Ausbildung trotz Kinder und 3 Jahre Pause

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Suse, 23.07.2006.

  1. Suse

    Suse Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.03.2002
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr!
    Also ich bin ganz neu hier und freue mich dieses Forum gefunden zu haben. Meine Frage ist fogende:

    Ich begann im September 2002 meine Ausbildung.Schule hatte ich ca.15km entfernt von meinem Wohnort und Praktisches Arbeiten ca. 500km von zu Hause weg. Dann wurde ich schwanger und ging noch den Septemberturnus zur Schule und bekam Ende November meine Tochter. Ich wollte nur ein Jahr zu Hause bleiben, eigentlich dann auch gleich ins 2. Lehrjahr wiedereinsteigen. Doch dann gab es Probleme mit Arbeitgeberwechsel. Ich habe gesagt ich könne meinen Partner (jetzigen Mann) nicht 4 Wochen am Stück oder noch länger mit dem Kind alleine lassen und als Mutter wollte ich es auch nicht. Schließlich kann ich dann auch nicht auf Station gehen und verlangen, dass ich alle zwei Wochen nach Hause fahren möchte. Also nahm ich mir ein weiteres Jahr Erziehungsurlaub um mir etwas neues zu suchen. Mein großes Glück war es wirklich, dass ich nicht gekündigt habe. Auch nicht wo ich schwanger wurde sondern nur unterbrochen habe. Ich weiß gar nicht wieviele Bewerbungen ich weggeschickt habe. Auch als Altenpflegerin und auch als Helfer. Ich bekam nur Absagen. Dann wurde ich ein zweites Mal schwanger und bekam meine 2. Tochter Anfang August vorigen Jahres. Ich muß dazu schreiben, dass beide Kinder nicht geplant waren. Ich sage immer es sind meine verfrühten Wunschkinder. Ich liebe sie auch und will sie nicht mehr missen. Meine große Tochter bekam ich durch die Pille. Und das obwohl ich sie schon seit 4 Jahren genommen habe. Mein Frauenarzt hat gesagt, dass es was mit der Trauer zu tun gehabt haben kann. So richtig kann er es sich aber auch nicht erklären. Meine Mutti war Anfang 2003 verstorben was ein riesen Einschnitt in mein Leben war und kurz drauf war ich schwanger. Bei meiner Kleinen wars durch die Spirale und da hatte ich sie fast schon ein Jahr.

    So nun mal weiter:
    Jedenfalls habe ich dann das gigantische Angebot bekommen in dem Krankenhaus was 15km von mir weg ist (wo ich auch Schule habe) zu arbeiten. Ich bekomme eine neue Ausbildung und fange komplett von vorne an und ich muß nicht von zu Hause weg.

    Meine Fragen jetzt:
    Hat damals auch einer von euch noch in dem alten System angefangen und macht jetzt in dem neuen erst weiter? Was hat sich alles verändert?

    Hat schon jemand von euch die Ausbildung mit zwei Kindern durchgezogen und geschafft und wie war es?

    Ich weiß, waren jetzt viele Fragen und ein ziemlich langer Text aber wie sollte ich es sonst erklären. Ich habe auch viele Leute die hinter mir stehen. Angefangen mit meinem Mann (der zwar auch Vollzeit berufstätig ist aber seine zwei Mädels fast mehr lieb hat als ich und auch ganz fleißig im Haushalt ist), meine Schwester die die Ausbildung mit mir zusammen beginnt (mit mir Schule hat aber 500km weiter arbeiten muß) und meine Schwiegereltern sowie mein Papa und seine Freundin
    .
    Ich hoffe, dass jemand zurück schreibt und bedanke mich schon mal vorher. Bin irgendwie aufgeregt und habe auch etwas Bammel, dass ich das alles nicht schaffe.

    Lg Süße
     
  2. Lichtenberg

    Lichtenberg Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.05.2006
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegeschüler Gesundheits- und Krankenpflege
    Hallo Süße,

    ich würde Dir raten den Ausbildungsplatz anzunehmen. Wie Du schon selber geschrieben hast, ist es wirklich ein TOP-Angebot, was Du erhalten hast. Die Ausbildungsstätte ist ganz in Deiner Nähe (was man heutzutage auch nicht mehr so häufig findet) und Du kannst Dich weiter um Deine Familie kümmern. Das sind doch schon zwei positive Gründe.

