Ausbildung mit Kindern: Wie kann ich in dieser Situation am besten lernen?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von Sunny27, 14.03.2010.

  1. Sunny27

    Sunny27 Newbie

    Registriert seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin 27, habe 2 Kinder und Partner und beginne am 01.04. meine Ausbildung zur Gesundheits-und Krankenpflegerin. ich möchte die 3 Jahre mit guten Noten durchziehen, also ich will auf keinen Fall nach der Probezeit rausfliegen.
    Ist jemand auch in meiner Situation mit Kindern und kann mir sagen, wie ich am besten lernen kann???

    LG Sunny
     
  2. Hopfauerjan

    Hopfauerjan Newbie

    Registriert seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Leonberg
    Hallo Sunny,
    bin in einer ähnlichen Situation (1 Kind & Frau, bin aber schon 34) und mich plagen Ängste ich könnte nicht mitkommen ...
    Versuche eben jeden Tag noch mal eine Stunde das durchzuarbeiten was ich am Tage gelernt habe. Ich denke das ist realistisch und zu bewältigen.
    Gruß Jan
     
  3. Kabolmaus

    Kabolmaus Newbie

    Registriert seit:
    14.03.2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Land Brandenburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie
    Funktion:
    Mitglied in der AG Pflegestandards, sonst "normale" Krankenschwester
    Hallo Sunny,

    ich bin schon seit Jahren in diesem Beruf.Ich habe auf der Station viele Auszubildende die auch schon etwas älter sind, und auch Kinder haben. Es ist schon nicht ganz einfach Familie und Ausbildung unter einen Hut zu bekommen, aber es ist machbar. Wie Du den Lernstoff am besten bewältigst, das mußt Du allein für Dich rausfinden, aber auf Hilfe von Familie und Freunde wirst Du wohl zurückgreifen müssen, denn ohne wird es nicht gehen.
    Ich ziehe vor jeden den Hut, der diesen schweren Beruf heute erlernt.:beten: Ich wüßte nicht ob ich das heute noch mal schaffen würde. Bereut habe ich es nie, der Beruf ist meine Berufung. Ich drücke Dir die Daumen das alles klappt.
     
  4. Sarah1990

    Sarah1990 Newbie

    Registriert seit:
    23.07.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Hallo Sunny,

    Ich bin jetzt seid 1 1/2 Jahre in der Ausbildung und ich stand natürlich auch vor der Probezeitabschlussprüfung. Ich habe wohl keine Kinder aber ich hatte auch richtig angst vor der Prüfung, da ich mein Fachabi dafür abgebrochen habe und mein Realabschluss ist auch nicht so supi.... und jetzt im nachhinein sag ich es war echt einfach. Bei uns war die Prüfung mündlich. Die Lehrer haben viel auf die Prophylaxen gesetzt das man die perfekt konnte und auch wusste z.B. was ein Dekubitus ist und wieviel Stadien es gibt. Ich würd jeden Tag ein bisschen lernen... dann schafft man das auf jeden Fall.
     
  5. Heimann-Heinevetter

    Heimann-Heinevetter Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.03.2010
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger, Intensivpfleger, Gesundheitsplaner
    Ort:
    Wetter (Ruhr)
    Funktion:
    Freiberuflicher Autor von Online-Kursen
    Hallo Sunny,

    ich bin zwar nicht mehr in einer ähnlichen Situation, war es aber lange (Fachweiterbildung mit Familie oder Fernstudium ... oder ein anderes Projekt). Klar Familie bzw. Kinder setzen Anforderungen, ich denke das weist Du sicher ebensogut wie ich.

    Was die Probezeitprüfung betrifft (zu meiner Ausbildungszeit gab es das noch garnicht, aber später habe ich davon etwas mitbekommen.), im Grunde ist es kein "aussieben" das beginnt viel früher. Ich will sagen, wenn Du für den Beruf ungeeignet wärest, würde man Dir das schon vor der Prüfung "stecken".

    Die Prüfung ist nicht das "aussieben" sondern die Zeit davor.

    Zum Examen gute Noten. Im Grunde das Beste ist du lernst während Deiner Ausbildung, regelmäßig, dann ist das examen nicht mehr das Problem ... auch nicht die gute Note. Ja und ich denke dies ist in deiner Situation, das günstigste.

    freundlich

    Andreas
     
  6. Sunny27

    Sunny27 Newbie

    Registriert seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten!

    Ich denke, ich werde einfach versuchen wirklich jeden Tag ein wenig zu lernen, so dass ich gut mit komme.
    Ich hab echt voll Angst, dass ich es nicht schaffe, aber ich gebe mein bestes.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausbildung Kindern kann Forum Datum
Ausbildung mit Kindern? Ausbildungsvoraussetzungen 23.06.2011
Ausbildung OTA, und das mit 2 Kindern!? OP-Pflege 27.12.2010
Ausbildung mit Kindern/ Zeiten Ausbildungsvoraussetzungen 29.07.2010
Ausbildung mit 3 Kindern? Ausbildungsvoraussetzungen 09.02.2006
Ausbildung mit Kindern? Adressen, Vergütung, Sonstiges 16.07.2003

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.