Aushangpflicht

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von Elfriede, 24.02.2015.

  1. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    --- Glosse --

    Es gibt "aushangpflichtige Gesetze" - Punkt.
    Das Arbeitszeitgesetz ist eines davon - Punkt.
    Es ist in unserem Betrieb ausgehängt - Punkt.

    Nur leider hängt es im Büro der PDL, das, ohne deren Gegenwart, nicht zugänglich ist.
     
  2. -Ben-

    -Ben- Stammgast

    Registriert seit:
    05.12.2012
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Fachpfleger f. Psychiatrie, Stud. app. Psychologie
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemein-/Akutpsychiatrie
    In Zeiten von Internet & Co wirklich ein Problem?
     
  3. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    Denke sozial.
    Nicht jeder ist am `puter schon angekommen.
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.316
    Zustimmungen:
    76
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Elfriede,

    ich habe leider auch keinen Schlüssel zum Büro deiner PDL.:gruebel:
    Somit kann ich dir oder deinen KollegInnen diese Türe nicht öffnen.

    Ich könnte mir aber vorstellen, dass du diesen Punkt mit der PDL direkt ansprechen solltest und "die Herausgabe" der Gesetze fordern musst.
    Zur Unterstreichung deiner Forderung ggf. noch die an den Gesetzen interessierten KollegInnen mitnehmen, ggf. Sitzstreik vor der Bürotüre:mrgreen: der PDL bis diese die Gesetze freigibt.
    Der Betriebsrat könnte vielleicht auch noch hilfreich sein.
    Im Zweifelsfall einschalten der Gewerkschaft oder der Besuch einer Bibliothek und dort heimlich still und leise, ganz ohne PC die Gesetze studieren.
    Wahlweise die Gesetze auch im Internet herunterladen, ausdrucken (Geld sammeln für Papier und Tonerkartusche) und dann verbreiten.

    :cheerlead:

    Schönen Tag
    Narde - die immer für konstruktive Vorschläge gut ist :freakjoint:
     
    Joerg gefällt das.
  5. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Narde, du bist großartig!!!
     
    Joerg gefällt das.
  6. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    Danke Narde !

    Den Vorschlag: "drucken und auslegen" werde ich in Erwägung ziehen.
    Wegen den Fingerabdrücken werde ich mir wohl eigene Handschuhe kaufen müssen.
    Die firmeneigenen sind abgezählt und mit Handzeichen zu quittieren.
     
  7. Tryit

    Tryit Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.12.2004
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger Intensiv / Anaesthesie
    Akt. Einsatzbereich:
    Beatmung, Weaning
    Funktion:
    Ltd. Pfleger
    Grüße zuvor!
    In was für einem Betrieb arbeitest Du?
    Ganz naiv fragt
    Stephan
    Sry, da hab ich nicht aufs Datum geguckt und krieg es nicht gelöscht.
     
    #7 Tryit, 05.07.2017
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2017
  8. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    Zeit ist relativ.

    Moin Stephan !

    Das Motto gilt sowohl für Forenbeiträge, als auch für die Tourenpläne unserer PDL.
    Ich arbeite in einem ambulanten Klein(st)betrieb.
    Wir fahren i.d.R. Teildienste, und die Tourenpläne sind --- äußerst optimistisch gestaltet,
    um die ges. Ruhezeiten - i´wie - nachweisbar zu haben.

    Die Handschuhe und dgl. quittieren wir tatsächlich ungefähr. Schließlich sind sie von der 40Euro-Pauschale der Patienten gekauft (via Abtretung) und werden dann den pflegenden Angehörigen - auf Abruf - geliefert.
    Was dabei übrig bleibt --- reicht dann auch noch für die SGB V-Patienten, den Check des Reifendrucks und des Ölstands und für Chefin ihren Garten.

    Direkte Antwort auf Deine Frage:
    Für einen, der Profitmaximierung kreativ lebt.

    L.G. Frieda
     
  9. Lukmiricred

    Lukmiricred Newbie

    Registriert seit:
    04.07.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Oha, das ganze hört sich ganz schlimm an.
    Was würde den passieren wenn so ein kleiner Reporter da mal vorbeischaut?
     
  10. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.874
    Zustimmungen:
    160
    Ort:
    Norddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Schätze dann muss der Ölstand zukünftig ohne Handschuhe geprüft werden - was aber kein Problem sein sollte, da der Ölstab idR sauber ist. Händewaschen genügt.
     
  11. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    @Lukmiricred

    Der "kleine Reporter" sollte sich eine Tankstelle ausgucken, wo Pflegedienstwagen tanken.
    Da kann er Pflegekräfte "in freier Wildbahn" befragen.
    Mag ja sein, dass der Eine oder die Andere seinen/ihren Job riskiert, um sich Luft zu machen.

    @Maniac

    Kein Problem: Unsere Wagen sind alle Benziner und in einer Größenordnung, dass der Peilstab die Zigarettenlänge kaum übersteigt.
    Müsste ich "Chef sein´Diesel" prüfen, bräuchte ich ein MRSA-Set.
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.