Ausbildungsplatz gesucht

Lionel

Newbie
Mitglied seit
22.02.2006
Beiträge
3
Hallo,
nach meinem Abitur 2000 leistete ich meinen Zivildienst in einem psychiatrischen Krankenhaus ab wo ich dann auch eine halbjährige Pflegehelfertätigkeit absolvierte. Im Anschluss daran fing ich im gleichen Krankenhaus eine Ausbildung zum Krankenpfleger an. Nach knapp eineinhalb Jahren, Dez. 2003, brach ich Sie allerdings ab, aus Gründen die mir heute völlig unverständlich sind. Alles in Allem war ich wohl noch nicht reif genug für diese Ausbildung. Nun begann allerdings eine Zeit in der ich mich intensiver mit der Medizin im Allgemeinen beschäftigte , als ich es während meiner Ausbildung jemals getan hätte. Ich begann mich selbst zu pflegen. Beschäftigte mich intensiv mit meinem Körper , der Ernährung und Sport (Stoffwechselfunktionen, Muskelapparaat, usw.). So wurde auch festgestellt, dass ich schon seit längerem, rückblickend betrachtet hatte ich Symptomatiken schon seit Ende meines Zivildienstes, an einer Schilddrüsen Überfunktion leide, die jetzt gerade erst medikamentös eingestellt wird. Übrigens lag es nicht an meinen Noten oder einer etwaigen schlechten Leistung meinerseits, weshalb ich die Ausbildung abgebrochen habe. Nun aber zur Sache! Ich möchte nun wissen ob mir evtl jemand helfen könnte noch einen Platz in einer Schule in Süddeutschland, evtl. BaWü , für Herbst diesen Jahres zu finden. Desweiteren wäre ich auch bereit evtl. die Ausbildung in der Schweiz abzuleisten. Ich hörte dass das dortige Examen von der erworbenen Kompetenz her auch im internationalen Vergleich einen höheren Stellenwert als das hiesige Staatsexamen inne hat. Was ist da dran? Kann mir da jemand weiter helfen?
 

Nanchen

Newbie
Mitglied seit
21.02.2006
Beiträge
16
Alter
37
Beruf
Ausbildung (Gesundheits- und Krankenpflegerin)
Akt. Einsatzbereich
zur zeit im examensstress noch bis 27.03.2009 :-/
Also zum Thema Schweiz kann ich leider nichts sagen. Aber in meinem Krankenhaus suchen sie immer Leute. Das liegt allerdings in Niedersachsen (Liebenburg)!

LG
 

Lionel

Newbie
Mitglied seit
22.02.2006
Beiträge
3
@nanchen: danke für die info. suche aber primär schon in Süddeutschland.
 

Lionel

Newbie
Mitglied seit
22.02.2006
Beiträge
3
Lionel schrieb:
@nanchen: danke für die info. suche aber primär schon in Süddeutschland.
Habe einen kleinen Neffen (7 Jahre ) der seit zwei Jahren bei uns lebt und für den einen wichtige Rolle eingenommen habe. hoffe das lässt sich verstehen?
 

Ute S.

Stammgast
Mitglied seit
15.03.2002
Beiträge
274
Ort
Schweiz
Beruf
dipl. Pflegefachfrau HöFa-1
Funktion
Praxisausbilderin
Hallo Lionel,

ich denke mit der Schweiz wird es schwierig, da sie hier vornehmlich den Schweizer Auszubildenden Vorrang geben. Zumal die Ausbildungsplätze auch hier nicht unbeschränkt sind. Vielleicht im grenznahen Gebiet (Lörrach, Schaffhausen). Ich kann mich erinnern, dass wir in meiner Basler Zeit eine Lernende aus der Umgebung Lörrach hatten, was aber die absolute Ausnahme war.
Inzwischen wurde auch hier die Pflegeausbildung anders strukturiert und läuft auf Fachhochschulniveau. Du kannst ja mal beim SBK (Schweizer Berufsverband für Krankenpflege) nachfragen, ob Du Chancen hättest in die Pflegeausbildung reinzukommen. Hier der Link auf die Homepage des SBK:

www.sbk-asi.ch

Die Aussichten nach der Ausbildung einen Arbeitsplatz zu bekommen, sind auch hier nicht mehr soo rosig, wie sie einmal waren.

Viel Glück

Ute S.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!