Ausbildungsvertrag bekommen!

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Morto, 20.07.2010.

  1. Morto

    Morto Newbie

    Registriert seit:
    20.07.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hi, also ich habe mir schon immer gewünscht in einem Sozialen Beruf arbeiten zu können. Mein Wunsch ging natürlich auch in Erfüllung. Meine Mittlere-Reife habe ich mit 1.5 bestanden und bin relativ zufrieden mit mir. Allerdings packt mich jetzt die Angst. Ich habe jetzt erst einmal bis Oktober "Ferien" nur ich kann an nichts anderes denken als:

    "Was passiert am 1. Oktober?"
    "Hoffentlich werde ich nicht gemobbt, hoffentlich werde ich noch Zeit für meinen Clan haben (WoW)!"

    Ja und so Sachen. Ich weiß, es wird sicherlich nicht gerne gesehen als "Gamer" in der Krankenpflege zu arbeiten, allerdings macht es mir großen Spaß. Denkt ihr ich werde auch während der Ausbildung Zeit für meine Kumpels haben, im realen Leben sowohl als auch im virtuellen Leben?

    Habe ich in diesem Beruf eine Chance als "Gamer"? Ich meine, ich spiele jetzt nicht so oft, aber es könnte hinkommen dass ich öfters auf Lans bin am Wochende (falls ich da frei habe) und da schon die Seele rauszocken.
    Und wie gesagt, mir macht das Arbeiten mit Menschen viel, wirklich viel(!), Spaß.

    Edit: Achja, die Ausbildung ist zum Gesundheits- und Krankenpfleger
     
  2. kräuterfrau

    kräuterfrau Poweruser

    Registriert seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    23
    Beruf:
    GuK,IBCLC Stillberaterin i.A.
    Ort:
    Waldstadt, Karlsruhe
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin, Gastroenterologie
    Funktion:
    Gerätebeaufragte
    Ich habe wohlgemerkt ganz schlechte Erfahrungen mit Menschen die WoW spielen.
    Wie du deine Freizeit verbringst ist nur deine Sache. Spielen kann schöner Ausgleich zum Arbeitsalltag sein. Siehe aber zu, dass die meisten deinen Kontakte und Freunde doch im RL sind. Und wenn es so ist wie ich bisher Erfahrungen gemacht habe wird sich das mit deiner Gilde schnell erledigen. Genieß deine letzten Ferien.
    Und ja RPG sind in Ordnung solange du deine Patienten nicht mit Heilzauber behandelst und im Stationszimmer Inventar in Ordnung bringen willst oder eine Blutung als hohe drop rate bezeichnest.
     
  3. Morto

    Morto Newbie

    Registriert seit:
    20.07.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Also nein, ich bin nicht so süchtig! Ich bin in einer Gilde in der alles spontan entschieden wird. Sprich, ich könnte sagen: "Die nächsten paar Tage muss ich arbeiten, hab aber dann dafür 1-2 Tage frei und wir könnten hier und da hin gehen."

    Also ich habe keine feste Termine ;) Mich würde es halt interessieren, ob ich überhaupst Zeit für meinen Computer habe, auch während der Ausbildung. Lernen kann ich, habe ich ja vor einigen Wochen bewiesen bei der Mittleren-Reife Prüfung. Und da habe ich meinen PC sogar für 3-4 Wochen nicht angerührt ;) Süchtig bin ich nicht, nur ich würde gerne schon 1-3 Stunden am Tag dran sein.
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Klar kannst du spielen, in deiner Freizeit.

    Ich würde ein Spiel empfehlen, bei dem du keine fixen Zeiten für Ernte oder behandeln von Patienten hast. Das kann Probleme mit dem Schichtdienst bringen.
    Wenn du deine Kartoffeln so anbauen musst, dass du sie vor dem Frühdienst ernten kannst.

    Ich spiele auch, aber eben ein BG bei dem ich keine fixen Zeiten habe und das nach oder vor dem Dienst erledigen kann - allerdings ein völlig gewaltfreies Spiel.
     
  5. Kopfsalat

    Kopfsalat Newbie

    Registriert seit:
    13.06.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    also ich denke in Deiner Freizeit kannst Du machen was Du möchtest. Aber meinst Du nicht Deine berufl. Zukunft ist wichtiger als ein Computerspiel? WOW kenne ich leider nicht wirklich und was ich davon gehört habe war nur negativ (lass mich gerne eines besseren belehren ;) ) Vielleicht schaust Du erstmal wie in der Ausbildung läuft und dann siehst Du ja wie es mit dem Spiel zusammenpasst. Nur vorher sich verrückt machen bringt doch nichts ;)


    @narde spielst Du vielleicht Farmville?


    lg Janine
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Nein, ich leite ein Hotel und bin reif für die Insel ;)
     
  7. Kopfsalat

    Kopfsalat Newbie

    Registriert seit:
    13.06.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    ahhh ok ;)


    sorry flexi fürs off topic


    lg Janine
     
  8. Toolkit

    Toolkit Poweruser

    Registriert seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Atmungstherapeut (DGP), GuKp, Wundexperte (ICW)
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Herz-Thorax-Chirurgie
    Hidiho!

