Ausbildung verkürzen

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Doreen91, 13.05.2013.

  1. Doreen91

    Doreen91 Newbie

    Registriert seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Nabend.
    Ich bin neu hier. Hoffe das ich den richtigen Bereich erwischt hab .
    Erstmal ich bin 21 Jahre alt, habe einen Sohn von 13 Monaten .
    Hatte schon eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin . Bin dann im 3. Lehrjahr schwanger geworden und musste aufhören , die Voraussetzung war das ich es in einem Jahr nach der Geburt nachholen könnte. Dieses hat leider nicht geklappt . Hätte dann in mein altes Krankenhaus zurück gemusst ( tägliche Fahrzeit und km über 140 km ) hab dann in der zeit im ambulanten Pflegedienst gearbeitet ( so wie es mit meinem Sohn gepasst hat )

    Wie sieht es denn aus das ich nur noch 2 Jahre machen könnte ? Bietet das jede Ausbildungsstätte an ? Wie schreibe ich das in der Bewerbung rein und wie läuft das ganze an ?
    Meine Beraterin beim Arbeitsamt konnte mir leider nicht so viel Zusagen .

    Vielen dank schonmal
    Ps ich wohne in Niedersachsen
     
    #1 Doreen91, 13.05.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.05.2013
  2. BellaSwan2012

    BellaSwan2012 Stammgast

    Registriert seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Guk
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutpsychiatrie
    Ich würde einfach ein paar Pflegeschulen anrufen und fragen was man machen könnte. Sonst wüsste ich auch nicht wo ich anfagen würde:idea:
     
  3. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.737
    Zustimmungen:
    124
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Dazu brauchst zunächst eine Genemigung der Schulaufsichtsbehörde.
    Also an diese Schreiben.
    Die BFS kann dir keine Verkürzung genehmigen.
     
  4. HellBunny

    HellBunny Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    GuK, RbP
    Akt. Einsatzbereich:
    Funktionsbereich.
    Zunächst bewirbst du dich an den für dich in Frage kommenden Schulen.

    Wenn diese jeweils eine Verkürzung befürworten, wendest du dich (in Absprache mit der Schule) an die entsprechende Schulaufsichtsbehörde - wie Renje schon geschrieben hat.
     
  5. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.737
    Zustimmungen:
    124
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Ne umgekehrt.

    Wenn ein Bewerber eine Verkürzung will und keine Genehmigung der Schulaufsichtsbehörde vorliegt, dann brauch ich darüber auch nicht zu Reden.

    Denn in welchen Kurs derjenige eingegliedert werden könnte, richtet sich nach der von der Schulaufsichtsbehörde genehmigten Verkürzung.

    Denn es kommt darauf an, ob überhaupt ein Platz frei ist und wann die Ausbildung in der BFS anfängt, denn davon hängt der Examenstermin ab.

    Wenn ich den Bewerber jetzt Eingliedere und die BFS fängt immer im Oktober an, der Bewerber bekommt 1Jahr, wird er trotzdem ca. 2,5 Jahre machen, da im August/September die Examen stattfinden werden. Mit 1,5Jahren wäre es jetzt für eine Schule die im Oktober beginnt auch zu spät, dann würden es 1Jahr werden.
    September oder April beginn entsprechend, erst dann kann ich rechnen

    Eine Schule kann erst planen, wenn die Genehmigung der Schulaufsichtsbehörde vorliegt.

    Bei uns werden Schüler die verkürzen wollen, erst dann zum Vorstellungsgespräch eingeladen, wenn der Bescheid der Schulausbehörde vorliegt, vorher nicht.

    Übrigens braucht die Schule eine Verkürzung nicht befürworten, die steht mir nach Gesetz zu, mit den entsprechenden Voraussetzungen, über die tatsächliche Zeit entscheidet die Schulaufsichtsbehörde.
     
  6. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Rein interessehalber: Weißt Du, wie lange die zuständige Behörde in etwa braucht, um über die Verkürzung bzw. den Zeitraum der Verkürzung zu entscheiden?
     
  7. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.737
    Zustimmungen:
    124
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Bei uns dauerts so 4-6Wochen.
     
  8. HellBunny

    HellBunny Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    GuK, RbP
    Akt. Einsatzbereich:
    Funktionsbereich.
    @renje: Meine Gedanken waren dahingehend, dass die TE sich zunächst für die gesamten drei Jahre bewirbt und sich nach einer Zusage für die gesamte Ausbildungszeit mit der Schule Gedanken über eine mögliche Verkürzung macht. "Befürworten" stand also im Sinne von "Wir haben einen freien Platz in einem laufenden Kurs" - ich hab's ein wenig.. blöd formuliert.
    Die Entscheidung über Genehmigung der Verkürzung / deren Dauer dauerte in NDS (nach Einsenden der erforderlichen Unterlagen) nicht mal eine Woche.

    @Doreen91: Hast du dir mal überlegt dass du vl. die GKPH-Prüfung als Schulfremdprüfung machst? Dann hast du immerhin schonmal etwas in der Hand!
     
  9. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Die Schule muss einen aber unter der Voraussetzung nicht nehmen! Wir lassen auch KPH nicht um ein Jahr verkürzen, einfach aus dem Grund, dass dieses eine Jahr inhaltlich und vom Anspruchsniveau nicht deckungsgleich ist! Unsere Erfahrung ist die, dass KPH s es immer gut tut, die volle Ausbildung zu machen...die Noten gehen eigentlich immer um eine ganze Note (manchmal mehr) runter. In dem oben geschilderten Fall wäre es spannend, wie die Noten waren und wie lange die abgebrochene Ausbildung zurücklag. Da jede Schule etwas anderes vorgeht könnte es auch hier sinnvoll sein, die komplette Ausbildung zu absolvieren....
     
  10. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    da Du in einem anderen Thread geschrieben hast, dass Du 2 mal durch die Abschlussprüfung gefallen bist, erübrigt sich Dein Vorhaben...Du hast endgültig nicht bestanden und musst die Ausbildung komplett neu durchlaufen! Da sich die Suche nach einer Schule eher schwierig gestalten wird, wäre eine Ausbildung zur KPH anzuraten. Bei guten oder sehr guten Leistungen steht die Tür für die GuKP dann auch wieder offen...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausbildung verkürzen Forum Datum
Nach Hebammenausbildung duales Studium verkürzen Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 18.12.2012
Ausbildung durch Berufskollege verkürzen? Adressen, Vergütung, Sonstiges 27.11.2009
Ausbildung verkürzen? Fachliches zur Kinderkrankenpflege 01.11.2006
Ausbildung durch Jahrespraktikum verkürzen? Ausbildungsvoraussetzungen 06.08.2002
Ausbildung verkürzen mit abgeschlossener Ausbildung zur Arzthelferin? Ausbildungsinhalte 19.04.2002

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.