Ausbildungsplatzwechsel nur möglich, wenn anderer Platz freigegeben wird?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Anjockel, 26.08.2002.

  1. Anjockel

    Anjockel Newbie

    Registriert seit:
    15.06.2002
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mal eine Frage!
    Ich beginne am 1.9. eine Ausbildung zur Kinderkrankenschwester in Münster, daß ist ca. 600 km von meinem zu Hause entfernt. Ich habe schon öfter gelesen, daß manche Schülerinnen den Ausbildungsplatz wechseln, aber ich kann mir das nur schwer vorstellen.
    Die Schulen nehmen doch nur eine begrenzte Anzahl an Lehrlingen auf und wenn man dann wechselt, werden es doch zu viele in den Klassen.
    Geht das dann nur, wenn zufällig auch ein Lehrling in der Schule (wo man hinmöchte) wechselt???
    Vielen Dank
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen
    Gruß Anja :?
     
  2. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo anjockel,
    du kannst nicht beliebig wechseln, wie das evtl in den allgemeinbildenden Schulle sein kann.
    Plätze in der Kinderkrankenpflegeausbildung (als Kinderkrankenpflegeschülerin -nicht Lehrling-) sind dünn gesäät.
    Wenn du jetzt schon dort nicht hinwillst, solltest du den Platz schleunigst räumen, um anderen Mitbewerbern eine Chance zu geben.
    Später wirst du nur wechseln können, wenn du eine andere Schule findest, die dich mit deinem Ausbildungsstand aufnimmt.
    Nach Abschluss der Ausbildung kannst du dann ja in deiner Heimatnähe einen Arbeitsplatz suchen.
    ?? Vielleicht willst du dann ja gar nicht mehr.....??
     
  3. jina

    jina Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.08.2002
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    warum willst du denn wechseln? okay, es ist ne weite strecke, aber du hast dich doch dafür entschieden! wenn dann hätte ich mich doch lieber gleich um einen ausbildungsplatz in der nähe gekümmert.

    liebe grüße, jina
     
  4. Anjockel

    Anjockel Newbie

    Registriert seit:
    15.06.2002
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hier in meiner Nähe(Brandenburg) gabs nur Cottbus zur Auswahl und die bilden nur alle 3 Jahre aus. Da blieb mir nix anderes übrig als mich in den "ferneren" Bundesländern zu bewerben. Wenn ich später hierher zurück will, sieht das sehr sehr schlecht aus. Bei uns ist jeder 4. arbeitslos und Stellen bekomme ich hier nicht mal als Arzthelferin (bin seit Juni mit Ausbildung fertig).
    Gruß Anja
     
  5. jina

    jina Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.08.2002
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    ja, da hast du recht. das ist mist!!! aber dann sei doch erstmal froh, dass du den ausbildungsplatz hast. vielleicht gefällt es dir dort ja ganz gut! und wechseln kann man ja immer (siehe antwort von flexi).

    gruß jina
     
  6. Anjockel

    Anjockel Newbie

    Registriert seit:
    15.06.2002
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Na klaro probiere ich es, ist ja mein Traumberuf!
    Es geht ja schon jetzt Anfang Sept. los.
    Danke nochmal...

    :lol: Bye Anja
     
  7. jina

    jina Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.08.2002
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    ich würd auch gern jetzt schon mit der ausbildung anfangen. muss mich aber noch bin februar gedulden.

    ich wünsch dir viel glück!!! :up:

    hoffe man hört nochmal was von dir. kannst ja mal schreiben, wie es dir dort so gefällt. du machst das schon!

    gruß jina
     
  8. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    Hi jina,

    was machst Du bis dahin ??? Wie überbrückst Du die Zeit ?
     
  9. jina

    jina Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.08.2002
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    hi ute,

    ich arbeite etwas (auf 325€ basis). da ich in hamburg meine ausbildung beginne (wohne in schwerin MV), brauch ich ja etwas geld, um mir z.b. die wohnung etwas einzurichten und auf ein kleines auto spare ich auch.

    ich wollte erst noch ein praktikum machen, aber da ich im rahmen meiner schulausbildung schon ein längeres pflegepraktikum absolviert habe, dachte ich mir, dass ein job besser wäre.

    oder?

    liebe grüße,

    jina 8)
     
  10. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    Geld ist immer wichtig !!! :wink: Und wenn Du z.B. im Pflegeheim oder ambulanter Pflege ein Job bekommst der mit etwas Geld auch honoriert wird, ist das eine gute Sache.
    Wer weiß, vielleicht kannst Du auch in Deiner Ausbildung dort weiter ein paar Kröten verdienen !
    Einige aus meinem Kurs haben sich davon den Urlaub finanziert, oder das Auto !!! Aber Du darfst nicht Deine Ausbildung später nicht vernachlässigen !!!
     
