Ausgleichszahlung des Arbeitgebers bei Krankengeld?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von sagapo, 15.02.2011.

  1. sagapo

    sagapo Newbie

    Registriert seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich bin durchs stöbern im Internet auf dieses Forum aufmerksam geworden. Möchte mich kurz Vorstellen. Ich bin 40 Jahre seit 11 Jahren examinierte Krankenschwester mit Festvertrag. Seit 6 Monaten bin ich leider krank geschrieben, bzw beziehe ich Krankengeld. Bis Dezember habe ich monatlich einen Zuschuß vom AG erhalten, aber ohne Ankündigung jetzt nicht mehr. Kann mir jemand sagen ob das nur zeitlich bedingt ist, oder was könnte der Grund sein?

    Lg sagapo
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo und herzlich willkommen,

    ich vermute mal, du hast einen "alten" Vertrag vor dem TVÖD?

    Damals gab es für Altverträge eine 6 Monatige Lohnfortzahlung.
    Heute gibt es für übergeleitete AN noch solange eine "Ausgleichszahlung".

    lg
    Narde
     
  3. sagapo

    sagapo Newbie

    Registriert seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo narde

    Vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ich habe den Vertrag seit 1998, war da erst Schülerin und bin als Krankenschwester übernommen worden.
    Ich erhalte seit 12.08.2010 Krankengeld das wären ja noch keine 6 Monate!

    lg sagapo
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Frag doch in deiner Gehaltsstelle nach.

    Ich weiss leider nimmer wie die Überleitungsfristen waren, bzw. die Lohnfortzahlungsfristen.

    Ich weiss nur noch, dass es damals die Lohnfortzahlung bis zu 6 Monaten gab.
     
  5. sagapo

    sagapo Newbie

    Registriert seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo narde

    Das wollte ich ja gerade vermeiden, wäre mir unangenehm da nachzufragen.

    Lg sagapo
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    warum? Wenn dir das Geld zusteht, dann kannst es auch einfordern.

    Der AG schenkt dir nix und du musst ihm auch nix schenken.
     
  7. Flowerpower

    Flowerpower Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.06.2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Hallo,
    6 Monate Lohnfortzahlung bedeutet ab 1. tag der Erkrankung, wenn du seit August Krankengeld bekommst und noch die 6 Wochen davor dazu rechnest wirst du sicherlich genau auf die 6 Monate kommen.

    Lg
     
  8. sagapo

    sagapo Newbie

    Registriert seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Vielen dank für eure Antworten, wollte das schon früher schreiben bin aber nicht mehr hier reingekommen und heute habe ich es nochmal versucht.

    Flowerpower, du hast recht ab dem 1 Juli war ich krank geschrieben, ist dann genau ein halbes Jahr. Habe mich mit diesen Dingen nie beschäftigen müssen.
    narde, stimmt auch was du schreibst. Geschenkt hat mir mein AG sicher noch nichts und da er wohl auf mich gerade nicht gut zu sprechen ist(ich auf ihn auch nicht) wäre es mir sehr unangenehm gewesen nachzufragen. Ich hätte lieber aufs Geld verzichtet.

    Lg sagapo
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausgleichszahlung Arbeitgebers Krankengeld Forum Datum
Berechnung Ausgleichszahlung wegen Beschäftigungsverbot für Dienste (Schwangerschaft) Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 21.07.2014
Ausgleichszahlung Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 22.08.2005
Pflegemanagement studieren: Unterstützung des Arbeitgebers? Studium Pflegemanagement 31.07.2015
Ärger beim Wechsel des Arbeitgebers Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 15.05.2014
Burnout-Prävention aus Sicht des Arbeitgebers - Vielleicht könnt ihr helfen? Talk, Talk, Talk 28.09.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.