Ausbildung verlängern

Dieses Thema im Forum "Rund um die Abschlussprüfung (Examen)" wurde erstellt von sydney2006, 21.05.2008.

  1. sydney2006

    sydney2006 Newbie

    Registriert seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr alle,
    ich habe mal eine frage.
    hat jemand von euch die erfahrung gemacht die ausbildung zu verlängern? also freiwillig, ohne zuviele krankheitstage oder sowas. weil mache im januar examen aber fühl mich noch überhaupt nicht bereit dafür und wollt mal wissen ob jemand verlängert hat und mir vieleicht seine erfahrungen usw mitteilen mag.
    herzlichen dank schonmal
     
  2. na_du2001

    na_du2001 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Rüsselsheim
    Akt. Einsatzbereich:
    Gynäkologie / Geburtshilfe
    Funktion:
    Wundmanagment
    Halli, Hallo,
    Habe meine Ausbildung 2005 um ein weiteres Jahr verlängert.
    Grund: Arbeitsstellen sehr knapp und Verbesserung meines Noten durchschnittes in einem Ausbildungsjahr.
    Dies war ein Angebot der Schule, und ich habe es wahrgenommen, und es nicht bereut!!!
    Hatte nur zweimal acht Wochen in dem verlängerungsjahr Unterricht, bzw Unterricht zu den Fächern die ich noch verbessern wollte/musste.

    Mir wurde freigestellt auf welcher Station ich in diesem Jahr arbeiten wollte, hatte ein ganzes Jahr auf einer Station Einsatz in der ich unheimlich an Erfahrung und auch eigenständigkeit lernen konnte, habe eigendlich wie eine Examinierte gearbeitet.

    Alles in allem eine gute Entscheidung.

    LG Jule:mrgreen:
     
  3. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo sydney,
    ohne triftigen Grund muss Dein AG da zustimmen, da eine Verlängerung ihn ja auch Geld kostet. Nur um die Noten zu "tunen" ist dieses Jahr (für beide) ganz schön teuer!

    Das Du Dich auf die Prüfung wenig vorbereitet fühlst ist eigentlich normal...das geht vielen so.
    Kurz vor dem Examen glauben die meisten, dass sie gar nicht mehr wissen.
    Aber dieses Gefühl würde sich mit einem weiteren Jahr Ausbildung nicht bessern...
     
  4. Husky1989

    Husky1989 Newbie

    Registriert seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hey,
    ich habe ein riesiges Problem.Aufgrund von Fehlzeiten will meine Schulleiterin keinen Antrag auf Zulassung zur Prüfung für mich stellen,was ich nachvollziehen kann.Allerdings verweigert sie mir strickt eine Verlängerung der Ausbildung.Kann sie das so einfach tun?

    Ich bin im 3.Ausbildungsjahr.In der Praxis habe ich 14,44% Fehltage (immer Entschuldigt,immer für längere Zeit aufgrund von Krankheit und keine einzelnen Fehltage).Im theoretischen Teil habe ich 4,8% Fehlzeit. Ich verstehe dass ich damit die Fehlzeiten überschritten habe und nicht zugelassen werden kann...
    Aber meine krankheitstage sind nachvollziehbar.Kann sie mir eine Verlängerung einfach so verwehren?

    Zudem ist zusagen dass ich noch nie gut mit meiner Schulleiterin klar kam.Von anfang an bat sie mich abzubrechen.Ich hatte vor einiger Zeit meine Zwischenprüfung bei ihr wo sie mir anschließend sage ich hätte sie mit meinem Wissen positiv überrascht.Nun ist alles wieder hinfällig.Sie ist der Meinung meine praktischen und schulischen Bewertungen seien sehr schlecht,was ich wiederlege,zum größten Teil hab ich einen 2-3er Schnitt.Ich habe ein schlechtes praktisches Zeugnis was mit meiner Erkrankung zutun hat,da ich mich nicht mehr konzentrieren konnte.Meine Erkrankung konnte bislang nicht gelindert bzw eingestellt werden da ich seit November auf meinen Termin (im Februar) warte.Dadurch sind logischerweise noch sämtliche Symptome vorhanden.

    Ich weiß langsam echt nicht mehr was ich tun kann.Ich will die Ausbildung nicht verlieren,sie macht mir Spaß.Und ich muss leider sagen,ich bin trotz der vielen Fehltage auch oft krank zur Arbeit/Schule gegangen um Fehltage zu minimieren.
    Kann mir jemand sagen was ich tun kann?
    Es wäre echt wichtig für mich
    Schonmal im Vorraus Danke :-)
     
  5. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    Deine Schulleitung kann Dir nicht eine Ausbildungsverlängerung verwehren. Stell einen Antrag beim AG. Dieser muss dem eigentlich zustimmen...
     
  6. julie84

    julie84 Newbie

    Registriert seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenpflege-Schülerin
    Ort:
    Süddeutschland
    Hallo Husky,

    ich habe das gleiche Problem mit den Fehlzeiten.
    Bin auf Grund eines längeren Ausfalls über meinen Fehlzeiten in der Praxis. Hab ca 4 Wochen zuviel gefehlt. In der Theorie hab ich kaum Fehltage, mein Notenschnitt liegt zwischen 1 und 2.
    Meine Schulleiterin hat trotzdem einen Antrag auf Zulassung gestellt, der aber logischerweise abgelehnt wurde. Ich hatte dann die Wahl zwischen einem Härtefallantrag oder einer Nacharbeitung und hab mich für letzteres entschieden.
    Mein Ausbildungsvertrag wurde um ein halbes Jahr verlängert und ich arbeite ab April dann 80% auf unserer Neo und mache dann das reguläre Sommerexamen. Allerdings darf ich das Winterexamen mitschreiben, als Übung unter Prüfungsbedingungen.
    ich weiß nicht, ob das so üblich ist aber es war von Anfang an klar, dass ich weiter machen darf bis ich die Fehlzeiten nachgeholt habe.

