Ausbildungsabbruch wegen Zwischenprüfung

Dieses Thema im Forum "Rund um die Abschlussprüfung (Examen)" wurde erstellt von Narai, 09.01.2009.

  1. Narai

    Narai Newbie

    Registriert seit:
    09.01.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mir wurde heute mitgeteilt, dass mir empfohlen wird, meine Ausbildung zur Kinderkrankenpflegerin abzubrechen.

    Die gesamten theoretischen Prüfungen habe ich gut bestanden, aber seit 2 Einsätzen läuft alles schief.
    Ich war lange im Ausseneinsatz und danach zurück auf unseren Kinderstationen (Mobbingzentralen) kam mir jegliches Selbstbewusstsein abhanden..naja..1x praktische Zwischenprüfung verhauen und die Zweite wurde nun gestrichen und jetzt quasi auf Empfehlung meiner aktuellen Station wollen sie mir die Zulassung zum Examen verweigern.
    Mein Vertrag liefe wenn ich nicht gehe weiter bis zum Ende der Ausbildungszeit aber ich hätte dann keinen Abschluss.

    Jetzt ist es ja so, dass nicht überall Zwischenprüfungen gemacht werden und ich weiß nicht, inwieweit das rechtlich ok ist, mir die Zulassung zu verweigern.
    Klar, dass die das so darstellen, als bliebe mir keine Wahl, aber ich weiß zum Beispiel von einigen, die die theoretischen Tests 2x verhauen haben und trotzdem weitermachen.

    Wäre schön, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte.

    LG
    Narai
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Pflege ist nicht nur Theorie sondern auch Praxis? Was war das Problem der verhaunen Zwischenprüfung?

    Wie erklärt sich die Schule den Leistungsabfall innerhalb eines Jahres? Denn nach deinen Aussagen gibt es ja erst seit den letzten beiden Stationen Probs.

    Elisabeth

    PS Bitte mit dem Wort Mobbing zurückhaltend sein. Nicht alles, was als Kritik angebracht wird entspricht gleich dem Mobbing. Echte Mobbingopfer haben es durch die Entwertung des Wortes schwerer ihr leid deutlich zu machen. Bitte hierzu auch nachlesen unter: Mobbing
     
  3. Narai

    Narai Newbie

    Registriert seit:
    09.01.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    tja, die Schule hat da auch keine Erklärungen..die sehen halt, dass es nicht läuft und die "Mentorin" dieser Station sich gegen mich ausgesprochen hat, ich könnte das nicht, nicht das gewünschte Niveau etc.

    Und ich hab schwarz auf weiß von anderen Stationen, dass ich sehr wohl befähigt bin...aber das sind ja dann "nur die Erwachsenenstationen"


    Im Übrigen:
    Es ist schon mehr als nur Kritik
    Es ist die subtile Art Leute fertig zu machen, es so zu formulieren dass den/der Betreffenden keiner was kann.
    Leute vorführen, absichtlich in Situationen bringen, wo sie schlecht dastehen, hinterm Rücken lästern, aufhetzten, usw usw
    Ich bin da nicht mehr ich selbst und vor lauter Stress mache ich dann jauch Fehler, dass ist ja das Fatale.
    Man steht da wie der Ochs vorm Berg obwohl man dieselben Situationen zu anderen Zeiten schon mal ohne Probleme gemeistert hat.

    Besagte Station und besonders die Mentorin sind unter Schülern berüchtigt.
    Wer dort arbeitet geht regelmäßig heulen.
    Es waren ja schon Überlegungen da, diese Station für Schüler zu schließen...aber die Arbeitskraft wird ja gebraucht...
    .....................................

    Mir geht es aber eigentlich auch nicht darum, sondern jetzt erstmal um den rechtlichen Aspekt.

