Ausländische Pflegekräfte in Deutschland

Dieses Thema im Forum "Arbeiten in Deutschland/Österreich/Schweiz als ausländischer Bürger" wurde erstellt von taktak, 12.01.2014.

  1. taktak

    taktak Newbie

    Registriert seit:
    09.01.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Leider konnte ich keine passenden Einträge hierzu finden. Könnt Ihr mir sagen, welche Unternehmen und Krankenhäuser (keine Zeitarbeit) offen sind für ausländische Krankenschwestern?

    Wo gibt es gute Erfahrungen bzw. welche sind eher offen für diese Art von Arbeitnehmern?
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Was verstehst du unter ausländische Arbeitnehmer?

    Die Herkunft sollte keine Rolle spielen. Oder geht es um "kein Deutsch"?

    Dann muss man es probieren, viele Arbeitgeber bieten auch Sprachkurse an um zu unterstützen.

    Wenn du irgendwas konkretes suchst, solltest du zumindest eine Stadt angeben. Was hilft dir eine Angabe in Flensburg und eine in München...
     
  3. taktak

    taktak Newbie

    Registriert seit:
    09.01.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ausländische Arbeitnehmer = Krankenschwester aus dem Ausland, die eine erfolgreiche Anerkennung hat.

    Der Ort ist mir in Deutschland egal, kann Flensburg, München, Köln oder Dresden sein. Ich suche nach Erfahrungen bzw. Krankenhäusern, die "gewohnt" sind mit ausländischen Krankenschwestern zu arbeiten. Bei Ärzten ist das ja schon üblich.
     
  4. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Ich glaube, dass in jedem Krankenhaus in Deutschland ausländische Arbeitnehmer in der Pflege tätig sind.

    Und ich glaube auch, dass du hier keine Wertung über die Offenheit oder Akzeptanz gegenüber "dieser Art von Arbeitnehmern" (scheußliche Bezeichnung deinerseits) bekommst. Denn das könnte dem Krankenhaus als Diskriminierung ausgelegt werden.

    So anonym ist kein Forum, auch dieses nicht!!

    LG opjutti
     
  5. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Großstädte haben großen Personalmangel, vor allem dort wiederum die größeren Kliniken, dort ist das eher die Regel und für die Kollegen ist das Alltag.

    Anerkennung als Gesundheits- und Krankenpfleger - die größte Hürde ist schon genommen und wenn der Mitarbeiter noch einigermaßen Deutschkenntnisse besitzt - überhaupt kein Problem.

    Diejenigen die offen oder nicht offen sind, sind nicht DIE Krankenhäuser, sondern die Kollegen auf Station.
     
  6. taktak

    taktak Newbie

    Registriert seit:
    09.01.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke trotzdem... und ich wollte nicht diskriminieren, sondern eher nach Erfahrungen suchen. ;)
     
  7. squaw

    squaw Poweruser

    Registriert seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1
    Ich denke, das Wichtigste ist, daß sie Deutsch spricht und versteht und sich auf hiesige Gepflogenheiten einläßt. Dann klappt es fast überall. Ausländerfreie Krankenhäuser gibt es nicht.
     
  8. curaintegra

    curaintegra Newbie

    Registriert seit:
    26.03.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Ausbildung und Vermittlung von EU - Krankenschwestern
    Funktion:
    Leitung
    taktak,

    das Bild ist hier sehr gemischt. Manche Krankenhäuser arbeiten schon lange und erfolgreich mit ausländischen Pflegekräften, andere decken ihren Bedarf noch aus dem Inland.
    Entscheidend sind gute Deutschkenntnise (Niveau B2 für die Pflege), die im beruflichen Anerkennungsverfahren aber schon sichergestellt werden.
    Solltest Du eine Stelle im süddeutschen Raum suchen, kann ich anbieten, zu vermitteln.

    Dazu sollten wir uns näher unterhalten.

    Viele Grüße
    curaintegra
     
  9. army

    army Newbie

    Registriert seit:
    10.04.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    In Berlin solltest/kannst du dich direkt an die Charité wenden.
     
  10. Arbeitsmarktmanager

    Arbeitsmarktmanager Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.02.2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Wir als Fachberatung Pflege gewinnen schon seit vielen Jahre Fachkräfte aus verschiedenen Ländern und haben damit gute Erfahrungen gemacht. Für uns bedeutet dies, dass diese Kräfte sehr gut angekommen sind, im Beruf und in ihrem persönlichen neuen Lebensumfeld. Wir meinen, dass der wesentliche Vorteil dadurch gegeben ist, dass wir sehr genau darauf achten in welche Jobs diese Menschen einmünden. So prüfen wir, die Qualität des Unternehmens genau so, wie die Beherbergungsmöglichkeiten, die Arbeitszeiten, und die innere Wertschätzung von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen. Auch erhalten diese Menschen, und Menschen schreiben wir sehr bewusst, denn wir holen nicht nur Arbeitskräfte sondern Menschen mit vielen Erwartungen und Wünschen zu uns, und hier gilt es Rahmenbedingungen zu schaffen, die nicht nur ein soziales Netzwerk aufbauen, sondern eine kostenfreie Unterstützung der anstehenden Lebensfragen gewährleistet.
    Dass unser Vorgehen nicht selbstverständlich ist, entnehmen wir tagtäglich den Medien.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausländische Pflegekräfte Deutschland Forum Datum
News Immer weniger Vorbehalte gegenüber ausländischen Pflegekräften Pressebereich 28.07.2015
News Die meisten ausländischen Pflegekräfte kommen aus Polen Pressebereich 21.07.2015
Anpassungslehrgang für ausländische Krankenpflegekräfte Ausbildungsvoraussetzungen 02.03.2011
News Fast 400 ausländische Berufsabschlüsse von Pflegern anerkannt Pressebereich 16.08.2016
News Nur wenige Anerkennungen ausländischer Berufsabschlüsse Pressebereich 19.01.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.