Ausbildungsplatz als Hebamme - Chancen?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von jnnifer s, 29.05.2008.

  1. jnnifer s

    jnnifer s Newbie

    Registriert seit:
    29.05.2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    hallo alle zusammen.
    allso mein traum beruf ist und war schon immer hebamme :-)und eigendlich wollte ich eine ausbildung alls hebamme machen mein absoluter traum. egal wo in deutschland Aber so wie es aus sieht ist e total schwer einen ausbildungs plaz zu beckommen?????????:cry: wist ihr wo es ausbildungs plaze giebt für april. Und w wie die chansen dann sind in diesem beruf zu arbeiten???
    gruusssse **
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
  3. jnnifer s

    jnnifer s Newbie

    Registriert seit:
    29.05.2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    na ob das an meinem deutsch lieg glaube ich wenieger .... bin im ausland aufgewagsen schreib nicht fiel deutsch
    ich wiel ja hebamme lehrnen um denn leuten zu helfen und nich um ihnen deutsch untericht zu geben! ich gleube es ist ein ausbildungs mit wenig pläzen....:cry:
     
  4. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.436
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin/M.Ed.
    Akt. Einsatzbereich:
    BFS
    Funktion:
    Lehrerin
    Hi,

    ja leider gibt es wenig Plätze und sehr viele Bewerber.
    Hast du schon Praktika in der RIchtung absolviert?
    Schulnoten könnten auch eine Rolle spielen.

    Wichtig wäre das du deine Bewerbung mal durchlesen lässt, vor allem auf Rechtschreibfehler:mrgreen:!
    Stell sie doch einfach hier ins Forum.

    Hier noch ein Link mit Schulen
    Verzeichnis der Hebammenschulen in Deutschland
     
  5. jnnifer s

    jnnifer s Newbie

    Registriert seit:
    29.05.2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    hi:mrgreen:
    ja ich hatte ein praktikum diesen monat wurde aber krank und muste absagen.mach aber auf alle fälle ein prak. in diesem jahr. meine bewerbung ist fehler frei.das ist nich das problem.ich bin im ausland aufegwagsen und habe da auch mein abitur gemacht.mit guten noten.aber fiele sagen das es ein schwirg ist ein ausbildugs plaz zu krigen.
     
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Das ist richtig.
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
  8. Maddinho

    Maddinho Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger in Ausbildung
    Ort:
    Kitzingen
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
  9. Sassi

    Sassi Gast

    Hebammen-Ausbildungsplätze sind sehr sehr rar!
    Es gibt deutlich mehr Bewerber als Plätze.

    Nach Möglichkeit solltest Du folgende Dinge vorweisen :

    - Abitur, möglichst gut (also eine 2 vor dem Komma)
    - Praktika (besser: längerfristige Tätigkeit) im Bereich Geburtshilfe, Kreißsaal oder bei einer niedergelassenen Hebamme
    "nur" Pflegepraktikum auf ner Gyn ist zu wenig! aber zusätzlich zum Kreißsaalpraktikum empfehlenswert!
    - Lebenserfahrung, evtl eigene Kinder - sind gerne gesehen, weil Du dann selber schon die Erfahrung als Gebährende gemacht hast
    - ein perfektes Bewerbungsschreiben
     
  10. caroangel

    caroangel Gast

    häufig wird einem auch vorgeschlagen, vorher eine ausbildung zur krankenschwester gemacht zu haben. bin jetzt im mittelkurs und denke auch darüber nach, anschließend hebamme dranzuhängen.

    lg
     
  11. mtammy

    mtammy Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegehelferin
    Akt. Einsatzbereich:
    AH
    Ich verstehe echt nicht, wozu man unbedingt abitur braucht,... ein abitur hat nichts mit der Fähigkeit Verantwortung zu übernehmen zu tun.... habe mich selbst ein paar Mal beworben und bin auch aus diesem Grund nicht mal in die Vorauswahl gekommen.... :gruebel:
     
  12. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.436
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin/M.Ed.
    Akt. Einsatzbereich:
    BFS
    Funktion:
    Lehrerin
    Bei der hohen Zahl der Bewerbungen und den dagegen geringen Ausbildungsplätzen wird eben auf sowas wie gutes Abi geachtet.
    Ist ja teilweise in den Krankenpflegeschulen heute nicht anders.
     
  13. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ein gutes Abitur deutet halt auf eine gute Vorbildung und einen höheren IQ (wenn ich das mal als Vergleich benutzen darf) hin, wer nur bis zum hauptschulabschluss, Klasse 9 kommt, da kann nicht viel in der Birne sein...