    LG
     
  4. Leann

    Leann Stammgast

    Registriert seit:
    24.03.2006
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    examinierte Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Forensik (MRV)
    Ich würde mich durchbeißen und weiter machen. Mir ist neu das eine Station so eine "macht" hat jemanden die Ausbildung abbrechen zu lassen.
    Ich dachte eigentlich das die Noten zählen und wie die Schule Dich sieht.
    Beurteilungen hatten wir auch aber da war bei keinem, -egal wie "schlecht" er war- die Station so erpicht darauf das man die Ausbildung hinschmeisst oder sonst was.
    Wenn es der Schule bekannt ist und Du vorher gute Noten hattest sollte dies kein Grund sein abzubrechen.
    Man kann einem auch nicht die Zulassung verweigern nur aufgrund eines Einsatzes. Da müßte ja dann mehr im argen sein.:eek1:
    Außerdem wenn es die Chance gibt eine zweite Zwischenprüfung zu machen (wir hatten so was überhaupt nicht damals....) dann würde ich das auch anstreben.

    Mir ist das ganze zu suspekt:gruebel:
     
  5. Paula Puschel

    Paula Puschel Poweruser

    Registriert seit:
    30.03.2007
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. Gesundheits- u. Krankenpflegerin, Medizinstudentin
    Ort:
    Bonn
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Du bist aber nicht mehr in der Probezeit so wie ich das verstehe? Vielleicht kannst du rechtliche Schritte einleiten, man kann dir doch nicht einfach "nahe legen" zu gehen? Du musst schon ne schriftliche Kündigung unter Einhaltung der Kündigungsfrist erhalten...
     
  6. Narai

    Narai Newbie

    Registriert seit:
    09.01.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Nein, ich bin nicht mehr in der Probezeit.
    Und ja, mir kommt das auch sehr komisch vor.

    Mich kündigen können sie nicht aber mir die Zulassung zum Examen verwehren, wodurch die Ausbildung ja sinnlos wird.

    Kommt mir vor, als würden die mir einreden wollen, dass ich kündige, weil ich ja eh keine Wahl hab.
     
  7. schokofee

    schokofee Stammgast

    Registriert seit:
    22.10.2007
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Hallo Narai,

    wer hat Dir denn nahe gelegt, abzubrechen - die Station oder die Schule ?

    Gibt es denn gar niemanden an Eurere Schule, dem/der Du vertrauen kannst und wo Du um Hilfe bitten könntest ?!
    Wenn die Station, auf der Du gerade bist, tatsächlich so verrufen ist,
    sollten doch die Probleme bekannt sein ...

    Bezüglich Deiner rechtlichen Fragen würde ich mich an Deiner Stelle an den Personalrat, die JAV
    oder die Gewerkschaft wenden.

    Gruß, Schokofee
     
  8. beatself

    beatself Gesperrt

    Registriert seit:
    01.01.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    also in meinem Ausbildungsvertrag steht sehr wohl das ich gekündigt werden könnte... oder hast Du dich da vielleicht verlesen?
     
  9. Joerg

    Joerg Poweruser

    Registriert seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsrat
    Funktion:
    stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
    Das sollte der Schule aber in erster Linie egal sein.
    Wieso unternimmt Eure JAV zusammen mit dem Betriebsrat nicht was?
    Die müssten doch mit den Hufen scharren!
     
  10. Leann

    Leann Stammgast

    Registriert seit:
    24.03.2006
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    examinierte Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Forensik (MRV)
    Sicherlich steht das drin nur Ihr zu sagen sie solle die Ausbildung abbrechen ist ja keine Kündigung dann müssen sie dies schon schriftlich machen und auch begründen. Was ja in anbetracht der anscheinend guten Noten wohl nicht möglich ist, alleine sich auf die versemmelte Zwischenprüfung zu stützen geht ja nicht und macht auch keinen Sinn wenn man Ihr erst eine Nachholung anbietet dann wieder streicht.
     
  11. catweazle

    catweazle Poweruser

    Registriert seit:
    02.03.2004
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Münster
    Für das Arbeitslosengeld wäre es schon von Belang, ob Du selbst kündigst oder gekündigt wirst. Kündigst Du selbst, dann bekommst Du eine Auszahlungssperre von drei Monaten, soviel ich weiß.
     
