Ausbildung zum Gesundheits- Krankenpflegehelfer in Schleswig-Holstein

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von Torben33, 12.02.2009.

  1. Torben33

    Torben33 Newbie

    Registriert seit:
    12.02.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Juhu... ich habe die Suchfunktion genutzt ABER ich konnte leider keinen passenden Thread finden.

    Also...
    ich wohne in Schleswig-Holstein(Lübeck) und würde gerne als Gesundheits- u./o. Krankenpflegehelfer arbeiten. Nun habe ich gelesen, daß es bereits seit ein paar Jahren neue Regeln gibt.
    Jedoch konnte ich bzgl. Schleswig-Holstein keine richtigen Angaben finden.

    Wäre nett, wenn mir da Jemand Auskunft geben könnte, wie das mit der Ausbildung alles so abläuft. - d.h. wo die Ausbildung gemacht wird, wie lange die Ausbildung dauert, ob die Ausbildung vergütet wird und wieviel man letztlich nach der Ausbildung verdient.

    Mein Ziel ist es erstmal "nur" als Krankenpflegehelfer zu arbeiten und dann die "richtige" Ausbildung zum Krankenpfleger(mögl. in Lübeck) zu machen.
     
  2. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo Torben33,

    wenn ich nicht ganz falsch liege, hat man im vergangenen Jahr die KPH-Ausbildung (1-jährige Ausbildung) in SH gänzlich eingestellt.
    Was hindert dich daran, nicht gleich ggf. in die 3-jährige Ausbildung einzusteigen?
     
  3. Torben33

    Torben33 Newbie

    Registriert seit:
    12.02.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Da ich die Ausbildung gerne bei mir in der Stadt machen würde und ich eine Bekannte habe, die diese Ausbildung gemacht hat, weiß ich, daß die Chancen auf einen Ausbildungsplatz hier ungleich größer sind, wenn man erstmal als Krankenpflegehelfer gearbeitet hat. Ich bin eben schon "etwas" älter und hoffe damit meine Chancen zu vergrößern und in die "Praxis" reinschnubbern zu können.
     
  4. Sonnenbluemchen

    Sonnenbluemchen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.01.2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubine Kinderkrankenpflege
    ich bin auch schon etwas älter, da ist es doch schlauer wenn man gleich mit der dreijährigen Ausbildung anfängt. Immerhin will man auch irgendwann fertig sein.
    Außerdem gibt es auch Azubis, die eine Ausbildung noch mit Mitte vierzig anfangen, das kommt doch eher darauf an, ob du sie überzeugen kannst. Versuch es doch erst mal und schau, wie man auf deine Bewerbungen reagiert...:-)
     
  5. Steffie21

    Steffie21 Newbie

    Registriert seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bad Segeberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Segeberger Kliniken
    Funktion:
    keine besondere Qualifikation
    Hallöchen.
    Also ich (21 J.) für meinen Teil habe die Aubildung zur Alten- und Krankenpflegehelferin begonnen, wurde dann durch unglückliche gesundeitliche Gründe gekündigt, worüber ich heute sehr froh bin. Nun bin ich seit Juni zu Hause gewesen, ohne Ausbildung und habe dennoch die Zusage in Bad Segeberg, zur Gesundheits- und Krankenpflegerin / Krankenschwester, bekommen. Mein Freund wurde auch angenommen, er hat die Ausbildung zum Helfer schon in der Tasche. Ich persönlich finde, es ist völliger Quatsch erst 1,5 Jahre in die Luft zu werfen, um dann nochmal 3 Jahre in der Ausbildung zu hängen. Davon mal abgesehen ist die Ausbildung zum Helfer null wert, Du lernst wenig, darfst nichts und hast im Endeffekt nichts davon!
     
  6. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Gleich die dreijährige Ausbildung zu machen funktioniert aber nur, wenn man den passenden Schulabschluss hat. Für Hauptschüler ist die KPH-Ausbildung eine gute Möglichkeit, die Voraussetzung für die dreijährige Ausbildung zu machen.
     
