Ausbildung und Arbeit

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von fuzzym, 08.11.2014.

  1. fuzzym

    fuzzym Newbie

    Registriert seit:
    08.06.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Hallo :D
    Ich fange meine Ausbildung am 1.04 an.
    Ich bin alter , 26 Jahre alt. Interessiren mich ob jemanden Ausbildung und Arbeit hat.
    Ich meine mini job.
    Danke im Voraus.
     
  2. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    Moin !

    1.) Eine Ausbildung im Gesundheitswesen - welche auch immer -
    ist kein Kinderspiel. Daneben einen Minijob zu haben, halte ich
    - gelinde gesagt - für gewagt.

    2.) Der Ausbildungsträger muss über den Minijob informiert und
    damit einverstanden sein.

    Sieht - denke ich - nicht gut aus.

    Wenn Du den Minijob schwarz machst und auffliegst,
    bist Du wahrscheinlich auch den Ausbildungsplatz los.
     
  3. Sina123

    Sina123 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.07.2014
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    4
    Muss dir zwei mal wieder sprechen! Nicht jeder Arbeitgeber muss über einen Nebenjob informiert sein. Bei uns ist das total egal, die Schule und das Klinikum juckt das nicht. Zum anderen: es kommt auf den lerntyp drauf an. Ich selber hab zwei Nebenjobs und langweile mich trotzdem noch, hab trotzdem nur Einsen und zweien in der Schule. Also so pauschal wie du das formuliert hast kann man es nicht sagen.

    Einfach ausprobieren obs mit nem Nebenjob klappt oder nicht!
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Das stimmt zwar, ist im Gesundheitswesen aber bestimmt selten. Der öffentliche Dienst hat es in den Tarifverträgen, die gängigen kirchlichen Träger auch. Die Privaten vielleicht nicht? Ich weiß es nicht. Wenn kein Tarifvertrag zugrunde liegt (Ist das bei euch so?) und auch im AV nichts dazu steht, dann ist es auch nicht anzeigepflichtig.


    Zur Auslastung stimme ich dir grundsätzlich definitiv zu!
    Das Ausgngaspost lässt jedoch vermuten (lehne ich mich damit zu weit aus dem Fenster?) das es sowieso schon schwierig werden könnte.
    Gerade geschaut: Sie sieht das ebenso, wir hatten das Thema ja schonmal :D
    http://www.krankenschwester.de/foru...der-ausbildung-krankenpfleger.html#post399588


    Hier sucht sie nur nen Job, was nur im falschen Forum ist.
     
  5. lenpattynama

    lenpattynama Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.12.2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschüler
    Akt. Einsatzbereich:
    Evangelisches Krankenhaus Bielefeld Gynäkologie/Neugeborenenstation
    Ich mache selbst die Ausbildung zum Krankenpfleger :-) und die Krankenpflegeschule muss einem 400 Euro Nebenjob zustimmen, müssen die natürlich wissen.

    ABER ich bin mitten in der Ausbildung und du wechselt zwischen Schule und Arbeit auf Station und ich würde sagen, dass es schwierig ist neben der Ausbildung einen Nebenjob anzunehmen :-) du hast eh kaum freizeit und wenn du welche hast, dann entspannst du :-)
     
  6. Sina123

    Sina123 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.07.2014
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    4
    Das mit dem "kaum Freizeit" höre ich soooo oft! Kann es absolut nicht nachvollziehen... Weil ich persönlich enorm viel Freizeit hab, gerade in den Praxisphasen...das ist meine dritte Ausbildung und nirgends hatte ich bisher so viel Freizeit als in dieser Ausbildung... Ist daher gar nicht nachvollziehbar für mich dass ihr kaum Freizeit habt :-/
     
  7. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.734
    Zustimmungen:
    124
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    @len...;
    Der AG evtl., die BFS kann nur empfehlen. Aber denk dran, in der Ausb. gelten deutlich engere Grenzen an die Vernachlässigung deiner Haupttätigkeit. Das ist immer die Gesamtleistung in Bewertung, also auch die Noten.
    Ausserdem
    stelle mir enorm schwierig vor, das ArbzGes als Azubi einzuhalten.

    @sina: enorm viel Freizeit - wenn du dich in deiner Klasse umschaust, wirst du denke ich die Erfahrung machen, dass du eine Ausnahme bist, zumindest ab Anfang mitte des zweiten Ausb.jahres.
    Kann schon sein, dass du mit der dritten Ausb. bis zu einem gewissen Ausbstand unterfordert bist.
    Wenn du wirklich so einfach Lernst und dir das so leicht fällt - dann, ja dann Studiere, mach zumindest die duale Ausb. und verbreite hier nicht den Eindruck, dass die GuKausb. so einfach mit links zu machen ist.
     
  8. Sina123

    Sina123 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.07.2014
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    4
    @ renje: ich mache bereits das duale Studium!
     
  9. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.734
    Zustimmungen:
    124
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    @sina: super - und du langweilst dich trotzdem?
    Da wärest du aber eine große Ausnahme, nach meinen Erfahrungen.
    Läuft da was schief bei dir, ich meine in deiner Einstellung und Auffassung zum Studium?

    Unverständnis von mir

    es gibt soviel interessante Themen und Wissensgebiete beim Studium und den Begleitwissenschaften - dass ich nicht verstehen kann, wie da Langeweile oder zu viel Zeit entstehen kann
    Damit hatte ich noch nie Probleme, da hatte ich immer zu wenig Zeit.
    Ich spreche nicht davon, dass es einige auch bei uns gab, die genau so viel Lernten, dass es so gerade für die Klausuren reichte - die hatten natürlich mehr Zeit.
    Das ist aber für mich nicht der Sinn eines Studiums.
     