  11. jina

    jina Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.08.2002
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    ich wollte eigentlich jetzt auch schon in der häuslichen krankenpflege arbeiten. aber die nehmen leider hier bei uns nur examinierte krankenschwestern. darf man sowas denn während der ausbildung machen? das ist ja nicht schlecht.
     
  12. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo zusammen,
    ein paar kröten nebenbei verdienen schön und gut und sicher hilfreich.
    Bitte denkt daran, dass es sich dabei um eine "Nebentätigkeit" handelt, die vom Arbeitgeber genehmigt werden muss, andernfalls droht die fristlose Kündigung!
    Beim ersten Erwischtwerden geht meist noch gnädig mit Ermahnung und Aufforderung, die NT sofort einzustellen, im Wdh-Fall ist die fristlose gerechfertigt (Treuepflicht gegenüber dem Arbeitgeber)
     
  13. elmipfi

    elmipfi Newbie

    Registriert seit:
    27.08.2002
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    die meisten Krankenhäuser in Hamburg machen wenig Schwierigkeiten bei der Genehmigung einer Nebentätigkeit, nur darf natürlich auf keinen Fall die Arbeitsleistung in der Ausbildung leiden.
    Aber wie schon gesagt, auf jeden Fall genehmigen lassen, nach einer nicht besonders erfreulichen Erfahrung verlange ich von allen Auszubildenden auch die Vorlage der Genehmigung.

    Ansonsten wirst Du in Hamburg wohl kaum Probleme haben, einen Job in der häuslichen Pflege zu bekommen, nur die Einsätze beschränken sich dann auf grundpflegerische Leistungen.

    MfG, Michael.
     
  14. jina

    jina Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.08.2002
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    danke. ich stell mir das auch ziemlich stressig vor, noch während der ausbildung einen anderen job zu übernehmen. ich denke, mit dem lernen hab ich genug zu tun. falls doch. werd ich mich natürlich daran halten, was ihr geschrieben habt.
    ich würd ja wie gesagt jetzt auch schon gern beim pflegedienst arbeiten. hat mir beim praktikum sehr gut gefallen. aber wie gesagt, hier in schwerin suchen die nur ausgebildete kräfte und für den hauswirtschaftsbereich (essen zubereiten, sauber machen, einkaufen etc.) haben sie ihre leute. aber es gibt ja auch andere jobs.

    @michael ... arbeitest du in hamburg? wenn ja, in welchem krankenhaus?

    gruß jina
     
  15. es

    es Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2002
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    südl. von München
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Privatstation
    ich mach auch grad die ausbildung und bei uns ist die schule total dagegen, das wir neben der ausbildung noch "jobben".
    find ich auch verständlich, weil wenn ich alles lernen würde, was ich eingentlich lernen müsste, dann hätte ich auch absolut keine zeit zum jobben (komplizierter satz, ich weiss).
    am ende meines einsatzes von zwei wochen in der ambulanten pflege während der ausbildung haben sie mich gefragt, ob ich nicht ab und zu zum aushelfen kommen möchte wenn jemand krank ist oder so, oder auch sonst so neben her bei ihnen arbeiten...
    aber das will die schule nicht und drum gehts halt leider nicht.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausbildungsplatzwechsel möglich wenn Forum Datum
Mit Unterrichtsform unzufrieden: Ausbildungsplatzwechsel möglich? Ausbildungsvoraussetzungen 04.08.2005
Stundennachweis bei Ausbildungsplatzwechsel Ausbildungsinhalte 30.11.2009
Wohnortwechsel oder Ausbildungsplatzwechsel? Adressen, Vergütung, Sonstiges 09.10.2005
Ausbildungsplatzwechsel: Erfahrungen mit der Medizinischen Hochschule Hannover? Talk, Talk, Talk 18.08.2005
Ausbildungsplatzwechsel Ausbildungsinhalte 11.02.2005

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.