Ausbildung zur Krankenschwester mit 31?

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von chrissk81, 10.02.2013.

  1. chrissk81

    chrissk81 Newbie

    Registriert seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Guten Morgen,

    ich habe mich entschieden nun endlich eine Ausbildung zur Krankenschwester zu machen. Ich habe bereits eine Ausbildung als Bürokauffrau. Ich habe bereits mehrjährige Erfahrung in der Altenpflege u so weiter vorzuweisen. Wie hoch sind die Chancen auf dem Markt einen Ausbildungsplatz zu bekommen? Bin ja nun auch nicht mehr die Jüngste :D
    Ich möchte aber direkt einen Ausbildungsplatz in einer Klinik, da ich mir eine schulische Ausbildung nicht leisten kann, muss sicher alles selber tragen, da ich ja bereits eine Ausbildung habe.
    Hat jemand so was ähnliches von euch schon durchgezogen?
    Wie siehts mit Nebenjob neben der Ausbildung aus?
    Ich bekomme ja wenn nur Lehrgehalt, mehr steht mir in meinem Alter ja nicht zu.
    Danke schon mal für eure Antworten u einen schööönen Sonntag :-)
     
  2. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Hallo chriss,

    wenn du flexibel bist, einen Ausb.platz zu bekommen mit 31 überhaupt kein Problem im Gegenteil, die Schulen nehmen auch gern mal Reifere, das tut der Klasse gut.

    Nebenher arbeiten, stell dir das nicht zu einfach vor.
    1. brauchst du die Genehmigung von deinem AG
    2. unterschätze nicht den Lernaufwand
    3. unterschätze nicht die körperliche Doppelbelastung durch Arbeit UND Schule.

    Rechne mal aus ob du es nicht doch schaffst - denk dran du bekommst auch noch Schicht-, Sonn- und Feiertagszulage.
    Könnten durchaus nochmal so 50€ pro Monat im Schnitt sein und dein Gehalt steigt von Ausb.jahr zu Ausb.jahr.

    Viel Erfolg
     
  3. chrissk81

    chrissk81 Newbie

    Registriert seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    hi, danke für die antwort, das ging ja schnell :-))
    nebenjob würde ich auch nur so zwei bis drei schichten im monat machen wollen, weil ich ja auch mal lernen muss. ich komme mit 600 bis 700 euro netto lehrgehalt kaum über die runden, das wird echt eng dann. deshalb die frage nach dem nebenjob.
    stimmt, an die schichtzulagen hab ich noch gar nicht gedacht. wie ist das in der ausbildung eigentlich? hat man blockunterricht oder einmal bis zweimal die woche schule u arbeitet ansonsten vollzeit?
     
  4. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Ist von Schule zu Schule verschieden.

    Es gibt reinen Blockunterricht und
    Blockunterricht mit einzelnen Schultagen

    bei nur 1oder 2 Schultagen wie früher, bekommst du die mindestens 2100theor. Std. in 3Jahren nicht unter.
     
  5. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Die Ausbildung muss absolut im Vordergrund stehen- daher musst Du nicht "mal lernen", sondern kontinuierlich über 3 Jahre Deine Leistung bringen!
    Das zur Verfügung stehende Gehalt richtet sich nach dem Tarifvertrag des Ausbildungsträgers; im öffentlichen Dienst steigst Du aber mit ca. 917 Euro Brutto im 1. Ausbildungsjahr ein (Stand ab 1.8.2013)...Du wirst also über ca. 700 Euro netto verfügen können.

    Ob Du pro Monat 2-3 Schichten bei einem anderen AG zusätzlich machen darfst, wage ich fast zu bezweifeln....es gibt ein Arbeitszeitgesetzt, welches sowohl die wöchentliche als auch die tägliche Höchstarbeitszeit festlegt! Hinzu kommt, dass 15 Sonntage im Jahr frei sein müssen und die höchstzulässige Dauer an Beschäftigungstagen am Stück nicht mehr als 19 Tage sein dürfen.


    Die Zulagen werden angepasst an die geleisteten Stunden gezahlt; dieses ist von Haus zu Haus unterschiedlich. Viel ist es allerdings nicht ...
    In der Ausbildung musst Du mindestens 2100 Stunden in der Theorie und 2500 Stunden in der Praxis ableisten. Wie dieses auf 3 Jahre verteilt ist, variiert bei den einzelnen Ausbildungsinstitutionen deutlich. Du hast mit Sicherheit mehrwöchige Theorieblöcke- eventuell in Kombination mit Einzelstudientagen.


    Vor meinem zweiten Studium habe ich über ein Jahr lang ein Haushaltsbuch geführt, um so unnötige Ausgaben zu identifizieren. Du kannst also Deine Ausbildungsphase dahingehend "vorbereiten" und planen, dass Du Ausgaben reduzierst und etwas Geld zurücklegst für die Zeit der Ausbildung.
     
  6. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Du bist immer in einer Klinik angestellt und gehst in eine kooperierende bzw. betriebseigene Schule! Die Ausbildung in der GuKP findet nicht im dualen System statt und wird auch nicht durch das BBiG geregelt...stöber hierzu einfach mal ein wenig im Forum.

    Wennn Du die Ausbildung im Friederikenstift machen willst, kannst Du sowieso sehr günstig dort wohnen...meines Wissens nach wird das dort sehr "traditionell" gehandhabt und es gibt im eigenen Wohnheim eine wohnpflicht (!) für alle Schüler.
     