  10. Sina123

    Sina123 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.07.2014
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    4
    Ich glaube du versteht mich falsch. Sicherlich kann man neben Studium und Ausbildung jede Menge lesen und lernen, was ich auch tue. Aber rein von dem was wir machen / können / lernen müssen ist es für mich nicht so dass ich ausgelastet bin.
     
  11. BastiDE

    BastiDE Newbie

    Registriert seit:
    28.08.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    1. Lj Azubi IPA KP
    Ort:
    Offenburg
    Im Vertrag steht, wie woanders auch oft, das der Arbeitgeber einer weiteren Tätigkeit zustimmen muss. Bei uns wurde dieser Satz gleich am ersten Tag genauer definiert: Fragen kannste, Arbeitgeber lehnt aber grundsätzlich ab.
    Ist auch logisch. Gibt nen ordentlich Input :-)


    Basti
     
  12. Sina123

    Sina123 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.07.2014
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    4
    So ein SCHWACHSINN!
     
  13. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.734
    Zustimmungen:
    124
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    @sina:
    davon red ich doch! Wer sich bei einem Studium langweilt hat den Sinn von studieren noch nicht verstanden.

    so disqualifiziert man sich selbst!!!
    AG von BastiDE lehnt ab - was ist daran Schwachsinn -
    meiner übrigens auch!
     
  14. Sina123

    Sina123 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.07.2014
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    4
    Ich sagte doch dass ich nicht nur das lerne was wir müssen, bitte richtig lesen und nicht nur das rauspicken was einem passt!

    Warum sollte man sich selbst disqualifizieren wenn man einen Nebenjob hat?
    Ich meinte auch dass es Schwachsinn ist zu behaupten das GRUNDSÄTZLICH JEDER ARBEITGEBER EINEN NEBENJOB ABLEHNT!
     
  15. hexe1070

    hexe1070 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.08.2012
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    GuK
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation
    Funktion:
    Palliative Care FK
    Bei uns durften Schüler nen Nebenjob bis 20 Stunden im Monat machen. Musste jeweils als Einzelfall genehmigt werden. Hatten aber auch einige.

    LG Hexe
     
  16. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.734
    Zustimmungen:
    124
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    nicht wegen des Nebenjobs, sondern deine Bemerkung auf BastiD Beitrag -
    oder
    war das so kurz, dass du ganz was anderes Gemeint hast?

    Was ist daran Schwachsinn wenn ein AG einen Nebenj. verbietet in der Ausb.?

    damit füllt sich ja dann deine viele Freizeit und ist nicht mehr so üppig?
     
  17. Sina123

    Sina123 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.07.2014
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    4
    Ich meinte auch dass es Schwachsinn ist zu behaupten das GRUNDSÄTZLICH JEDER ARBEITGEBER EINEN NEBENJOB ABLEHNT! Dieses wort "grundsätzlich" ist purer Schwachsinn!
     
  18. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.734
    Zustimmungen:
    124
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Hallo Sina,

    dachte ich doch, dass wir aneinander vorbeischreiben:-)
    bitte nochmal lesen

    BastiD schrieb
    BEI UNS ist nicht JEDER sondern sein AG lehnt grundsätzlich ab!!! :hicks:
     
  19. Sina123

    Sina123 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.07.2014
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    4
    Laesst sich so oder so definieren. Kann man auch als Antwort auf die Frage des thread Stellers lesen...sozusagen als Aufforderung dazu dass er seinen Arbeitgeber ja fragen kann, es Arbeitgeber aber grundsätzlich ablehnen...
     
  20. schwäbin71

    schwäbin71 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Köln
    Hallo zusammen,

    also bin jetzt Anfang 2. Ausbildungsjahr und muss sagen, ohne genaues Zeitmanagement während der Stationszeit geht gar nicht. Wir schreiben fast in jedem Schulblock zwischen einer und zwei Klausuren und man muss dann ja auch noch während der ersten Woche auf Station auch noch den Schulblock nacharbeiten das man am Ball bleibt. Bei uns kommen dann auch noch je nach Station und Einsatzort zwischen 2 - 4 Praxisanleitungen dazu die man am Tag vorher ausarbeiten muss. Während der Schulblocks hat man wirklich ein bissel mehr Freizeit aber wenn man am Ball bleiben will dann muss man auch zu Hause noch ein bissel was tun. Was ganz wichtig ist räum dir Zeit ein für dich selber für Freunde und Familie. Wenn du dann noch Zeit hast für ein Nebenjob dann probiers aber seit ehrlich zu dir selber.

    Mit dem Ausbildungsgehalt im ersten Jahr 750 Euro und im zweite mit 800 Euro kann man keine riesen Hüpfer machen aber man kann damit gut zurecht kommen.

    Bin schon ein etwas älteres Semester mit 37 Jahren und hab ein eigen Hausstand.

    Viel Spaß und genieß noch die ruhige Zeit

    Grüßle
    Tina
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausbildung Arbeit Forum Datum
News Arbeitgeberverband Pflege betont : Pflegeberuf ist attraktivster Ausbildungsberuf Pressebereich 12.08.2016
Facharbeit zum Thema "Praktische Ausbildung zum OTA" Praxisanleiter und Mentoren 13.03.2015
Ausbildung zum Altenpfleger mit Arbeitsagentur WeGeBau Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 09.03.2015
Arbeitsunfähig während Ausbildung Ausbildungsvoraussetzungen 06.02.2015
Mit philippinischer Ausbildung und als Registered Nurse in Wien arbeiten? Arbeiten in Deutschland/Österreich/Schweiz als ausländischer Bürger 02.02.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.