Ausbildung zur Hebamme und 2 Jahre Zeit - wie die Zeit sinnvoll nutzen?

Dieses Thema im Forum "Gynäkologie / Geburtshilfe" wurde erstellt von __Crazy__, 14.07.2009.

  1. __Crazy__

    __Crazy__ Newbie

    Registriert seit:
    14.07.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ich fange in einem jahr warcsheinlich mit einer ausbildung zur habamme an.
    ich hab bis dahin noch ein jahr zeit.
    mir wurde von bekannten gesagt das es eine ausbildung zur krankenschwesternhelferin geben soll die nur ein jahr dauert...gibt es sowas wenn ja wo?

    hatte auch an ein freies soziales jahr in einem krankenhaus gedacht um bessere chancen in diesem beruf zu haben...
    gebt mir bitte ratschläge

    PS: in der überschrift ist ein tippfehler ich habe 2 jahre zeit - Edit by Narde: Überschrift von dem und anderen Tippfehlern bereinigt ;)

    danke im voruas für die hilfe...
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Die Krankenpflegehelfer-Ausbildung gibt es noch. Allerdings heißt sie in manchen Bundesländern anders und ist teilweise auch auf zwei Jahre verlängert worden.

    Ausbildungsbeginn ist meist zeitgleich mit den anderen Pflegeausbildungen. Hier wäre das meist der 1. Oktober. In diese Kurse wirst Du nur mit viel Glück noch rein kommen (aber es soll ja glückliche Leute geben).

    Alternativen wären z.B. ein Freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr oder ein Jahr als Au-pair im Ausland.
     
  3. kräuterfrau

    kräuterfrau Poweruser

    Registriert seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    23
    Beruf:
    GuK,IBCLC Stillberaterin i.A.
    Ort:
    Waldstadt, Karlsruhe
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin, Gastroenterologie
    Funktion:
    Gerätebeaufragte
    ich würde versuchen mir in der altenpflege eine vollzeit stelle zu suchen. und ein bisschen geld verdienen. denn azubigehalt wird nicht so prickelnd
     
  4. Marlena

    Marlena Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.04.2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Wieso bewirbst du dich nicht jetzt zum nächstmöglichen Ausbildungszeitpunkt? Bist du zu jung? Ich würde auf jeden Fall vorher Praktika und/oder ein FSJ machen, denn soweit ich weiß, gehen bei den Hebammen-Schulen immer viel mehr Bewerbungen ein als Plätze vorhanden sind und die sieben richtig aus. Und informiere dich gründlich, denn wenn du z. B. von einem "freien" statt einem "Freiwilligen Sozialen Jahr" schreibst, entsteht zumindest bei mir der Eindruck, dass da noch einiges an grundlegendem Wissen fehlt. Vielleicht war es auch nur ein Tippfehler, will dir ja nichts unterstellen.

    Marlena
     
  5. Leann

    Leann Stammgast

    Registriert seit:
    24.03.2006
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    examinierte Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Forensik (MRV)
    @Marlena. Wahrscheinlich sind die kurse bereits für dieses Jahr belegt bzw gibt es Schulen die nur alle 3 Jahre einen neuen Kurs anfangen.
     
  6. __Crazy__

    __Crazy__ Newbie

    Registriert seit:
    14.07.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ich bin im moment noch zu jung.
    ich werde mein abi machen.
    und da die schule für die ich mich bewerbe nur alle 3 jahre ausbildet habe ich nach meinem abi voraussichtlich noch 2 jahre zeit.


    glaubst du das ein au-pair auslandsjahr auch hilfreich sein kann für den beruf der hebamme?

    krankenpflege is jetzt ja doch schon noch etwas anderes...
    aber danke schonmal für die tipps
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Die Erfahrungen eines Auslandsjahres können meines Erachtens für's ganze Leben von Nutzen sein, völlig unabhängig davon, welchen Weg man einschlägt.

    Wenn Du in eine Au-pair-Familie mit einem Neugeborenen kommst, könntest Du aber sogar etwas für Deinen Beruf lernen.

    Wobei einige Ausbildungsinhalte der Krankenpflege sich mit denen der Hebammen decken. Außerdem wirst Du während der Ausbildung und oft auch danach mit Pflegepersonal zu tun bekommen. Es schadet nicht, eine Zeitlang in den Schuhen der anderen Berufsgruppe zu gehen.
     