    Vor meiner Ausbildung habe ich ebenfalls WoW exzessiv gespielt.
    Kann mir kaum vorstellen, dass meine damaligen virtual life Ansprüche der Ausbildung stand gehalten hätten. Bin froh vorher damit aufgehört zu haben :-)

    Während der Ausbildung habe ich ein ORPG gespielt, das war ebenfalls leicht problematisch :-) Man war immer entweder vormittags oder nachmittags weg... Da brauchte man nen guten Partner, der evtl in der entgegengesetzten Schicht war.

    Naja, Gamer hin oder her... ich wurde insgesamt doch wohl oft als "krank" bezeichnet, nichtsdestotrotz war ich das Alphatier in meinem Kurs ^^

    Mit ehemals hordischen Grüßen

    Tulrak
    Troll Magier
     
  9. Feli

    Feli Poweruser

    Registriert seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    Tut mir leid, ich verstehe nur Bahnhof! Was bitte ist ein Gamer? Und warum sollte man deswegen Probleme haben in der Krankenpflege? :weissnix:
     
  10. Toolkit

    Toolkit Poweruser

    Registriert seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Atmungstherapeut (DGP), GuKp, Wundexperte (ICW)
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Herz-Thorax-Chirurgie
    Ein Gamer ist jmd, der Computerspiele oder Spiele via Konsole am Fernseher spielt.

    Der Begriff ist ein Anglizismus, zu deutsch: 'Spieler'. Er hat sich über die Spielersz der deutschen Computerszene eingebürgert.

    'Gamern' wird oftmals vorgeworfen sie seien Stubenhocker, asozial, nicht kontaktfreudig, Eigenbrödtler, etc... Daher seine Bedenken, begründet durch die Indoktrination und den negativen Beigeschmack des Begriffs 'Gamer', wie er sich ja auch schon selbst bezeichnet.

    MfG
     
  11. Feli

    Feli Poweruser

    Registriert seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    Danke, Toolkit, jetzt ist auch bei mir der Groschen gefallen! :mryellow:

    Und jetzt versteh ich auch das Problem. Warte doch erst mal ab, wie sich das alles während der Ausbildung entwickelt. Vielleicht bist Du ja in der Ausbildung so mit den ganzen neuen Eindrücken, dem Lernen und den Leuten beschäftigt, dass Du an dem Spielen das Interesse verlierst.

    Ansonsten ist doch okay, ein Hobby zu haben, das bringt Dich auf andere Gedanken. Ob jemand da "ein Gamer" ist (juchhu, neues Wort gelernt), Tupperabende gibt oder Socken häkelt, ist doch egal...
     
  12. Morto

    Morto Newbie

    Registriert seit:
    20.07.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Naja wie gesagt so süchtig bin ich ja nicht. Ich spiele WoW eig. nur abundzu, eig. hab ich damit aufgehört, nur meine "Freunde" dort haben Skype und ich würde gerne mit denen Spiele zocken. Also Spiele wie Call of Duty.

    Meine Hauptfrage war eigentlich ob ich trotz der Ausbildung bzw. den Beruf des Gesundheits- und Krankenpflegers ein paar Stunden am Tag daddeln kann (Uhrzeit ist egal).

    Mit Uhrzeit ist egal meine ich, z. B. ich habe Nachtschicht, komm Heim, schlaf ein Bisschen und zock dann.
     
  13. Feli

    Feli Poweruser

    Registriert seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    Genau kannst natürlich nur Du das wissen, denn nur Du weißt, wie schnell Du lernst. Aber ganz ehrlich, Stunden?? Ich glaube, das wird echt schwierig, gerade während der Ausbildung. Man ist so sehr mit anderen Dingen beschäftigt (und wenn es nicht lernen ist, dann auch ganz wichtig: Füße hochlegen :D ), dass Hobbies sehr kurz kommen...
     
  14. engel0726

    engel0726 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.11.2005
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Düsseldorf
    Zeit bleibt dir auf jedenfall, das kann ich dir als WOW Spielerin sagen, mal hab ich weniger Zeit zu zocken mal mehr, ob du noch genug zeit hast nen Clan zu leiten weiß ich nicht denn das ist ja schon ne Aufgabe für sich.
     