    Wann wäre ein Examen? Meines würde morgen anfangen.

    Ich drück dir die Daumen.
     
  7. Direktor

    Direktor Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger, Pflegedienstleiter, Staatswissenschaftler, Honorardozent für Pflegeberufe
    Ort:
    Zwickau
    Akt. Einsatzbereich:
    Leitung einer Seniorenpflegeeinrichtung
    Funktion:
    Direktor / Honorardozent


    Hallo Sydney - einer Verlängerung ohne wirklichen Grund werden die meisten Arbeitgeber nicht mitmachen! Es sei denn Du läufst über eine eigenfinanzierte Ausbildung, deren Vertragspartner die Fachschule ist. Hier kannst Du mit dem Praxisbetrieb einen Praktikantenvertrag (ohne Vergütung) abschließen und die Verlängerung ist ziemlich problemlos. Wenn Deine regionale Prüfungsstelle dem zustimmt!

    Aber was mich nachdenklich stimmt (ich bin selbst Honorardozent für Pflegeberufe!) ist Deine Aussage, dass Du Dich nicht wirklich vorbereitet fühlst! Denn hierfür gibt es eigentlich nur zwei Erklärungen.

    Entweder hast Du wirklich eine weniger gute Ausbildungszeit durchlaufen, oder Du hast (wie leider ein Großteil der Pflegeschüler) zu wenig Eigeninitiative während der Ausbildung gezeigt! Wenn letzteres der Fall ist, dürfte auch eine Verlängerung nicht wirklich viel bringen!

    Übrigens - zwei, drei Sichtstunden unter Prüfungsatmosphäre bewirken Wunder! Ich mache das mit all meinen Azubi´s und wir hatten in den letzten 2 Jahren immerhin 5 Prüflinge mit der Praktischen Prüfung "1" (Sehr Gut!).

    LG Uwe:thinker:
     
  8. Direktor

    Direktor Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger, Pflegedienstleiter, Staatswissenschaftler, Honorardozent für Pflegeberufe
    Ort:
    Zwickau
    Akt. Einsatzbereich:
    Leitung einer Seniorenpflegeeinrichtung
    Funktion:
    Direktor / Honorardozent
    Hallo!

    Wenn Dein Ausbildungsvertrag mit der Schule läuft und Dein Praxisbetrieb mit Dir nur einen Praktikumsvertrag hat, dann kann die Schulleiterin Dir die Verlängerung versagen.
    Das klingt für den Betroffenen hart, ist aber in der Realität und neutral betrachtet durchaus gerechtfertigt.

    Wenn Du ein Ausbildungsverhältnis mit einem Arbeitgeber hast, musst Du die Verlängerung bei ihm beantragen und er klärt dann die Schulverlängerung mit dem Theorieträger. Aber auch der Arbeitgeber muss nicht grundsätzlich zustimmen.

    Versagensgründe können z.B. sein;

    ...der Auszubildende bietet keine Gewähr, dass er das Ausbildungsziel innerhalb der Verlängerung erfolgreich absolviert.

    ...es liegen begründete Hinweise vor, dass der Auszubildende keine Zulassung zur Ausübung des Ausbildungsberufes bekommen wird.

    ...die Problematik der Ausbildungsverlängerung liegt alleim im Verhalten, Wesen oder Lernverhalten des Auszubildenden.

    Eine klarere Antwort kann ich Dir nur nach genauerer Sachlage geben, dies aber dann nur als PN!

    LG Uwe:daumen:
     
  9. Husky1989

    Husky1989 Newbie

    Registriert seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mein Examen ist erst im September
     
  10. Irgendeine

    Irgendeine Poweruser

    Registriert seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Funktion:
    Azubi
    Ich greife mal diesen thread um keinen neuen aufmachen zu müssen.
    Mein problem: ich war von märz-september '14 krankgeschrieben.
    Bin dann im oktober nochmal in den mittel- statt in den oberkurs. Hab also ein jahr wiederholt.
    Meine frage nun: ich hab von dem zusätzlichen jahr ja noch 5 monate “über“.
    Ich werde voraussichtlich nochmal ca 3 monate, wegen reha fehlen.
    Sagen wir mal ich hätte dann über die ausbildung verteilt noch 50 fehltage zusätzlich.
    Wie wird das verrechnet? Also ist es nichtig, weil ich das jahr ja eh doppelt mache?
    Vor besagtem märz hatte ich in praktisch und theoretisch jeweils eine fehlzeit vpn ca 4 %.

    Bin verwirrt und werde auch aus dem krpflgesetz nicht schlau.
    Kann jemand helfen??

    Lg
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausbildung verlängern Forum Datum
Trotz Arbeitsunfall Ausbildung verlängern? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 17.07.2008
Ausbildung verlängern Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 03.05.2007
Ab wann nur noch die generalisierte Ausbildung? Ausbildungsinhalte Dienstag um 15:13 Uhr
Impfschutz für die Ausbildung Hepatitis A+B Adressen, Vergütung, Sonstiges Montag um 08:44 Uhr
Nach der 12. Klasse mit Krankenpflege-Ausbildung anfangen und später Medizinstudium? Ausbildungsvoraussetzungen 24.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.