Ausbildung U18/ Dienstplan/Jugendschutzgesetz

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Sandra1973, 11.06.2014.

  1. Sandra1973

    Sandra1973 Newbie

    Registriert seit:
    10.06.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo versuche mich mal kurz zu halten. Meine Tochter macht eine Ausbildung als Gesundheits und Krankenpflegerin. Sie ist noch u18.
    Frage 1. Was greift das Jugendschutzgesetz oder das Krankenpflegegesetz. Sollte ja eigentlich eine 5 Tage Woche ihr wird aber immer gesagt das laut krankenpflegegesetz 7 Tage sein dürfen.
    Frage 2. Dienstpläne, die bekommt sie immer sozusagen wöchentlich, und selbst dann wird kurzfristig geändert. Es ist schon mehrmals vorgekommen das sie dann wichtige Termine absagen musste.
    Letzte Woche ist sie Donnerstag zusammengeklappt. Freitag habe ich sie zum doc geschickt. Sonntag rief Sl an das sie nächste Woche von mittel früh dienst geändert wurde. Für nächsten Freitag hat meine Tochter einen Arzt termin, morgens, weil sie ja eigentlich Md hat. Sagte das auch der netten Sl am Telefon. Sie antwortete nur das werde ich mit Ihrer besprechen. Tochter musste kämpfen damit der Termin stehen bleiben konnte. Jetzt muss sie bis Sonntag durch arbeiten und Montag gehts zur DRK.
    Klar kann im Kh immer mal jemand krank werden aber ich denke mann hat doch auch ein recht seine Freizeit zu Planen.
    Sie traut sich auch nicht mehr der Sl was zu sagen weil die sie immer ab schmettert.
    Mir tut es in der Seele weh das mein Kind immer unglücklicher wirkt.
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    In einem anderen Thread hat es Joerg sehr schön erklärt:
     
  3. Beetlejucine

    Beetlejucine Stammgast

    Registriert seit:
    20.08.2012
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    GuK, PDL, QMB, Pflegeberaterin, Studentin Pflegemanagement
    Edit: Narde war schneller, ich lass es jetzt trotzdem stehen.

    Jugendarbeitsschutzgesetz:
    JArbSchG - nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

    § 8 Dauer der Arbeitszeit

    (1) Jugendliche dürfen nicht mehr als acht Stunden täglich und nicht mehr als 40 Stunden wöchentlich beschäftigt werden.

    § 15 Fünf-Tage-Woche

    Jugendliche dürfen nur an fünf Tagen in der Woche beschäftigt werden. Die beiden wöchentlichen Ruhetage sollen nach Möglichkeit aufeinander folgen.

    § 16 Samstagsruhe

    (1) An Samstagen dürfen Jugendliche nicht beschäftigt werden.
    (2) Zulässig ist die Beschäftigung Jugendlicher an Samstagen nur 1. in Krankenanstalten sowie in Alten-, Pflege- und Kinderheimen,
    [....]

    Mindestens zwei Samstage im Monat sollen beschäftigungsfrei bleiben.
    (3) Werden Jugendliche am Samstag beschäftigt, ist ihnen die Fünf-Tage-Woche (§ 15) durch Freistellung an einem anderen berufsschulfreien Arbeitstag derselben Woche sicherzustellen. In Betrieben mit einem Betriebsruhetag in der Woche kann die Freistellung auch an diesem Tag erfolgen, wenn die Jugendlichen an diesem Tag keinen Berufsschulunterricht haben.






    § 17 Sonntagsruhe

    (1) An Sonntagen dürfen Jugendliche nicht beschäftigt werden.
    (2) Zulässig ist die Beschäftigung Jugendlicher an Sonntagen nur 1. in Krankenanstalten sowie in Alten-, Pflege- und Kinderheimen,

    [...]

    Jeder zweite Sonntag soll, mindestens zwei Sonntage im Monat müssen beschäftigungsfrei bleiben.
    (3) Werden Jugendliche am Sonntag beschäftigt, ist ihnen die Fünf-Tage-Woche (§ 15) durch Freistellung an einem anderen berufsschulfreien Arbeitstag derselben Woche sicherzustellen. In Betrieben mit einem Betriebsruhetag in der Woche kann die Freistellung auch an diesem Tag erfolgen, wenn die Jugendlichen an diesem Tag keinen Berufsschulunterricht haben.

    Hier nochmal ein Link zu den Diensplanfragen:

    http://www.dbfk.de/Startseite/Aktio...platz/Kapitel-Gute-Frage---Rechtsprechung.pdf


    Persönlich fällt mir zu solchen Sachen nur ein, dass es kein Wunder ist, wenn kein Nachwuchs kommt, die werden ja gleich zu Beginn schon verheizt.

    Da du noch erziehungsberechtigt bist, kannst du das mit der SL klären und auch übergreifend mit den Vorgestetzen. Ob das sinnvoll für das weitere standing deiner Tochter ist, müßt ihr selbst wissen. ICH hab zwei völlig unterschiedliche Kinder und bei einem davon hätte ich eingreifen müssen. Das andere hätte es ohne Probleme selbste geregelt.

