Ausbildung zur Kinderkrankenpflegerin ODER Hebamme?

JustMe

Newbie
Registriert
03.10.2006
Beiträge
6
Hallo,
Ich brauche dringend jemand, der mir zu einer Entscheidung hilft:


ich besuche z.Z. die 12. Klasse eine Gymnasiums und würde gerne nach diesem Schuljahr abgehen und eine Ausbildung beginnen.
Ich habe mich viel informiert und bin zu dem Entschluß gekommen, dass eine Ausbildung im pflegerischen Bereich sehr gut zu mir passen würde.
Ich habe bereits auch schon ein 2-Wöchiges Praktikum auf einer Gyn. Ambulanz im Krankenhaus absolviert.
Ich bin mir jetzt jedoch nicht so sicher, ob ich lieber eine Ausbildung als Hebamme oder als Kinderkrankenpflegerin machen würde.
Ich finde beide Berufe total interessant!!!
Könnt ihr mir evtl sagen,
1. bei welchem dieser Berufe ich die besten Zukunfts- und Übernahmechancen habe?
2. bei welchem Beruf ich mehr in der Ausbildung / nach der Ausbildung verdiene?
3. bei welchem Beruf ich die besten Weiterbildungsmöglichkeiten habe?
Zudem würde ich mich freuen, wenn mir jemand, der selbst eine Ausbildung als Kinderkrankenpflegerin macht/gemacht hat, berichten würde, wie es so ist.
Über den Beruf der Hebamme weiss ich schon relativ viel, da meine Mutter von Beruf Hebamme ist. Sie ist jedoch freiberuflich und hat daher noch Klinikerfahrungen von der Ausbildung.
Freue mich über jede Antwort!
Liebe Grüße
 

kika

Newbie
Registriert
19.07.2006
Beiträge
18
Hallo...
also für mich wäre die Entscheidungklar :-)
ich selbst mache gerade eine Ausbildung zur Kinderkrankenschwester sorry zur Gesundheits und Kinderkrankenpflegerin...hatte vor kurzem auch einen einsatz im Kreißsaal. ich fande es dort sehr schön und habe mir auch kurz überlegt ob ich nicht nach der ausbildung doch noch hebamme machen soll. bin jetzt aber wieder auf einer Kinderstation und ich muss sagen, dass gefällt mir schon besser. Ist für mich persönlich abwechslungsreicher und mit den Kids macht es einfach rieeesig spaß. aber ich denke trotzdem hat jeder der beiden Berufe seine Reize......! als hebamme hat man halt auch freiberuflich sehr viele möglichkeiten, dass ist schon toll!
viel glück bei deiner entscheidun.
 
H

Heide0901

Gast
Glasklar

Hi, ich mache eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin, um danach noch alle Möglichkeiten zu haben.
Beide Ausbildungen sind sehr schön, doch nun folgendes Problem....
An eine Hebammenausbildung zu kommen ist fast unmöglich mit einem normalen Schulabschluß, da sie auf ca. 15 freie Plätze ca. 1500 Bewerber haben.
Somit wird sich dort vorerst für schon ausgebildete examinierte Krankenschwestern, oder Schülern mit top Noten entschieden.
In der Zukunft hast du dann als Hebamme kaum eine Chance, von einem Krankenhaus übernommen zu werden, also müßtest du dich selbständig machen.
So rate ich dir, Kinderkrankenschwester zu wählen, umschulen kannst du immernoch....
Sicher gibt es nichts schöneres, als einem kleinen Leben auf die Welt zu helfen, doch du wärst nicht auf der sicheren Seite.
Dann lieber als Kinderkrankenschwester auf einer Entbindungsstation....
 

Casi

Newbie
Registriert
28.08.2006
Beiträge
12
Alter
36
Wie Heide0901 schon sagt, ist es unwahrscheinlich schwer eine Ausbildung zur Hebamme zu ergattern.
Ich finde auch beide Berufe super toll, hab mich daher einfach für beide Ausbildungsberufe beworben und die Entscheidung dem Schicksal überlassen. Seid gestern bin ich nun stolze Auszubildende zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin! :D
 

stationswicht

Senior-Mitglied
Registriert
14.03.2006
Beiträge
142
Ort
Dresden
ich glaube, es is in beiden Berufen schwer, eine Ausbildungsstelle zu kriegen und dann hinterher nen guten Job... leider...

wieso willste nicht noch das eine Jahr machen bis zum Abi?
ich mein, du bist so kurz davor, und was du dann hast, das haste...
wer weiß, wozu du's noch brauchen kannst, man kann glaube heutzutage nicht mehr ausschließen, dass man's nicht doch mal braucht...

im Moment brauch ich meins auch nicht, aber bin trotzdem froh, dass ich's hab..
 

angie85

Stammgast
Registriert
21.03.2006
Beiträge
346
Beruf
Kinderkrankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Neonatologie
ich würde mich an deiner stelle auch für die kinderkrankenpflege entscheiden..

abgesehn davon dass es sehr schwer ist einen ausbilungsplatz zur hebamme zu begommen is die kkp einfach viel abwechslungsreicher.. es gibt viele verschiedene stationen mit verschiedenen krankheitsbildern und man sieht nicht immer nur das selbe.. wenns dir auf einer station zu langweilig wird kannst du wechseln.. als hebamme gibts da nicht besonders viele möglichkeiten..

lg angie
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!