antworten.

    Liebe Grüsse
    Binie
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Weil die Dienstform für den Tag gilt, an dem Du in den Dienst gehst. Ist bei vielen anderen auch so.

    Man kann es auch anders rechnen: Am Tag, an dem Du in die Nacht gehst, hast Du eine komplette Dienstform eingetragen, arbeitest aber nur die paar Stunden bis Mitternacht.

    Ohnehin gibt es kein Recht auf einen Ausschlaftag, lediglich auf die gesetzliche Ruhezeit von 11 Stunden, und die dürfen sogar um ein bis zwei Stunden verkürzt werden.

    Haben wir u. a. hier diskutiert: http://www.krankenschwester.de/foru.../22930-howto-lasse-personal-30-mehr-tage.html
     
  3. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Und ergänzend: Es ist völlig wurscht, was an dem Tag dort steht. Zumindest bei elektronischen Dienstplänen ist der Dienst für diesen tag trotzdem exakt so hinterlegt wie er auch stattfindet. Es lässt sich nur nicht darstellen.

    Wichtig ist das aber nur bei Feiertagen oÄ.
    (Oder für die Optik in dem verlinkten Thread, wenn man das Personal auf ewig durcharbeiten lassen möchte ;)
     
  4. bei einem privaten Bahnunternehmen hier in NRW wird dieser Tag als

    aN - aus Nacht - bezeichnet, um eine zügige Nachbesetzung mit einem Frühdienst zu verhindern - so sieht der Dienstplaner auf den ersten Blick, wie er weiter zu planen hat.

    Ich würde mir das bei uns auch wünschen - oft ist es so, dass ich Nachtdienste habe (12h) - aN komme (steht bei uns auch als frei) und dann sofort einen Tagdienst schiebe. Rechtlich gesehen in Ordnung (was bei 12h-Diensten halt so in Ordnung sein soll ^^ ) - aber für den Körper und die Umstellung im Kopf eine kleine Katastrophe.

    Ob unser neues Dienstplansystem das auch hergibt, weiß ich nicht. Ich persönlich finds besser, sofern es eine Auswirkung auf die weitere Dienstplangestaltung hat.

    sähe dann nich so aus:

    N 0 T
    sondern
    N aN T (ähm ja, es ist stressig :D ich fänd N aN 0 T deutlich angenehmer, aber sag das mal wem)
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Unser Dienstplanprogramm rechnet und zeigt es so:

    N 3,0 = Die Nacht in der der Nachtdienst beginnt.
    N 6,0 = Die Nacht bei der der Dienst endet.

    Da gibt es keinen Ausschlaftag und am nächsten Tag kannst zum Frühdienst problemlos geplant werden.

    Was aber auch klar wird, du arbeitest an dem Tag an dem du rein gehst halt auch nur 3 Stunden.
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Was steht an dem Tag, wenn du in den Nachtdienst reingehst? Und wie ist der Tag gestaltet? Hast du da noch einige Stunden Frühdienst?

    11 Stunden müssen zwischen zwei Diensten liegen. Bei uns fängt der ND um 22 Uhr an. 22-11 = ... .

    Elisabeth
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Meinst mich?

    An dem Tag an dem ich in die Nacht gehe, arbeite ich lediglich die 3,0 Stunden - der ND beginnt um 21 Uhr, somit zählt logischerweise auch die Dienstzeit erst ab 21 Uhr.

    Den Rest habe ich "frei" ist umgangsprachlich vermutlich der "reinschlaftag" oder so.
     
  8. Joerg

    Joerg Poweruser

    Registriert seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsrat
    Funktion:
    stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
    Es müssen 10 bzw. 9 Stunden sein.
     
  9. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ops- dann ist ja noch mehr drin. *ironieoff*

    Elisabeth
     
  10. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Also, so durchgeknallt wird ja dann wohl kaum ein AG sein, dass er seinen MA vor den Nachtdienst noch zu einem Anteilmässigen Frühdienst holt - zumindest ist es bei uns nicht üblich.

    Elisabeth, du sollst nicht von deinem AG auf alle anderen AG schliessen.
     
  11. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Nein, das hast falsch verstanden. Bei uns steht an dem Tag, an dem du in de Nachtdienst gehst, auch das berühmte N. Der "Ausschlaftag" zählt als frei.

    Ergo, kannst da gar net arbeiten am Tag. Ist der "Reinschlaftag". Und soweit mir bekannt, gibts nach dem Nachtdienst"ausschlaftag" auch keinen Dienst, der um 6 Uhr anfängt.

    Elisabeth
     
  12. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hm doch, gibts leider. Bei uns kommt es öfter vor, das man z.B. 3 Nächte hat, also Montag Abend bis Donnerstag morgen und man dann Freitag morgen wieder zum Frühdienst da ist. Und das ist richtig heftig! Da blickt der Körper nicht mehr was grad Sache ist. Bei uns zählt der Tag an dem man aus den Nächten kommt auch als frei... Find ich doof :angry:
     
  13. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    In dem Fall ist es vollkommen wurscht, ob dieser Tag als "frei" oder als "gearbeitet" im Dienstplan vermerkt ist. Du brauchst bloß 11 Stunden Ruhezeit. Du hast fast 24. Vom Gesetz her langt das dicke. (Ich würde so aber auch nicht arbeiten wollen.)
     
  14. alesig

    alesig Poweruser

    Registriert seit:
    01.08.2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayernland
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Hallo
    Habe grad meine Unterlagen nicht zur Hand, bin aber ziemlich sicher daß nach einem Nachtdienst die Ruhezeit 24 Stunden beträgt. Steht wahrscheinlich in Arbeitszeitgesetz.
    Alesig
     
  15. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Die Quelle würde mich auch interessieren. Das Arbeitszeitgesetz kannste schon mal ausschließen: ArbZG - nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

    Selbstverständlich wäre eine hausinterne Regelung möglich, aber die gilt dann eben nur hausintern.
     
  16. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.737
    Zustimmungen:
    125
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    @alesig;

    ist mir auch unbekannt.

    Selbst dann dürftest du am nächsten Tag wieder arbeiten.
     
  17. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Ist leider nicht so. Wir haben nach einem Nachtdienst teilweise sogar späten Spätdienst (ab 17 Uhr). Also 11 Stunden Ruhezeit und weiter geht`s...
     
  18. nachtfan

    nachtfan Stammgast

    Registriert seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
  19. Phoenix79

    Phoenix79 Gast

    Nee, davor nicht, aber ich hab es bei Kollegen schon erlebt danach: 7Uhr morgens aus dem Nachtdienst raus und 16 Uhr zum Spätdienst ranzitiert.
     
  20. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Und aus Empfehlungen lassen sich eben keine gesetzlichen Ansprüche ableiten.

    Abgesehen davon müsste man am Tag nach dem Nachtdienstende nur Spätdienst statt Frühdienst eintragen, damit wären auch die empfohlenen 24 Stunden locker abgedeckt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausschlaftag nach Nachtwache Forum Datum
Nachtdienst Ausschlaftag=Arbeitstag?? Ausbildungsinhalte 08.09.2005
Job-Angebot Krankenschwester / Examinierte Altenpflegerin (je m/w) als Dauernachtwache SteA 4046 Stellenangebote Montag um 11:14 Uhr
News Niels H.: Nach Mordserie geht‘s für Kollegen um die Resilienz Pressebereich Montag um 07:52 Uhr
News Linkspartei ruft nach mehr Pflegepersonal Pressebereich Freitag um 09:13 Uhr
Fortbildungsnachweise in Bewerbung? Adressen, Vergütung, Sonstiges 29.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.