Ausbildung zur Gesundheits - und Krankenpflegerin mit "WeGebAU" Förderung

nana1102

Newbie
Registriert
11.10.2008
Beiträge
16
Beruf
Pflegehilfskraft
Akt. Einsatzbereich
Seniorenheim
Hallo,

die ganze Nation redet vom Fachkräftemangel in der Pflege

- und da ist eine ausbildungswillige Frau (44), die insgesamt 7 Jahre Pflegeerfahrung in Kranken - wie in Altenpflege aufweisen kann,

eine Ausbildung zur Gesundheits - und Krankenpflegerin machen will, um ihre und die Existenz ihrer Familie sichern will,

sich aber keinen finanziellen Einbruch während der Ausbildung leisten kann,

weil sie Hauptverdienerin der Familie ist, seitdem der Mann infolge von MRSA erkrankt und schwer gehbehindert ist.

Es gibt die sog. "WeGebAU" Förderung durch das Arbeitsamt; aber bevor "WeGebAU" überhaupt zum Einsatz kommen kann, benötigt diese weiterbildungswillige Frau ein Krankenhaus, in dem sie zuerst als Hilfskraft eine Arbeit findet.
Erst dann kann der Arbeitgeber einen Antrag zur "WeGebAU" Förderung beim Arbeitsamt stellen.

Das Ganze dann im Raum Regensburg - München wäre ideal
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!