  12. beatself

    beatself Gesperrt

    Registriert seit:
    01.01.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    unter normalen Umständen vollkommen richtig!

    ich würde im LEBEN nicht daran denken eine Ausbildung abzubrechen!
     
  13. Narai

    Narai Newbie

    Registriert seit:
    09.01.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    im Endeffekt werde ich wohl eh gehen und versuchen woanders meine Ausbildung fortzusetzen...das Examen dort zu machen wäre relativ sinnlos... allein die Vorstellung den Umtrieben dieser Person weiter ausgesetz zu sein macht mich verrückt...generell dieses Klima wo man als Schüler nichts wert ist...vielleicht ist es gut, dass es jetzt vorbei ist.

    Ich will halt nur nicht von heute auf morgen gehen, ohne eine Perspektive.
    Das wäre für mich schlecht und für die ja ach so bequem.

    Weiß jemand, wie die Chancen stehen, aus meiner Situation heraus in der Erwachsenenpflege genommen zu werden und dann halt das Oberkursjahr neu zu machen ?
    Da ich im Gegensatz zu den meisten anderen Kikras viele Einsätze in der Erwachsenenpflege hatte (und alle von den Bewertungen her sehr gut waren), hoffe ich, auf diesem Wege meine Ausbildung fortsetzen zu können. Die beiden ersten Jahre sind ja auch für alle Kras und Kikras gleich
    Meine schulischen Noten sind wie gesagt gut.

    LG
    Narai
     
  14. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wieviel Kinderstationen gibt es in deinem Klinikum?
    Ist ein Umstieg auf die Erwachsenenausbildung ev. sinnvoll? So würdest du vielleicht die Zeit nicht umsonst gemacht haben.

    Was hast du bis jetzt unternommen in Richtung: Schulleitung, JVA?

    Elisabeth
     
  15. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Knast ??? :mrgreen:

    JAV......:-)
     
  16. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    *erschreck* Oh Gott- diesmal haben meine Buchstabendreher aber ordentlich zugehauen. Man sollte Texte ebend nochmal überlesen. *ggg* Danke für die Korrektur.

    Elisabeth
     
  17. Narai

    Narai Newbie

    Registriert seit:
    09.01.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    In Sachen JAV hab ich nix unternommen bisher...
    zum einen, da ich die frohe Botschaft Freitag Mittags erhielt und zum anderen haben wir keine JAV..wir sind kirchlich und d.h. gibt es keinen Betriebsrat..nur ne Mitarbeitervertretung.

    Dort wollte ich mich dann auch mal erkundigen und überlege gerade, welche Fragen ich denen dann endgültig stelle. Man weiß ja nie, ob nicht doch was weitergetragen wird.
     
  18. Caro206

    Caro206 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.10.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    Funktion:
    Weiterb. Praxisanleiterin
    Hey, bei uns gibt es auch "nur" eine MAV, an die man sich aber gut wenden kann. Ich habe erlebt, das die sich schon für Probleme einsetzen. Waren in dem Fall zwar andere Sachen, aber versuchen würde ich es! Viel Erfolg! Grüße Caro
     
  19. Joerg

    Joerg Poweruser

    Registriert seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsrat
    Funktion:
    stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
    So weit ich weis kann es auch in kirchlichen Häusern eine JAV geben.
    Die MAV ist im Prinzip das selbe wie ein BR, nur mit deutlich weniger Einfluss auf das Betriebsgeschehen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausbildungsabbruch wegen Zwischenprüfung Forum Datum
Umschreibung in Krankenpflegehilfe bei Ausbildungsabbruch Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 15.07.2009
Beweggründe für Ausbildungsabbruch? Adressen, Vergütung, Sonstiges 04.09.2007
Ausbildungsabbruch?! Ausbildungsinhalte 29.06.2006
Ausbildungsabbruch: Soll ich es wagen? Ausbildungsvoraussetzungen 17.10.2004
Ausbildungsabbruch - Wer kann helfen? Adressen, Vergütung, Sonstiges 11.02.2004

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.