  7. littlesun

    littlesun Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    06.05.2010
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Praxisanleiterin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurochirurgie und Neuro-Onkologie, Neurochirurgische Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Eine rein schulische Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin gibt es nicht. Du wirst also Einsätze in verschiedenen Abteilungen einer Klinik haben und dazwischen immer wieder Schule.
    Das mit dem Nebenjob ist so ne Sache. Es wird Zeiten geben, in denen Du schlicht keine Zeit dafür hast.

    Was Dein Alter angeht: Das ist nun wahrlich kein Hinderungsgrund. Es gibt durchaus auch Krankenpflegeschulen, die sehr gerne etwas ältere Schüler einstellen.

    Die jüngste in meinem Kurs war damals 19, die älteste 46. In sehr vielen Kursen ist das sehr gemischt.
     
  8. littlesun

    littlesun Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    06.05.2010
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Praxisanleiterin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurochirurgie und Neuro-Onkologie, Neurochirurgische Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Wohnpflicht?! Hoffentlich nicht für die verheiratete Mama von zwei Kindern, die nochmal ne Ausbildung macht ;) Nur so ein Gedanke ;)
     
  9. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Das Friederikenstift hat einen diakonischen Träger und ist im Ganzen noch sehr traditionell....zumindest ist mein Kenntnissstand, der sich auf einen Zeitpunkt von vor wenigen Jahren bezieht. Die Lehrkräfte sitzen wohl wirklich in weisser Berufskleidung (Kasack, weisse Hose) in der Schule und die Auszubildenden müssen im eigenen Wohnheim ein Zimmer mieten. Wie das mit verheirateten gehandhabt wird, weiss ich nicht ...:D
     
  10. littlesun

    littlesun Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    06.05.2010
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Praxisanleiterin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurochirurgie und Neuro-Onkologie, Neurochirurgische Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    "Ach Schatz, ich geh dann mal nach Hause"
    *Kopfkinohabe*

    Sorry fürs OT :D
     
  11. chrissk81

    chrissk81 Newbie

    Registriert seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    ähm, also kinder hab ich keine, aber ich lebe mit meinem partner zusammen in einer wohnung, somit kommt ein wohnheim für mich nicht infrage :-)
     
  12. chrissk81

    chrissk81 Newbie

    Registriert seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    das mit der schulischen ausbbildung meinte ich anders, so wie zum beispiel in der altenpflege. da bewirbt man sich an den schulen u muss diese auch bezahlen u bekommt kein lehrgehalt.
     
  13. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
  14. littlesun

    littlesun Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    06.05.2010
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Praxisanleiterin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurochirurgie und Neuro-Onkologie, Neurochirurgische Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Auch das ist so nicht richtig - bitte lies doch mal durch das Unterforum "Ausbildung in der Altenpflege". Auch Lillebrit wird hierzu sicher was sagen können.


    Hab mich gerade durch die HP der Krankenpflegeschule gelesen - in der Tat sehr tradiotionell. Besonderes Schmankerl: Nur die Schülerinnen haben während der ersten zwei Jahre die Pflicht, im Wohnheim zu leben, die Schüler nicht...okay...
     
  15. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Es gibt auch noch Hauben und Broschen ...schaut Euch auch auf den Fotos die Kleidung der Lehrenden in Unterrichtssituationen an :D
    Man muss sowas halt wollen und dahinter stehen, sonst wird man in so einem Haus eher Probleme bekommen.
     
  16. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Bewerben tust Du Dich in der Ausbildung zur GuKP i.d.R. auch an den Schulen; im Bewerbunsggespräch sitzen hier aber auch Vertreter aus den Häusern und entscheiden die Auswahl der Bewerber mit.
    Du erhälst eine Ausbildungsvergütung, welche in der Höhe nach Träger variiert. Dieses Entgelt bekommst Du fortlaufend- egal ob Du in der Schule oder in der Praxis bist. Ein Schulgeld muss nicht gezahlt werden.
     
  17. littlesun

    littlesun Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    06.05.2010
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Praxisanleiterin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurochirurgie und Neuro-Onkologie, Neurochirurgische Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    *umfall* Ich hab mir auch das Facebook-Profil angeschaut und glaube bei dem "Haubenbild" eher an einen Unterricht in Geschichte - aber trotzdem: Ui ui ui :D

    Ich war als Schülerin immer ziemlich renitent und hätte in solch einem Haus wohl kaum eine Chance gehabt :D
     
  18. chrissk81

    chrissk81 Newbie

    Registriert seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    :D okee, dann fällt das schon ma raus, bin eh nicht getauft...
     
  19. chrissk81

    chrissk81 Newbie

    Registriert seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    ach eine frage hab ich noch. ich hab gar kein schulzeugnis mehr, hab nur mein ihk abschlusszeugnis. reicht das???
     
  20. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Bei uns reichts nicht, bei anderen Schulen wird das nicht anderst sein.

    Ein Schulzeugnis wieder zu beschaffen sollte möglich sein - geh zu deiner Abschlussschule, da wirst du eine Zweitschrift bekommen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausbildung Krankenschwester Forum Datum
Pflegeassistentin-Ausbildung: Fehltage als Problem für Bewerbung zur Krankenschwester? Ausbildungsvoraussetzungen 18.10.2016
Aus Kamerun: Bewerbung um Ausbildungsplatz als Krankenschwester Adressen, Vergütung, Sonstiges 14.10.2015
Ausbildung als Krankenschwester für Erwachsene aus Bosnien Ausbildungsvoraussetzungen 26.09.2015
Ausbildung zur Kinderkrankenschwester mit Lücke im Lebenslauf Ausbildungsvoraussetzungen 29.07.2015
Aus der Ukraine und Ausbildung in Deutschland zur Krankenschwester Ausbildungsvoraussetzungen 24.07.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.