  7. Torben33

    Torben33 Newbie

    Registriert seit:
    12.02.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Der Schulabschluß wäre nicht das Problem. Ich habe Fachhochschulreife.
    Jedoch habe ich nur die Möglichkeit die Ausbildung, wenn ich sie denn machen würde hier in Lübeck zu machen - entweder an der "Uni" oder in "Süd";) ... da gibt es sehr sehr viele Bewerber, wie ich weiß und die Chancen für mich wären wesentlich besser, wenn ich als Krankenpflegehelfer schon eine zeitlang gearbeitet habe.
    In meiner Frage ging es mir nicht um das "Für und Wieder" Ausbildung ja-nein oder jetzt-später, sondern erstmal darum, wie es in Schleswig-Holstein mit der "Ausbildung" zum Krankenpflegehelfer geregelt ist, denn da finde ich leider keine richtigen Informationen im Netz und Freunde und Bekannte, die an der Uni arbeiten, liefern mir vollkommen unterschiedliche Informationen dazu...
    Wäre also nett, wenn mir Jemand diese Fragen beantworten könnte?
    Vielen Dank schonmal für die zahlreichen Antworten.:-)
     
  8. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo Torben 33,

    wenn du halt Zeit veschenken willst, ohne den direkten Weg zu probieren, dabei auf Schleswig-Holstein fixert bist, dann stöber dich durch diesen Link:
    Fachkraft - Pflegeassistenz - BERUFENET, Berufsinformationen einfach finden
    Gesundheits- Krankenpflegehelfer wird in SH seit 2004 nicht mehr ausgebildet, als alternative Möglichkeit steht die Ausbildung
    zur "Fachkraft - Pflegeassistenz" (siehe Link).
     
  9. biggi41

    biggi41 Newbie

    Registriert seit:
    23.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo torben33,
    ich bin schon 41 Jahre und fange jetzt am 01.04. eine Ausbildung in Lübeck zur Kranken- und Gesundheitspflegerin an. Ich habe vorher ein Praktikum an der Uni absolviert und hatte keine Probleme, einen Ausbildungsplatz in Lübeck zu finden. Es stellte sich heraus, dass eine Ausbildung zur KPH nicht unbedingt hilfreicher ist als ein Praktikum. Also lass dich nicht unterkriegen und wenn du es wirklich willst -....... Auf geht's ! LG biggi41
     
  10. CobraCain

    CobraCain Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.03.2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegeassistent, Fachkraft für Gesundheits- & Sozialdienstleistungen (IHK), Senator h.c.(Uni Miami)
    Ort:
    Eddelak
    Akt. Einsatzbereich:
    Stationäre Altenpflege

    Um im Pflegehilfdienst, egal ob im Krnakenhaus oder im Altenheim, arbeiten zu dürfen, bedarf es nicht zwangsläufig einer Ausbildung bzw. Pflegediensthelfer-Schulun. Ich komme übrigens auch aus Schleswig-Holstein und arbeite als Pflegeassistent im Tag- und Nachtdienst in einem Altenheim, obwohl ich nie eine Ausbildung abgeschlossen, noch angefangen habe. Nach knapp eineinhalb Jahren in der Altenpflege habe ich dann bei der IHK die Fortbildung zur Fachkraft für Gesundheits- & Sozialdienstleistungen gemacht, was quasi die nächste Qualifikation nach dem DRK oder Malteser Pflegehilfsdienst-Kursus darstellt.Aber wie gesagt: Vorher hatte ich auch keine Ausbildung abgeschlossen und nie eine angefangen, auch einen DRK- oder Malteser Pflegehilfsdienstkurs habe ich nie geamcht.
     
  11. CobraCain

    CobraCain Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.03.2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegeassistent, Fachkraft für Gesundheits- & Sozialdienstleistungen (IHK), Senator h.c.(Uni Miami)
    Ort:
    Eddelak
    Akt. Einsatzbereich:
    Stationäre Altenpflege
    Ganz ehrlich: Ich als Hauptschüler würde keine Pflegeassistentausbildung machen, die zwei bis drei Jahre dauert, um dann nochmmal zwei bis drei Jahre ranzuhängen um exam. Pflegekraft zu werden.

    Anosnten bleibt uns nur och übrig das Abitur bei www.status4sale.com zu kaufen :D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausbildung Gesundheits Krankenpflegehelfer Forum Datum
Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegehelferin Adressen, Vergütung, Sonstiges 09.02.2012
Krankenpflegehelferexamen während der Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung? Ausbildungsinhalte 01.11.2011
Als Krankenpflegehelferin Verkürzung der Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin Ausbildungsvoraussetzungen 09.08.2009
Krankenpflegehelferin, danach noch Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin? Ausbildungsinhalte 15.04.2007
Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegehelferin Adressen, Vergütung, Sonstiges 02.08.2006

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.