    Natürlich wird es nicht ganz einfach werden, Familie und Ausbildung unter einen Hut zu bringen, aber ich denke, es wird genug Menschen geben, die Dich unterstützen und für Dich da sein werden (das es diese Menschen bei Dir gibt, hast Du uns in Deinem Beitrag auch schon mitgeteilt). In vielen Krankenhäusern gibt es zudem integrierte Kinderhorte und Kindergärten und es wird schon einiges für die Wiedereingliederung von Frauen nach der Elternzeit getan.

    Die Pflegeausbildung selbst hat sich schon etwas verändert, alleine die Tatsache, dass es mittlerweile keine Unterrichtsfächer sondern Lernmodule gibt, aber da Du komplett von vorne beginnst, dürfte es kein Problem sein, Fuß zu fassen. Ich habe Dir hier mal einen Link beigefügt, wo Du nachlesen kannst, was sich sonst noch so geändert hat bzgl. Stundenanzahl Theorie/Praxis usw.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Gesundheits-_und_Krankenpfleger/in

    Ich wünsche Dir viel Erfolg und Kraft für Dein Vorhaben und denke mal, dass Du hier noch einige Tipps von jungen Frauen bekommen wirst, die die Ausbildung auch mit Familie und Kindern gut meistern.

    Liebe Grüße,
    michmay
     
  3. naine

    naine Newbie

    Registriert seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Hallo Süße,

    ich denke auch, dass Du den Ausbildungsplatz annehmen solltest! :up:
    Als ich meine Ausbildung begonnen habe, war meine Tochter 6 Monate alt, mit viel Unterstützung hat es alles geklappt, ich habe dann kurz vor dem dritten Jahr meine Zwillinge bekommen, hab daraufhin ein Jahr pausiert und anschließend weiter gemacht!

    Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass es sicher nicht immer leicht ist, aber es ist definitiv zu schaffen!!!
    Und ich kann Dir auch sagen, dass die Kinder davon in jeder Hinsicht profitieren, unter anderem werden sie viel selbstständiger, als wenn die Mama zu Hause ist, so ist es jedenfalls bei meinen Kindern und bei den Kindern meines Umfeldes wo die Mütter auch arbeiten gehen.

    Versuch es zumindest, ich wünsche Dir viel Glück dafür! :up:

    LG Naine
     
  4. Suse

    Suse Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.03.2002
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr!

    Vielen Dank, dass ihr auf meinen Text und meine Fragen geantwortet habt. Ich nehme die Ausbildungsstelle auf jeden Fall an. Es ist ja auch schon alles geregelt und ich freue mich wahnsinnig endlich wieder zu arbeiten denn 3 Jahre zu Hause haben wirklich gereicht. Aber man denkt ja auch immer darüber nach gerade wo sich jetzt so viel verändert hat. Aber ich werde mich einfach treiben lassen und abwarten. Vielleicht mache ich mir zu viele Gedanken. Doch wenn ich sehe, dass es auch Frauen gibt die ebenfalls zweimal schwanger waren und dann sogar drei Kinder haben: da kann ich nur sagen: bewundernswert! Ich denke dann kann ich das auch schaffen!

    Lg Süße
     
  5. naine

    naine Newbie

    Registriert seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Klar kannst Du es schaffen, ich drück Dir dafür die Daumen. Da Du ja von Anfang an wieder anfängst, lernst Du das ja auch alles.

    LG Naine
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausbildung trotz Kinder Forum Datum
2 Kinder-trotzdem mit 29 Ausbildung starten? Ausbildungsvoraussetzungen 23.10.2010
2 Einträge im Führungszeugnis: Ausbildung trotzdem möglich? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 13.06.2016
Chancen auf Ausbildungsplatz trotz schlechtem Abitur? Ausbildungsvoraussetzungen 30.05.2016
Bei erster Prüfung (nach 6 Monaten) durchfallen: Ausbildung trotzdem weiterführen? Ausbildungsinhalte 11.09.2015
Ist eine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger trotz Depression möglich? Ausbildungsinhalte 09.04.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.