Ausbildung mit chronischen Kopfschmerzen?

sarahlein

Newbie
Registriert
30.11.2005
Beiträge
2
also , ich würd gern eine ausbildung zur krankenpflegerin machen . nur jetzt stellt sich für mcih die Frage , ob das überhaupt möglich ist , da ich chronische kopfschmerzen hab. ich hab zwar so fast jeden tag kopfschmerzen , aber ich leb da auch schon vier jahre mit und kann alles ganz normal machen und kam bei meinen beiden praktika im krankenhaus auch ganz gut zu recht . weiß jemand zufällig, ob ich trotzdem eine ausbildung beginnen kann ?
 

sili

Junior-Mitglied
Registriert
04.08.2005
Beiträge
37
Ort
Berlin
Beruf
Krankenschwester
Hallo,
Ich kann gut verstehen wovon du sprichst habe selbst täglich Kopfschmerzen und bin im 2. Ausbildungsjahr.
Meine 3 Fehltage habe ich auch "ihnen" zu verdanken!
Bist du denn in ärztlicher Behandlung? Ich habe schon verschiedene Medi. vom Arzt bekommen nur leider hilfts nicht immer!
Ich denke du kannst es trotz den Kopfschmerzen schaffen und sollst dir von ihnen nicht dein Leben versauen lassen!!!
Geh zum Arzt und verwirkliche dir deine Traum Krankenschwester zu werden.
Liebe Grüße:mryellow:
 

Sr.Anne

Junior-Mitglied
Registriert
20.10.2005
Beiträge
80
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Ich habe zwar nicht jeden Tag Kopfschmerzen, aber bis 10 Mal im Monat Migräne. Ich habe die Ausbildung sehr gut geschafft. Leider muss man ständig irgendein Mittel dabei haben, um über die Runden zu kommen. Aber ich sehe kein Hindernis durch Kopfschmerzen.

Alles Gute.

Anne
 

elkebruehl

Newbie
Registriert
23.11.2005
Beiträge
4
sarahlein schrieb:
also , ich würd gern eine ausbildung zur krankenpflegerin machen . nur jetzt stellt sich für mcih die Frage , ob das überhaupt möglich ist , da ich chronische kopfschmerzen hab. ich hab zwar so fast jeden tag kopfschmerzen , aber ich leb da auch schon vier jahre mit und kann alles ganz normal machen und kam bei meinen beiden praktika im krankenhaus auch ganz gut zu recht . weiß jemand zufällig, ob ich trotzdem eine ausbildung beginnen kann ?

Also meiner Meinung nach ist die Ausbildung nicht das Problem, du solltest erst mal die Ursache für die Kopfschmerzen herausfinden. Damit ist nicht zu Spaßen.:besserwisser:
LG und gute Besserung Elke :troesten:
 

Lillebrit

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Registriert
20.07.2004
Beiträge
4.398
Ort
Hessen
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
Hallo sarahlein,
so pauschal kann ich Dir weder abraten noch Mut machen. Lass die Kopfschmerzen von einem Arzt abklären....erzähl ihm auch von Deinem Plan, die Ausbildung zu beginnen. Er wird Dir am besten sagen können, ob Du es tun oder lassen solltst.
Bedenken musst Du allerdings, dass Du enormem Stress ausgesetzt bist: Zeitdruck, körperliche Arbeit, durch den Schichtdienst bedingte Unregelmäßigkeiten im Tagesablauf (Mahlzeiten, Schlaf....). Beim Wechsel von Spät auf Frühdieste evnetuell nur sehr leichter bis gar kein Schlaf......


Alles Gute,
Lillebrit
 

sarahlein

Newbie
Registriert
30.11.2005
Beiträge
2
Hallo! Ich war jetzt am freitag in essen in der kopfschmerzambulanz und ich werd dann mal sehen , wie das jetzt alles mal so weiter geht ! bei mir ist das mit den kopfschmerzen halt so , dass ich sie habe , aber nicht unbedingt dadurch beinträchtigt werde . also bei mir ist das nciht so , dass ich dann irgendwie zu hause bleiben muss und nichts mehr machen kann . naja , ich frag einfach mal meinen arzt und dann mal gucken , was der dazu sagt , weil die ausbildung würd ich echt gern machen !
 

kamille

Newbie
Registriert
10.11.2005
Beiträge
21
Hallo,

ich war zu einem Bewerbungsgespäch und nach und nach wussten sie, dass ich unter Kopfschmerzen und Migräne leide. Das war für die kein Hindernis mich zu nehmen, da sie öfters Auszubildene haben, die Migränepatient/in sind.

Ich habe den Platz nicht angenommen, weil ich Probleme mit den Lehrern bekam, von daher weiß ich nicht wie es ist mit Kopfschmerzen die Ausbildung zu machen.
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!