    Jedenfalls kannst du als Mutter dein Kind dahingehend begleiten, dass es gesetzlich informiert ist und sich nicht mit dubiosen Ansagen abspeisen läßt. Das ist verdammt schwer, das schaffen nichtmal erwachsene Pflegekräfte, die sind zum Teil auch uninformiert und haben Angst. Bestärken kann man den Jugendlichen auch, in dem man ihm nicht unter allen Umständen dazu zwingt in DIESER Ausbildung zu bleiben.
     
  4. Sandra1973

    Sandra1973 Newbie

    Registriert seit:
    10.06.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ja das von Jörg hatte ich auch gefunden. Meine Tochter sagt aber laut Krankenpflegegesetz das sie ausgedruckt bekommen hat dürfte sie 7 Tage durch arbeiten.

    Ich möchte halt sicher gehen das das jugendschutz gesetzt greift.

    Die Sl ist auch mir gegenüber sehr dominant.
    Ich bin auch ziemlich sauer weil sie meine Tochter am Donnerstag als sie zusammen gebrochen ist sie nicht nach Hause gelassen hat. Sie war sogar kurz ohne Bewusstsein. Das einzige was geschah sie musste einen Kaffee trinken obwohl sie keinen mag.
    Ich finde das Verhalten der Stationsleitung unmöglich.
    Möchte gleich mal da anrufen nur wem?
    Also wenn das juschutz greift dürfte sie also bis samstag arbeiten weil sie dienstag angefangen hat, richtig?

    Tochter hatte schon mit ihr gesprochen wegen der Woche also 7 bzw. 6 Tage bis Sonntag in der Klinik Montag ja aussendienst block. Stationsleitung meinte es sei nicht ihr problem wegen frei da muss das Drk dann gucken.
    Ich muss sie begleiten sie glaubt nämlich das sie sich alles gefallen lassen muss. Sie hat angst das es dann stress gibt.
     
  5. Sandra1973

    Sandra1973 Newbie

    Registriert seit:
    10.06.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    @ beetle... ich zwinge sie nicht im Gegenteil. .. ich merke das ich ihr immer öfters vorschlage sich was anderes zu suchen. Aber eigentlich mag sie den Beruf. Ich frage mich auch ob es überall so ist? Sie ist an einer riesigen Universitäsklinik. Vielleicht wäre ein kleines kh besser für sie?
     
  6. hexe1070

    hexe1070 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.08.2012
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    GuK
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation
    Funktion:
    Palliative Care FK
    Hallo Sandra, ist die schule deiner Tochter betriebsintern oder eigenständig? Das ist ansonsten auch ne gute Adresse als Ansprechpartner für die Umsetzung gesetzlicher Regelungen.
     
  7. Sandra1973

    Sandra1973 Newbie

    Registriert seit:
    10.06.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Die schule ist intern. Habe gerade mit dem Schulleiter gesprochen. Er sagt das es laut krankenpflegegesetz keine 5 tage woche für U18 vorsieht. Zum thema dienstplan hat er sich auch nicht wirklich geäußert ausser das es auch eine moralische Verpflichtung gibt. Ich sagte ihm das es aber auch aif die Art und Weise ankommt. Und das so kurzfristig zumindest ja gefragt werden müsste.
    Naja er geht zumindest gleich auf station und guckt sich plan an undwill mit beiden reden...


    Ich verstehe trotzdem nicht was er meint das es sonderregelungen gibt im kh das besagt das eine 5 tage woche im kh nicht zählt. ..
     
  8. Beetlejucine

    Beetlejucine Stammgast

    Registriert seit:
    20.08.2012
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    GuK, PDL, QMB, Pflegeberaterin, Studentin Pflegemanagement
    Hier kannst du das Krankenpflegegesetz nachlesen:

    KrPflG - nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

    Lass dir die gesetzliche Grundlage, die angeblich das Jugendarbeitschutzgesetz aushebelt, zeigen. Das Krankenpflegegsetz kannst du selbst durchforsten und dir die Grundlage innerhalb dieses Gesetzes nennen lassen.

    Was ist mit Betriebsrat, Mitarbeitervertretung?
     
  9. Sandra1973

    Sandra1973 Newbie

    Registriert seit:
    10.06.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Werde mal meine Tochter nachher fragen wo sie den Auszug mit den 7 tagen hat. Aber irgendwie wiederspricht er sich ja weil er ja zumindest meint das sie für den kommenden Sonntag noch ein Ausgleichstag vorher bekommen sollte. ..

    Keine ahnung mit Betriebsrat? Sitz der wenn auch da irgendwo in der Verwaltung? Auf der normalen Homepage habe ich nichts drüber gefunden.
     
  10. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ich habe jetzt nicht alles lesen können, da keine Zeit, aber an diejenigen die ggf erzählt haben, sie dürfe nur 5 Tage am Stück arbeiten (?) - wo soll das stehen?

    Natürlich darf sie 7 Tage arbeiten!


    Sa und So kann man am vorherigen Mo+Di ausgleichen.
     
