Ausbildungsbeihilfe?

mariosmama

Newbie
Mitglied seit
23.04.2004
Beiträge
18
hab da mal eine frage. ich bin22 und fange bald eine Ausbildung zur Krankenschwester an. Ich habe einen vierjährigen Sohn und mein Freund (bald Ehemann) ist zur Zeit leider arbeitslos. Die finanziele Situation ist also nicht so toll im Moment. Hätte ich evtl. einen Anspruch auf Ausbildungsbeihilfe? Möchte wirklich nicht zum Sozialamt oder so, weil ich auch nicht glaube, dass da viel bei rumkommt, schließlich verdiene ich ja dann etwas Geld und mein freund hat einen Nebenjob...
Würde mich über Antworten freuen! danke. :roll: :?:
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.868
Standort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo mariosmama,
zunächst mal bekommst du eine Ausbildungsvergütung, die Höhe findest du in anderen Beiträgen hier.
Wenn du weitere Ausbildungsbeihilfe begehrst, bleibt dir wohl wirklich nur der Gang zum Sozialamt, denn von wem erwartest du sonst eine solche Hilfe? Die Bundesagentur für Arbeit wird dich nur unterstützen, wenn du umschulst, und das auch nur, wenn du in einen Beruf gehst, der mangel hat. Die Krankenpflege hat zur Zeit keinen Mangel, es gibt z.Z. genügend arbeitslose Pflegekräfte...
 

Claire

Stammgast
Mitglied seit
25.03.2003
Beiträge
254
Alter
42
Standort
Aachen
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Hospiz + intensive Langzeitpflege
Funktion
Praxisanleiterin, Dokumentationsasistentin
Hallo Mariosmama,

es gibt tatsächlich soetwas wie Berufsausbildungsbeihilfe. Ist ähnlich wie bei den Studenten das Bafög. Ich selber habe sie vor Jahren bei meiner ersten Ausbildung auch schon bezogen.

Leider weiss ich nichtmehr genau wie das damals so genau war. Aber wenn ich mich recht erinnere, habe ich das Geld vom Arbeitsamt bekommen. Frag` doch einfach mal dort nach.

Auf jedenfall richtet sich die Höhe nach Deinem/eurem derzeit verfügbaren Einkommen und euren Fixkosten (Miete, Strom, Versicherungen etc.) Kindergeld wird nicht angerechnet!

Ich werde mich auch gerne mal umhören, denn eine Bekannte von mir bezieht diese Leistung jetzt gerade zur Zeit.

Lieber Gruss,

Claire
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!