Ausbildung zur Krankenpflege

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von GabriellaGrace, 16.03.2013.

  1. GabriellaGrace

    Registriert seit:
    16.03.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Leute :wavey:

    Ich bin jetzt in der 10. Klasse in einer Realschule und beende voraussichtlich dieses Jahr im Juli die Schule.

    Ich möchte eine Ausbildung zur Krankenschwester/Krankenpflegerin machen.

    Ich habe noch einige Fragen.

    Wie war das damals bei euch in der Ausbildung?
    Wie viele Stunden musstet ihr täglich erscheinen, wie sehen die Schichten aus, würdet ihr es empfehlen?

    Ich weiß das es variiert, aber wie war es bei euch?

    Falls es schon so einen Thread gibt, bitte schickt mir den Link. Ich blicke hier nicht durch.

    Bin dankbar für jede Antwort.
     
  2. engele

    engele Stammgast

    Registriert seit:
    31.03.2007
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam.Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Dermatologie
    Funktion:
    Mentor
    Hallo :-)

    hast du schonmal ein Praktikum gemacht?

    Ich würde dir auch sehr ein freiwilliges soziales Jahr im Krankenhaus ans Herz legen...hat bisher keinem geschadet und wird dir dabei helfen zu entscheiden ob du den Beruf wirklich lernen willst!

    In de Schule hast du genau wie jetzt einen Stundenplan von Montag bis Freitag und hast immer Anwesenheitspflicht!
    Du hast in der Ausbildung hauptsächlich Früh und Spätdienste...Früh beginnt um 6 und geht im Normalfall bis 14 Uhr nd Spätdienst variiert überall sehr!

    Zu mir kann ich nur sagen, bin sehr froh nach der Realschule erstmal ein freiwilliges soziales Jahr gemacht zu haben...

    Allerdings solltest du dich auch mal über den Studiengang Bachelor of Nursing informieren...kannst du auch mal über Suche hier im Forum eingeben!

    liebe Grüße
    engele
     
  3. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Hallo Gabriella,

    teils anstrengend, teils frustrierend, mit schönen und belastenden Erlebnissen auf Station und mit einem Glückgefühl als ich das Examen in der Tasche hatte.

    je nachdem wo du anfängst 7,7Std. bis 8Std. je nach Vertrag.
    Du hast einen Ausbildungsvertrag und da besteht Anwesenheitspflicht du erhältst Geld.
    Abwesenheit nur bei Krankheit.

    Die Schulzeiten variieren zwischen etwa 7:30 und 8Uhr
    Die Schichtzeiten auf Station so etwa 6:30 und 7:15, Spätschicht 13:30 bis 14:30Uhr beim Beginn.
    Auf manchen Stationen oder im ambulanten Dienst gibts auch mal Zwischendienst oder geteilten Dienst, ist aber die Ausnahme für Schüler.

    @engele:
    braucht se nicht, denn sie hat Realschule, das kommt für Gabriella nicht in Frage.

    @Gabriella: Es gibt aber die Möglichkeit an manchen Schulen mit der Ausbildung die Fachhochschulreife zu erlangen, wenn dich das interessiert.

    BUFDI oder FSJ halte ich für verlorene Zeit, wenn ich gleich beginnen kann.
    Das wäre für mich nur eine Alternative, wenn ich keinen Ausb.platz bekommen würde.
    Ein Kurzpraktikum von 2/3/4 Wochen würde ich schon Empfehlen.
     
    #3 renje, 16.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2013
  4. engele

    engele Stammgast

    Registriert seit:
    31.03.2007
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam.Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Dermatologie
    Funktion:
    Mentor
    Ich halte es nicht für verkehrt über den Studiengang nachzudenken!Sie wird nach dem Realschulabschluss 16 oder 17 Jahre alt sein, da hat sie locker die Möglichkeit noch ein Abi dran zu hängen.


    Der Bachelor wird die Zukunft sein und sollte unserem Beruf dazu verhelfen sich weiter zu professionalisieren...

    Falls sie das Abi nich ranhängen will, fände ich ein FsJ nicht verkehrt, gerade weil sie nach Abschluss noch so jung ist und die Erfahrungen die man sammelt einem immer nur nutzen können...habe genug Leute nach dem FsJ kennengelernt, die sich dann danach entweder in ihrer Meinung bestätig fühlten aber auch nicht wenige die sich das doch nicht für die Zukunft vorstellen können :-)

    Jetzt noch eine Frage an renje in meinem Interesse...wo fangen denn die Frühdienste so schön "spät" an?
    Da will ich unbedingt hin ;)

    schönen Sonnta wünsch ich euch :-)
     
  5. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Hallo engele,

    da hast du nicht ganz unrecht auch mal über den BA nachzudenken, wenn ein wenig Zeit bleibt.

