Ausbildung zur Bürokauffrau abbrechen?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Anna2401, 04.10.2012.

  1. Anna2401

    Anna2401 Newbie

    Registriert seit:
    04.10.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr lieben !

    Ich schildere euch mal meine jetzige Situation:
    Ich habe im September diesen Jahres eine Ausbildung zur Bürokauffrau begonnen.
    Ich merke aber immer mehr dass mir die Ausbildung keinen Spaß macht.
    Vielmehr würde mich eine Ausbildung in einem Pflegeberuf wie Hebamme oder kinderkrankenschwester Reizen & interessieren.
    Damit ich nicht nochmal in die gleiche Situation komme möchte ich vorab ein Praktikum machen & die gute Nachricht ist, dass ich schon ein 3 monatiges Praktikum im Kreissaal hätte :-)

    Ich habe aber Angst, dass ich die falsche Entscheidung treffe,da ich von geregelten Arbeitszeiten in den schichtdienst wechseln müsste & ich flaue Gedanken habe dass ich mich beispielsweise von meinen Freunden abseilen müsste :/ was soll ich eurer meinung nach tun ?!
    Liebe
    Grüße
     
  2. GKP2012

    GKP2012 Stammgast

    Registriert seit:
    04.01.2012
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Wenn du jetzt schon merkst, dass dir der Beruf nicht liegt, wäre es einerseits quatsch auf biegen und brechen 3 Jahre durchzuhalten. Andererseits hättest du dann zumindest schonmal was in der Tasche.
    Die Frage ist wovon du leben willst, wenn du jetzt abbrichst, denn bezahlte Praktika sind i.d.R sehr selten. Du könntest allerdings noch schauen, dass du einen FSJ Platz bekommst. Die nehmen häufig noch nach September FSJler auf und du hättest fast ein Jahr Zeit dich an den Schichtdienst zu gewöhnen und allgemein herauszufinden ob die Pflege etwas für dich ist. Meistens wird auch eine Vergütung gezahlt.

    Aber: Falls du direkt nach dem FSJ die Ausbildung beginnen willst, bewerbe dich schnell, denn für Oktober 2013 ist die Bewerbungsfrist bald vorbei.

    Alles Gute
     
  3. Anna2401

    Anna2401 Newbie

    Registriert seit:
    04.10.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Das finanzielle wäre nicht das Problem, ich habe tolle Eltern die mich prima unterstützen auch finanziell, ich wohne auch noch zu Hause.

    Das schlimme ist auch, dass ich total Bammel davor habe, meinem Ausbilder zu sagen, dass ich abbrechen will da alle auch total nett sind :/
    aber ich will einfach keine 3 Jahre verschwenden

    Ich habe bald einen Termin mit einer Hebamme vllt kann ich mich dann besser entscheiden :-)
     
  4. Engelchen219

    Engelchen219 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.08.2011
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    Land Brandenburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Angiologie/Gefäßchirurgie
    Funktion:
    Schülerin
    Habe meine Ausbildung als Kauffrau im Einzelhandel auch abgebrochen und beginne diesen Monat in einer Behinderten Werkstatt und bewerbe mich zwischendurch auch nochmal als Krankenschwester.
    Heutzutage weiß man eh nicht, was man werden soll, bei so vielen Möglichkeiten.
     
  5. Vicodiin

    Vicodiin Poweruser

    Registriert seit:
    05.01.2011
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    päd. Intensiv
    ich würde dir auch erstmal ein praktikum raten. und wenns nur 2 wochen oder so sind. einfach damit du mal auf station warst und das arbeitsleben dort live erlebt hast.
    mit der hebammensache ist es allerdings (zumindest hier in der region) sehr sehr schwer. ich hab mich 3 jahre an 3 schulen (mit gutem abi, praktika und guter bewerbungsmappe) beworben und nichtmal ein VG bekommen...
    Bei meinen 3 Bewerbungen für GKKP wurde ich sofort eingeladen und hab 2/3 zusagen erhalten :D

    aber wie gesagt..gucks dir doch erstmal an bevor du abbrichst. vlt hast du herbstferien oder so wo du wenigstens mal 1-2 wochen auf station gehen kannst. am besten Kinderklinik etc.
    drücke dir die daumen.

    ach so und was du meinst mit den freunden...schichtdienst ist nicht ohne. jeder managet seine Zeiten anders, aber ich hab noch ne Tochter dazu und ich muss sagen bis auf 1 Freundin hat sich bei mir alles verlaufen :/
    (und die arbeitet mit mir in der klinik :D ) aber muss nicht bei jedem so sein. wenn du aber gerne am WE weggehst oder so ist es schon eine große einschränkung, das muss einem auch klar sein. ich komm muss ich sagen gut mit klar, bei mir wirds erst wieder schwer wenn die kleine in die schule kommt. wie wir das regeln will ich noch gar nich wissen :D
     
  6. BettyBoo

    BettyBoo Poweruser

    Registriert seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Hebamme? In dem Beruf einen Ausbildungsplatz zu bekommen ist wie ein Sechser im Lotto........mehr sag' ich dazu erst mal nicht.:nurse:
     
  7. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Erkundige dich vorallem zu den Rahmenbedingungen des Hebammenberufes! Viele sind gezwungen, sich selbständig zu machen...feste Anstellungen gibt es wenige bis gar keine mehr!
     
  8. wölkchen

    wölkchen Newbie

    Registriert seit:
    11.10.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster
    Hi Anna2401, ich glaube die anderen haben Recht.... Du solltest zuerst ein Praktikum machen, zwei Wochen oder länger. Denn durch das Praktikum kannst du sowieso besser beurteilen, ob du als Hebamme tätig sein möchtest oder nicht.
    Und informiere dich über die Ausbildungsvorraussetzungen. Denn es gibt nichts schlimmeres, als eine Ausbildung wegen einer Fehlentscheidung abzubrechen.
     
  9. Engelchen219

    Engelchen219 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.08.2011
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    Land Brandenburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Angiologie/Gefäßchirurgie
    Funktion:
    Schülerin
    Natürlich gibt es schlimmere Sachen ;)

    Musste mal gesagt werden, dramatisieren muss man das nicht.
     
  10. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Es gibt sehr viel Schlimmeres, aber dennoch sollte man nicht die erste Ausbildung abbrechen, nur um zu merken, dass man in der zweiten genauso fehl am Platze ist. Ein Ausbildungsabbruch ist zu verschmerzen - zwei, drei, viele machen sich im Lebenslauf denkbar ungünstig.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausbildung Bürokauffrau abbrechen Forum Datum
Ab wann nur noch die generalisierte Ausbildung? Ausbildungsinhalte Dienstag um 15:13 Uhr
Impfschutz für die Ausbildung Hepatitis A+B Adressen, Vergütung, Sonstiges Montag um 08:44 Uhr
Nach der 12. Klasse mit Krankenpflege-Ausbildung anfangen und später Medizinstudium? Ausbildungsvoraussetzungen 24.11.2016
2te Ausbildung Ausbildungsvoraussetzungen 22.11.2016
Wunsch nach Ausbildung GuK - Angst sich zu ekeln Adressen, Vergütung, Sonstiges 18.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.