Ausbildung in Teilzeit mit 38, wer hat schon Erfahrung?

nija1612

Newbie
Registriert
29.02.2012
Beiträge
5
Hallo zusammen!
Ich bin 38, 3-fache Mutter und seit 6 JAhren in der Pflege tätig(Pflegeassistentin), davon die letzten 3 Jahre als Nachtwache. Habe mich sehr gefreut das jetzt in unserer näheren Umgebung die Möglichkeit der Ausbildung in Teilzeit gibt. Habe mich beworben und wurde auch angenommen :cheerlead: Grosse Freude!! Wer hat schon Erfahrung in der Teilzeitausbildung gemacht? Was muss ich zusätzlich noch an Lernzeit ca. zu Hause einplanen? Gibt es noch "Hausaufgaben"? Kann man den Lernstoff aus der Schule zu Hause nochmal alleine durcharbeiten oder wird auch in der Schule mittlerweile mehr Praxis als Theorie vermittelt? Bzw. welche Fächer werden unterrichtet? Es wäre schön einfach mal zu hören welche Erfahrungen ihr so gemacht habt.

Vielen Dank schon mal an alle die sich Zeit für eine Antwort nehmen.
 

DieAnnie

Newbie
Registriert
17.10.2011
Beiträge
22
Beruf
ab 01.04.2012 Azubi GuK in Teilzeit :)
Akt. Einsatzbereich
Unfallchirurgie
Hi,

ich bin auch 2fach-Mami und fange jetzt im April die Teilzeitausbildung in der Krankenpflege an. Ich denke, dass die Ausbildung ( was Hausaufgaben etc. angeht) ganz "normal" von Statten gehen wird. Dafür dauert sie dann ja auch länger. Zu Lernen werden wir nach Unterrichtsschluss genauso haben. Ich werd das, wenn alles nach Plan läuft, abends machen. Hast du denn schon rein zeitmäßig mitgeteilt bekommen, wie lange euer Unterricht laufen wird? Wir werden von 8-13 Uhr montags bis freitags in der Schule sein.
 

nija1612

Newbie
Registriert
29.02.2012
Beiträge
5
Die Unterrichtszeiten sind gleich, auch von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr. Die Dienste sind aufgeteilt. Man kann sich aussuchen ob von 06:00 Uhr bis 12:20 Uhr oder von 08:00 Uhr bis 14:20 Uhr im Frühdienst arbeiten möchte. Der Spätdienst wäre dann immer von 13:00 Uhr bis 19:00 Uhr (so in etwa plus/minus 15 min). Klar, der Lernumfang wird der Gleiche sein, aber ich glaube die Fächer sind anders strukturiert worden vor einigen Jahren. Das was meine Kollegen vor 15 Jahren gelernt haben ist scheinbar wohl komprimiert worden. Wollte einfach nur mal wissen was da so auf mich zukommt, lass´mich aber auch gerne überraschen :gruebel: ICh hoffe das ich einen Grossteil des Lernpensums mittags wenn meine Tochter ihre Hausaufgaben macht (ist 9 Jahre) schon erledigen kann. Ansonsten abends oder wenn mein Mann da ist. Hausarbeit wird ab sofort geteilt:up:

Ich wünsche dir viel Glück!!
(und allen anderen auch)
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!