  8. Schnabelbecher

    Schnabelbecher Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.12.2003
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie,HTG,Gyn
    Ich würde eher über ein Jahrespraktikum nachdenken,die werden in der Regel sogar mit etwas "Gehalt" bezahlt.Das kannst du dann auf einer Entbindungs- bwz. Neugeborenstation machen,dass bringt dir praktisch gesehen schon mal einige Vorkenntnisse zur Ausbildung.
     
  9. __Crazy__

    __Crazy__ Newbie

    Registriert seit:
    14.07.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ja sowas hatte ich mir auch schon gedacht.
    ich denke das is dann auch die beste lösung.

    danke für die hilfe ich bin für weitere vorschläge offen...
     
  10. Trea

    Trea Newbie

    Registriert seit:
    25.08.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Akt. Einsatzbereich:
    amb Kinderpflege mit Beatmung
    Hallo

    Mich wundert,das du schreibst,du wirst eine Ausbildung als Hebamme anfangen....:gruebel:


    Einen Ausbildungsplatz zu bekommen,ist sehr schwer,es gibt je nach Schule ca 150-200 Bewerber für einen Platz.

    Ich würde dir dringend empfehlen Praktika zu machen,das wird die bei deinen Bewerbungen helfen...alles Gute und viel Glück:-)
     
  11. Cherry88

    Cherry88 Gast

    Du hast einen Ausbildungsplatz als Hebamme? da kann ich dich nur beneiden^^. Ist auch mein Traumberuf aber es ist superschwer darin Fuß zu fassen, also einen Ausbildungsplatz zu bekommen.
    Ich kenne schon einige Krankenhäuser die erwarten das du schon eine 2jährige pflegerische Ausbildung mitbringst.

    Hab auch Abitur gemacht dieses Jahr und bewerbe mich schon seit 3 Jahren für diese Ausbildung, aber es hat leider nie geklappt.

    Aber ist nicht so tragisch, man lernt nie aus:mrgreen: und deswegen mache ich jetzt erstmal eine Ausbildung als Gesundheits und Kinderkrankenpflegerin im Oktober 2009 freu mich schon. Danach werde ich es aber dennoch nochmal mit einer Ausbildung als Hebamme versuchen.

    Aber nach meinem langen gequassel zu deiner Frage:-) Ich denke das ein FSJ sehr hilfreich sein kann (hab auch eins gemacht aber in einer Kita)

    Au pair ist auch eine lehrreiche Geschichte aber wenn du dich da vermitteln lassen oder sogar ein Stipedium möchtest, bist du dann nicht ein bisschen spät dran?
    kenn mich da nicht so aus. Kenne nur einige die des machen möchen.

    Oder du arbeitest Aushilfsweise irgendwo und verdienst wahrscheinlich mehr. Du kannst es dir ja durch den Kopf gehen lassen, Hast ja Zeit ;)
    Wünsch dir noch viel Glück
     
  12. Auraya

    Auraya Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.08.2008
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege, Unterkurs
    Ort:
    Bremen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Hallo,

    also was Au Pair angeht, falls du das machen möchtest, da kann ich dir nur sagen, das du auf keinen Fall zu spät dran bist. Es gibt viele Familien, die händeringend ein Au Pair suchen, am Besten ab sofort. Und innerhalb Europas ist auch keine Agenturzur Vermittlung nötig (mit der dauert es meist länger und du has nicht so eine riesige Auswahl wie sonst)

    Liebe Grüsse
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausbildung Hebamme Jahre Forum Datum
News Kabinett beschließt Bericht zu Modellklauseln zur akademischen Erstausbildung von Hebammen,... Pressebereich 18.08.2016
Ausbildung in der Krankenpflege oder zur Hebamme? Ausbildungsvoraussetzungen 27.01.2013
Nach Hebammenausbildung duales Studium verkürzen Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 18.12.2012
Studium Hebammenwesen nach Ausbildung zur GuK möglich? Sonstige Studiengänge in der Pflege 15.03.2012
Nach der Ausbildung noch Hebamme? Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 14.12.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.