    So, das ist das krasse Verhältnis.
    Beim Realschulabschluss ist das halt abgeschwächter, beim Fachabi und was es sonst noch so dazwischen gibt noch mehr...
     
  14. Sassi

    Sassi Gast

    Ich finde das alles aber mittlerweile echt übertrieben.

    Ich meine, ein Realschulabschluß ist doch ein guter Abschluß und man hat mit diesem ein gutes Grundmaß an Bildung erlangt, worauf man sehr gut mit einer Ausbildung aufbauen kann.
    Es gibt viele Ausbildungen, wo es mittlerweile fast unmöglich ist, ohne Abitur einen Platz zu ergattern (z.B. Bankkauffrau)

    Mit welchem Grund qualifiziert denn ein Besuch der Oberstufe besonders eine angehende Krankenschwester oder Hebamme?
    Klar, die Bewerberin ist etwas älter, evtl. reifer als ihre Mitbewerber aus der Realschule, vielleicht hat sie auch im Bio-Unterricht das ein oder andere Thema schon durchgenommen.
    Und sie kann bei Bedarf einen noch höheren Abschluß erwerben (FH-oder Uniabschluß)
    Aber es kann doch nicht die Regel sein "nur" Abiturienten auf die wenigen Ausbildungsplätze zu verteilen.
    Irgendwie läuft da was schief...:gruebel:
     
  15. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
  16. jnnifer s

    jnnifer s Newbie

    Registriert seit:
    29.05.2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hmmm..allso ich weis das meine rechtschreibung nicht toll ist ich bin im ausland aufgewagsen. aber das bessert sich mit der zeit so wieso.na ja allso ich finde das auch doof irgendwie man mus denn menschenkonntakt mögen denn beruf dann macht man ihn auch gut. in meinem family waren wellche im krankenhaus und wurden fon super inteligentis behandelt die waren so doof und so kalt und mehr alls die anderen wusten sie auch nicht...
    ich finde man muss sich dazu berufen fuhlen dann ist mann genau die richtige person dafur egal was fur ein abschlus man hat...aber egal wie ist es doch super schwer einen ausbildungs platz zu beckommen...:cry:
     
  17. Anne9888

    Anne9888 Stammgast

    Registriert seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Leipzig
    Akt. Einsatzbereich:
    kardiochirurgische ITS
    Mal ein kleines Beispiel: An der Uniklinik Leipzig bewerben sich jedes Jahr über 1000 Mädels für eine Hebammenausbildung. Davon werden 100 eingeladen und nur 15 genommen. Ist schon krass, also ist es doch klar, dass die mit den besten Voraussetzungen genommen werden. Ein Praktikum in einer Frauenklinik, Kreißsaal usw. denke ich zwingend nötig. Sonst hat man wohl kaum eine Chance.
     
  18. Maddinho

    Maddinho Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger in Ausbildung
    Ort:
    Kitzingen
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    sei mir bitte nicht böse, es soll kein persönlicher angriff sein. aber ich bin der meinung, man sollte die deutsche sprache gut beherrschen, um diesen beruf in deutschland erlernen zu können. nicht nur im stationsalltag wirst du da oft probleme haben, sondern natürlich auch in der pflegeschule. es wird viel dokumentiert. lass dir doch ein jahr zeit, lerne richtig deutsch und mache nebenbei ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). halte ich für sinnvoll...

    viel erfolg
     
  19. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.436
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin/M.Ed.
    Akt. Einsatzbereich:
    BFS
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,

    nur weil die Rechtschreibung schlecht ist heißt das doch nicht das sie schlecht deutsch spricht.
     
  20. Sassi

    Sassi Gast

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausbildungsplatz Hebamme Chancen Forum Datum
Ist diese Angst um Hebammenausbildungsplatz übertrieben? Adressen, Vergütung, Sonstiges 03.04.2005
Chancen auf Ausbildungsplatz trotz schlechtem Abitur? Ausbildungsvoraussetzungen 30.05.2016
DHZB oder Wannsee in Berlin: Poker um Ausbildungsplatz? Adressen, Vergütung, Sonstiges 12.04.2016
Wie stehen meine Chancen auf einen Ausbildungsplatz? Ausbildungsvoraussetzungen 08.01.2016
Aus Kamerun: Bewerbung um Ausbildungsplatz als Krankenschwester Adressen, Vergütung, Sonstiges 14.10.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.