  15. Morto

    Morto Newbie

    Registriert seit:
    20.07.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Also ich weiß nicht ob ich es mir richtig vorstelle:

    Ich hab mir die Arbeitszeiten ungefähr so vorgestellt:
    Manchmal muss ich beispielsweise 10 Tage hintereinander arbeiten, bekomme dafür 2-3 Tage frei oder so.

    Und die Arbeitszeiten, wenn ich arbeiten muss, sind immer so in diesem Rahmen: Frühs 6 bis 14 Uhr, 14 Uhr bis 9 Uhr, Nachtschicht.

    Hm sind meine Vorstellungen richtig^^?
     
  16. Sr. Astrid

    Sr. Astrid Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.05.2010
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    In deiner freizeit kannst du tun und lassen was du willst. Die Zeiten stellst du dir einigermaßen richtig vor. Von Haus zu Haus etwas verschieden aber ähnlich.
    Mach dir doch nicht so viele gedanken ob die Zeit zum spielen reicht. Das wirst du dann schon selbst merken. An den einen Tagen klappt's und an anderen hast du halt mal zu lernen, Hausarbeiten zu schreiben oder dich auf anleitungen vorzubereiten.
    Wichtig sollte aber auch sein, dass du dir genug Schlaf gönnst. Grade nach dem Nachtdienst reicht es nicht nur 2,3 Stunden zu schlafen. Wenn das spielen nicht Deine Arbeit behindert ist doch alles ok.
    Gruß
     
  17. Feli

    Feli Poweruser

    Registriert seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    Hm, eigentlich hast Du damit aufgehört, und eigentlich zockst Du aber 1 - 3 Stunden am Tag, und machst Dir, kaum hast Du den Vertrag, Gedanken, ob Du während der Ausbildung auch genug Zeit zum zocken hast...

    Vielleicht solltest Du Dein Spielverhalten doch noch mal überprüfen. Sicher, dass Du nicht süchtig bist?
     
  18. Morto

    Morto Newbie

    Registriert seit:
    20.07.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Naja wie gesagt 1-3 Stunden. Ich denke man ist eher süchtig, wenn man wirklich nicht ohne kann. Und wie gesagt, habe wegen den Prüfungen vor einigen Wochen ja auch 2-3 Wochen mit dem PC aufgehört. Ich denke ich könnte es wieder tun, nur ich will es nicht.
    Genauso kann einer dem Fußball gefällt Fußball spielen und aufhören, nur will er es nicht, da es ihm ja Spaß macht.

    Also ich will noch Zeit für meinem PC haben, auch während der Ausbildung. Aber was ist an 1-3 Stunden am Tag schlimm? Ich würde sogar behaupten, dass wenn man 12 Stunden spielt auch nicht süchtig ist. Tun viele, ob bei Lan-Partys, Arbeit oder Freizeit. Solange man eben nicht den sozialen Umfeld vernachlässigt.

    Meine Frage war, ob ich Zeit (1 bis 3 Stunden) haben werde, auch während der Ausbildung. Ist es nun möglich oder bin ich falschen Beruf? Und im falschen Beruf bin ich glaube ich nicht, da mir der Umgang mit Menschen Spaß bereitet, aber eben auch PC spielen.
     
  19. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    ich fasse mal das drehen im Kreis zusammen

    Du arbeitest (wirst ausgebildet) etwa 8 std. am Tag, Essen und Fahrzeiten machen 3 Std, schlafen ca 8 Std, dann hast grob gerechnet noch 5 Std. über, mit denen du machen kannst was du willst, also auch deine Games bedienen, erst recht, wenn sie Tageszeitunabhängig sind.

    Wenn dir das dann nicht reicht, musst du halt verzichten auf:
    schlafen, essen, arbeiten, soziales Umfeld, Prioritäten setzt du selbst.

    Ich denke, das du selbständig genug bist, das ganz allein zu entscheiden....
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausbildungsvertrag bekommen Forum Datum
Ausbildungsvertrag erstmal unterschreiben? Adressen, Vergütung, Sonstiges 17.11.2016
Zwei bzw. mehrere Ausbildungsverträge haben Ausbildungsvoraussetzungen 22.06.2016
Ausbildungsvertrag: Wie lange dauert die Zusendung? Ausbildungsvoraussetzungen 16.05.2015
Ausbildungsvertrag soll aufgelöst werden Adressen, Vergütung, Sonstiges 09.03.2015
Ausbildungsvertrag vor Antritt kündigen (beim DRK) Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 27.11.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.