  11. katja1996

    katja1996 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.07.2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Hier
    Akt. Einsatzbereich:
    Häusliche intensiv Kinder

    Ja richtig man kann mo und di als Ausgleich nehmen, ergibt 5 At.
    In paragraph 15,16,17 im jungendarbeitsschutz Gesetz kommt man ebenfalls auf fünf AT.
    5 Tage sind gesetz
     
  12. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI

    Da ist doch alles drin, oder?
    §8
    (1) Jugendliche dürfen nicht mehr als acht Stunden täglich und nicht mehr als 40 Stunden wöchentlich beschäftigt werden.
    §15
    Jugendliche dürfen nur an fünf Tagen in der Woche beschäftigt werden. Die beiden wöchentlichen Ruhetage sollen nach Möglichkeit aufeinander folgen.

    Das heißt auch, wenn es ein Betrieb ist mit 6 Tage Woche, dürfen es trotzdem nicht mehr als 5 sein, oder versteh ich das nu falsch?
     
  13. Sandra1973

    Sandra1973 Newbie

    Registriert seit:
    10.06.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Muah also dürfte sie rein theoritsch...wenn mo di frei hat 10 Tage durcharbeiten? Also bis zum nächsten We.?
     
  14. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Sie muss 2 freie Samstage und 2 freie Sonntage pro Monat haben.

    Leider ist es auch später so, dass 10 Tage am Stück gearbeitet werden. Über 18 dürfen es sogar 19 Tage am Stück werden (Was nicht heisst, dass ich es ok finde, aber das gibt dann das Arbeitszeitgesetz her).

    Wäre es für deine Tochter möglich sich einen anderen Ausbildungsplatz zu suchen? Wenn die Fronten so verhärtet sind, ist ein Neuanfang ggf. sinnvoller.
    Wenn deine Tochter krank ist - AU vom Arzt und daheim bleiben.

    Dienstplan wird normalerweise für 4 Wochen geschrieben und ist dann für beide Parteien bindend. Was natürlich auch bedeuten kann, dass deine Tochter dann auch keinen Dienst nach " ihrem Wunsch" sich ertauschen kann.
     
  15. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Es empfiehlt sich, immer erst mal die Ausnahmereglungen zu durchforsten.
    Die Zauberworte heißen "durchschnittlich" und "Ausgleichszeitraum".

    Elisabeth
     
  16. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Pro Woche. Am Stück können es durch das gearbeitete WE eben auch mehr sein.

    Zu Dienstplanänderungen (@Sandra) nutze mal unsere Suchfunktion hier. Das Problem hat hier immer wieder mal jemand, dabei irrelevant ob u oder ü18.
    Kurz: Die geschilderte Situation ist nicht OK!
     
  17. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ich würde hier erstmal abwarten, was der Schulleiter erreicht. Nur weil sie Probleme mit einer SL hat, kann sich das ganze noch super entwickeln.
    Der Schulleiter geht persönlich hin, schaut sich das an und redet mit beiden - ist doch toll! (ernsthaft).

    Schaut was sich ergibt, und mehr als 5 Tage arbeiten geht nunmal auch und finde ich persönlich auch nicht tragisch.
    Wenn das körperlich oder seelisch nicht geht, muss man wieder weiter überlegen.
     
  18. Sandra1973

    Sandra1973 Newbie

    Registriert seit:
    10.06.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Gleich einen anderen Ausbildungsplatz zu suchen finde ich auch übertrieben. Es läuft ja nicht auf jeder Station so.
    Gespräch mit Schulleiter hat statt gefunden. Meine Tochter war erstmal sauer sie hätte lieber weiter geschwiegen. Die sl war wohl ziemlich an....
    Naja sie hat ja nur noch 3 tage auf station. Freitag jetzt frei.

    Aber das ganze geschriebene hier verwirrt mich immer mehr... ;)
     
  19. BellaSwan2012

    BellaSwan2012 Stammgast

    Registriert seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Guk
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutpsychiatrie
    Jetzt mal u18 hin oder her. Aber das sind vielleicht Zustände. Es ist bestimmt nicht nur die Schüler die so leiden, bestimmt werden da noch mehr Pks so behandelt:gruebel:
     
  20. katja1996

    katja1996 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.07.2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Hier
    Akt. Einsatzbereich:
    Häusliche intensiv Kinder
    Jaha, hast ja recht:king:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausbildung Dienstplan Jugendschutzgesetz Forum Datum
Ab wann nur noch die generalisierte Ausbildung? Ausbildungsinhalte Dienstag um 15:13 Uhr
Impfschutz für die Ausbildung Hepatitis A+B Adressen, Vergütung, Sonstiges Montag um 08:44 Uhr
Nach der 12. Klasse mit Krankenpflege-Ausbildung anfangen und später Medizinstudium? Ausbildungsvoraussetzungen 24.11.2016
2te Ausbildung Ausbildungsvoraussetzungen 22.11.2016
Wunsch nach Ausbildung GuK - Angst sich zu ekeln Adressen, Vergütung, Sonstiges 18.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.