Ausbildungsbeginn in Gefahr!

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von A.B., 15.01.2005.

  1. A.B.

    A.B. Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.12.2004
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Orthopädie
    Hallo alle zusammen,
    kann mir jemand einen Rat geben? :cry:
    Ich habe über 2 Jahre gebraucht um einen Ausbildungsplatz zu bekommen und nun habe ich endlich einen Ausbildungsvertrag. Ich hab mich riiiiieeeeesig gefreut, das ich jetzt noch in meinem Alter (bin 32) eine Stelle gefunden habe.
    Aber jetzt habe ich ein Kinderbetreuungsproblem.
    Ich habe letztes Jahr im Oktober Unterlagen an eine Au Pair Vermittlung geschickt. Wir haben auch schnell ein nettes Au Pair gefunden, aber als ich sie vor ein paar Tagen angerufen habe um ihr zum Geburtstag zu gratulieren, sagte sie mir, das sie große Probleme hätte. Ihr Opa sei ins Krankenhaus gekommen und läge im sterben. Sie hat das Geld, anstatt für die Botschaft ins Krankenhaus gebracht, und jetzt hat sie nichts mehr um ihr Visum zu bezahlen. Sie wisse auch nicht was sie jetzt machen soll, da sie auch Angst um ihren Opa hätte.
    Ich kann sie verstehen, ich würde auch nicht von zu Hause weg wollen, wenn ein Familienmitglied im sterben liegt.
    Was mich aber schon ein bischen geärgert hat, ist, das sie es nicht für nötig gehalten hat, das sie bei mir oder bei der Au Pair Vermittlung bescheid gegeben hat, das sie nicht kommen kann.
    Ich fange am 01. April mit meiner Ausbildung an und so wie es aussieht muss ich da absagen wenn ich niemanden mehr finde :cry1::cry1::cry1:
    Wir bekommen nicht mehr rechzeitig jemanden aus einem visumpflichtigen Land, weil da die Zeit jetzt schon zu knapp ist. Und Au Pairs aus Europa sind zur Zeit keine da die sich beworben hätten. Laut Au Pair Vermittlung, würden sich Mädchen aus Polen oder Tschechien recht kurzfristig bewerben und das sich bestimmt noch jemand finden würde.
    Ich habe aber jetzt Angst, das wir keine mehr finden und ich meine Ausbildung absagen müsste, weil ich niemanden für meine Kinder habe.
    Ich bin total verzweifelt und weiß nicht was ich machen soll.
    Kann ja auch nicht ein Mädchen erst Ende März kommen lassen, die unseren Tagesablauf nicht kennt und kann sagen, bitte sehr hier sind die Kinder, sieh zu wie du einig wirst. Anfang März wäre von der Zeit her noch vertretbar, da hätte sie wenigstens noch 4 Wochen um sich einzuleben.
    Hab aber auch niemand aus der Familie, der ein paar Tage überbrücken könnte, also bin ich auf ein Au Pair angewiesen.
    Mein Mann ist durch seine Dienstzeiten sehr viel zu Hause, aber eben auch nicht jeden Tag. Er hat mir angeboten, das er ein paar Tage Urlaub nehmen würde um das Au Pair einzuweisen, falls wir eine finden die erst später kommen könnte.
    Da bin ich ihm sehr, sehr dankbar dafür, so habe ich noch ein paar Tage zum überbrücken. Er weiß, was mir die Ausbildung bedeutet und steht voll hinter mir.
    Da ich die ersten 11 Wochen Schule habe, würde ich es vor Schulbeginn sogar noch schaffen die Kinder in Schule und Kindergarten zu bringen, und mit Bleifuß zur Arbeit rase. Hab überwiegend Autobahn zu fahren, und wenn kein Stau ist könnte ich es schaffen pünktlich zu kommen. Ist aber auch nicht das Wahre, wenn ich mich jeden Tag so abrennen muß.
    Mein Mann kann aber nicht ewig Urlaub nehmen und jetzt hab ich echt Angst, das ich meine Ausbildung nicht machen kann.
    Ich bin total fertig mit den Nerven. Telefoniere jeden Tag rum das ich doch noch jemanden finde, der nach meinen Kindern schauen kann, aber bis jetzt hab ich noch niemand gefunden.
    Kann mir jemand Mut machen oder einen Rat geben? Wie macht ihr das mit der Kinderbetreuung?
    Liebe Grüße..........A.B.