    Ich bin jedoch ein Mensch, der Schritt für Schritt denkt in einem realistischen und pragmatischen Rahmen und da wäre die FHreife der nächste Schritt.
    Entweder als Übertritt auf die FH wie du schreibst oder als Doppelqualifizierung mit der GuKausbildung.

    Wüßte jetzt nicht was mir ein FSJ mehr bringen sollte, was ich nicht auch im 1sten Lehrjahr als Erfahrung sammeln könnte?
    Wenn ich dann sage ist toll, habe ich im FSj ein Jahr verloren,
    wenn ich feststelle im 1sten Lehrjahr - war wohl nix - dann kündige ich halt oder mach noch "schnell" die KPHprüfung, dann hab ich schon mal einen staatl. anerkannten Beruf.
    Ich habe jedenfalls in dem einen Jahr GuKausb. viel gerlernt, lernen müssen und mein Wissen deutlich mit med. Wissen erweitert.
    Ein FSJler ist ja nicht selten ne bessere Putzfrau.
    Theoretischer Wissenserwerb als FSjler eher zufällig.

    Wo gibts die Frühdienste so spät an:
    Bei uns.
    Wir haben ca. 40Schichtdienstmodelle
    Kein Schichtmodell fängt vor 6:30Uhr an aus Rücksicht auf die Pat. und das späteste Modell beginnt um 8:30Uhr.
    Kenn übrigens im Umkreis kein KH das vor 6:30Uhr anfängt, einzelne auf manchen Stationen evtl. 6:15Uhr.
     
    #5 renje, 17.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.2013
  6. Schwester Sara :)

    Schwester Sara :) Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.07.2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Hallo GabriellaGrace ,

    Ich bin zur Zeit auch in der Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin.
    Habe auch direkt nach meinem Realschulabschluss die Ausbildung begonnen.
    Bei uns geht der Frühdienst von 6Uhr - 14.12Uhr und der Spätdienst von 11.48Uhr - 20Uhr. Wir haben am Anfang nur Früh- und Spätdienste gehabt, jetzt kommen aber die Nachtdienste dazu. Wir arbeiten 7,42 Std am Tag. Die Schule fängt bei uns um 8Uhr an und hört um 15.15Uhr auf.
    Die Ausbildung macht wirklich Spaß ist aber auch sehr anstregend. Du musst wirklich lernen für die Klausuren , Prüfungen und sowas.

    Ich bereue nicht, die Ausbildung direkt nach der Schule angefangen zu haben, auch ohne vorheriges Praktikum!

    Nette Grüße,
    Schwester Sara :-)
     
  7. Lillii

    Lillii Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Rettungsassistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Rettungsdienst
    Für mich wäre ein FSJ auch nichts gewesen, ich würde (und habe auch) in den Schulferien Praktika gemacht, und konnte mich so entscheiden ob und was mir gefällt.
    Ich bin da auch eher der Typ: Ein FSJ ist keine Ausbildung, also auch ein Jahr verlorene Zeit

    Auch wenn es wirklich nicht so ist und für viel ebestimmt eine Bereicherung und bei der Entscheidung hilft!!
    Das muss man für sich entscheiden. Ich bin halt recht Zielstrebig und möchte keine Zeit auf der Strecke lassen, damit ich mich noch ganz ganz viel Weiterbilden kann :-)
    Aber wenn man sich unsicher ist, wäre zB di eMöglichkeit ein 6 Monatiges FSJ zu machen udn dann etv direkt die Ausbildung zu beginnen auch eine Idee!

    Entscheide es für dich, aber überleg es dir gut, was du machen möchtest!

    Alles Gute bei deiner Entscheidung!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausbildung Krankenpflege Forum Datum
Nach der 12. Klasse mit Krankenpflege-Ausbildung anfangen und später Medizinstudium? Ausbildungsvoraussetzungen 24.11.2016
Fragen zur Ausbildung und Beruf in der Alten und Krankenpflege Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 06.09.2016
KPH - > Gesundheits - und Krankenpflege Ausbildung (Gehalt) Ausbildungsvoraussetzungen 06.07.2016
Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger Ausbildungsvoraussetzungen 31.05.2016
Ausbildung Kinderkrankenpflege Ausbildungsvoraussetzungen 25.03.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.