     
  2. Janinchen

    Janinchen Newbie

    Registriert seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Nicht aufgeben!

    Hallo A.B.!


    Das ist natürlich ein riesiges Problem. Aber lass Dich nicht entmutigen! Es ist doch schonmal eine große Hilfe, daß Dein Mann sich am Anfang ein paar Tage Urlaub nehmen kann. Und wie Du selbst schon meintest, hast Du ja am Anfang "nur" Schule und kannst es so vielleicht selber schaffen.

    Wie wäre es denn, wenn Du eine Annonce in einer regionalen Zeitung aufgeben würdest und (zumindest) für den Anfang eine nette Mutti suchst, die die Kinder betreuen kann. So sind Deine Kinder in guten Händen und ihr habt ein bißchen mehr Zeit, um doch noch ein Au pair zu finden.

    Ich würde die Ausbildung aber auf alle Fälle beginnen!!! Wenn es nicht klappt und ihr wirklich niemanden findet, dann kannst Du immer noch aufhören.
    Immerhin ist es Dein Traum.

    Ich drücke Dir ganz, ganz fest die Daumen, daß ihr noch jmd. findet und wünsche Dir alles Gute für die Ausbildung! Liebe Grüße!
     
  3. Nutella Woman

    Nutella Woman Poweruser

    Registriert seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKP; B.A. Pflege- & Gesundheitsmanagement, QMB, M.A. Sozialmanagement
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    QM, Chefin für FSJler
    Frag doch mal beim Jugendamt an - die haben die Adressen von Tagesmüttern, die sich während Deiner Schulzeit um die Kinder kümmern können. Oder die nette Nachbarin, die vielleicht Spaß an ein paar Stunden Kindersitten hat - und nichts gegen ein paar Euro, die ihre Rente aufbessern...
     
  4. angel19

    angel19 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann mich da meinen Vorrednerinnen nur anschließen.

    Ich habe selbst damals zwei Kinder betreut, für meine Nachbarin. Natürlich kommt es drauf an wie alt deine Kinder sind, aber über die Zeitung findest du bestimmt erstmal übergangsweise jemanden, der sich kümmert.
    Vielleicht findest du auch eine liebe Mutti die grade ihre Arbeit verloren hat und sich über ein paar Euro Betreuungsgeld freut.....

    Ich drücke dir ganz doll die Daumen, dass du noch wen findest. Und sage dir auch fang die Ausbildung erstmal an.
     
  5. A.B.

    A.B. Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.12.2004
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Orthopädie
    Wow, das ich so schnell Antworten bekomme, hätte ich ja nicht gedacht :razz1:

    Mit der netten Nachbarin wird nichts. Ich habe nur eine nette Nachbarin und die ist selber Berufstätig und die anderen...........oh je, mit denen liegen wir voll im klinsch :streit: und das ist teilweise sogar Verwandschaft.
    Die Zeitung habe ich noch nicht ausprobiert, werde ich aber machen wenn ich garkeinen Ausweg mehr finde.
    Ich sollte vielleicht noch dazu sagen das ich 4 Kinder habe (11, 7, 6, u 3) und da jemanden zu finden ist halt nicht so ganz einfach.
    Die meisten Tagesmütter mit denen ich telefoniert hab, waren bereit nach den Kindern zu kucken, aber immer wenn ich sage wieviele Kinder ich habe, sagen sie das es ihnen zu viel wird. Die meisten haben ja selber 1 - 2 Kinder.
    Meine Kinder sind sehr pflegeleicht und auch schon sehr selbständig, sie hören was man ihnen sagt. Liegt vielleicht auch daran das ich eine strenge aber auch gerechte Mutter bin, aber ein gewisses Maß an Regeln müssen sie schon einhalten, sonst funktioniert das in einer so großen Familie nicht.
    Aber da es so viele sind, ist es garnicht so leicht eine geeignete Kinderbetreuung zu finden. Entweder ziehen sie sich zurück, nach dem Motto.........naja, ein oder zwei würde ich ja nehmen, aber alle vier?.......oder sie stellen unmögliche Ansprüche. Wollen einen haufen Geld, aber ja keine Minute länger als ausgemacht war hier bleiben. Bei denen sehe ich meine Kinder hier alleine zu Hause, wenn ich mal im Stau stehe und nicht pünktlich kommen kann, weil ihre Dienstzeit vorbei ist. Überstunden würde ich natürlich bezahlen, das sehe ich als selbstverständlich, aber da denke ich im Unterricht nur an meine Kinder, ob da alles in Ordnung ist und kann mich nicht auf den Unterricht konzentrieren. Das Verhältniss von Kindern und Betreuung muss schon passen, damit ich mich voll auf die Schule konzentrieren kann. Man hat ja hier schon so einiges gelesen was man alles lernen muss und für mich wird es bestimmt noch mehr, weil ich ja das Lernen auch wieder lernen muss.
    Ich hoffe sooooooo sehr, das ich noch jemanden finde. Was schlimmeres könnte mir glaube ich nicht passieren, als das ich wegen der Kinderbetreuung meine Ausbildung nicht machen könnte. Kling jetzt vielleicht egoistisch, aber ich wollte schon früher Krankenschwester werden und jetzt ist meine Chance endlich gekommen und sie scheint mir im selben Moment schon wieder durch die Finger zu gleiten.
    Habe manchmal schon das Gefühl, das ich irgendwie meine Kinder im Stich lasse, aber ich suche ja eine gute Betreuung, wo sie auch in guten Händen sind und nach den schwierigen 3 Jahren würden sie ja auch davon provitieren. Schließlich kann man in der heutigen Zeit ein zweites Gehalt gut gebrauchen und die Ansprüche der Kinder werden bestimmt irgendwann auch noch steigen. Also denke ich ja nicht nur an mich.
    Im Moment ist mir einfach nur zum heulen, hab so Angst, das jetzt noch was dazwischen kommt.
    Die Kliniken in denen ich mich beworben habe, fragten alle wie ich das mit den Kindern und der Ausbildung unter einen Hut bekomme möchte und bis vor ein paar Tagen wäre das alles kein Problem gewesen und genau das ist mir jetzt passiert, was jeder Arbeitgeber fürchtet, wenn er eine Mutter einstellt. :cry::cry::cry:
    Drückt mir bitte, gaaaaaanz fest die Daumen, das ich jemanden finde.

    Liebe Grüße..........A.B.
     
  6. A.B.

    A.B. Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.12.2004
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Orthopädie
    Hallo alle zusammen, :wavey:
    wir haben ein Au Pair gefunden :klatschspring: :klatschspring: :klatschspring:
    Ich freue mich wahnsinnig, jetzt wird alles gut.
    Wollte ich euch nur schnell mitteilen. :P

    Liebe Grüße..............A.B.
     
  7. Engel20

    Engel20 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.11.2004
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-u.Kikrapflegerin
    Hey A.B.,

    wo wohnt ihr denn genau??? Ist das mit dem Au pair denn sicher???
    Schade, ich hätte dir sonst meien Au pair Dienst für den Übergang angeboten, da ich selbst Au pair war und nun nichts besonders zu tun hab. Meine Ausbildung fängt auch erst im oktober an. Mit 4 kids hätte ich auch kein problem, denn ich habe schon seit 5 Jahren bei Drillingen+Schwester gebabysittet...

    Gruß,Engel
     
  8. A.B.

    A.B. Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.12.2004
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Orthopädie
    Hallo Engel20,
    vielen Dank für das super Angebot :daumen:
    Also mit dem Au Pair hoffe ich, das es dieses mal gut geht. Vertrag wurde gemacht und sie hat auch schon zu gesagt und unterschrieben.
    Sie kommt in 3 - 4 Wochen. Hoffe ja nicht, das sie kurz vor knapp wieder ab sagt.
    Falls aber doch noch was dazwischen kommen sollte, würde ich mich sehr gerne bei dir melden.
    Nochmals Danke!:flowerpower:

    Liebe Grüße..........A.B.
     
  9. Janinchen

    Janinchen Newbie

    Registriert seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Super!

    Hallo A.B.!

    Freut mich, daß es doch noch mit einem Au-pair geklappt hat! Ich wünsche Dir für Deine Ausbildung alles Gute und ganz, ganz viel Spaß!

    Liebe Grüße!:D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausbildungsbeginn Gefahr Forum Datum
Ausbildungsbeginn 1.10. - Schule startet ab dem 4.10. Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 23.09.2016
Schwanger vor Ausbildungsbeginn Ausbildungsinhalte 09.03.2015
Ausbildungsbeginn am 01.10.2015 Ausbildungsvoraussetzungen 24.01.2015
Ausbildungsbeginn März 2015 in der Uniklinik Dresden Ausbildungsvoraussetzungen 18.01.2015
Ausbildungsbeginn Ausbildungsinhalte 02.04.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.